IWA Live Talks: Nächster Teil zum Thema "Lauflänge" am 29.07.2021 und Hintergründe zur Road to IWA 2022

Wie bereits angekündigt, wird am 29.07.2021 von 16:00 bis 17:00 Uhr die zweite Ausgabe des digitalen Gesprächsformats IWA Live Talks stattfinden. Das Thema des auf Englisch stattfindenden Expertengesprächs lautet "Let´s speak about the trend topic: barrel lengths". Ein brisantes Thema, dass unter Sportschützen und insbesondere Jägern heiß diskutiert wird. Konkret stehen die Fragestellungen im Mittelpunkt, welchen Einfluss die Lauflänge auf die Ballistik und auf die Jagdpraxis hat. Zudem geht es darum, welche Lauflänge die Richtige ist.

Als Experten dabei sind Ralph Wilhelm zum Thema "Barrel length and its influence on internal, external and terminal ballistics for tactical and hunting applications" und Jens Tigges zum Thema "Effect of barrel lengths in hunting practice". Wilhelm ist Waffensachverständiger für Handwaffen und Munition, Tigges Geschäftsführer der Outdoor Marketing International GmbH. Im Anschluss an das Gespräch stehen beide Referenten für Fragen und einen Austausch zur Verfügung.

So können Sie am 29.07.2021 beim IWA Live Talk zum Thema Lauflänge dabei sein

Die Teilnahme an den IWA Live Talks ist kostenlos. Das Format findet über Zoom statt. Um dabei zu sein, können Sie einfach auf den Seiten der IWA das Formular ausfüllen und werden dann per E-Mail eingeladen. Falls Sie das Live-Event verpasst haben, können Sie sich die Video-Version jederzeit unter dem o.g. Link ansehen.

Das Live Talks-Format ist Teil der "Road to IWA 2022". all4shooters.com hat für Sie alle Hintergründe dazu zusammengetragen:


IWA Live Talks: Die Hintergründe zum digitalen Gesprächsformat

Zwei Jahre ohne die IWA OutdoorClassics hinterlassen Spuren. Beim Messeveranstalter und in der Branche. Alle Beteiligten freuen sich jetzt auf die nächste Ausgabe der IWA vom 03. bis 06. März 2022. Aber nach 2 Jahren Pause will so eine wichtige Branchenmesse gut vorbereitet sein. 

Deshalb startet am Donnerstag, den 24.06.2021 der nächste Event-Baustein auf dem Weg zur IWA OutdoorClassics 2022 in Nürnberg: Die IWA Live Talks. Diese werden dann periodisch, immer am letzten Donnerstag jedes Monats stattfinden. Ziel der digitalen Veranstaltung ist es dabei nicht nur, das Terrain bis zur Messeveranstaltung in 2022 zu vorzubereiten, sondern auch den fachlichen Austausch für die Branche und alle Interessierten bis dahin sicherzustellen. Denn nur wer im Gespräch bleibt und das Interesse der Branche versteht und umsetzt, bleibt langfristig ein gesetzter Baustein in Kommunikation und Vertrieb.

Dazu sagt Rebecca Schönfelder, Veranstaltungsleiterin IWA OutdoorClassics, NürnbergMesse: "Nach der erfolgreichen Durchführung der IWA Studio Edition bin ich sehr froh, jetzt mit den IWA Live Talks den mitgenommenen Schwung weiter aufrecht zu erhalten. Wir bieten mit diesem neuen digitalen Format Ausstellern und Besuchern die Möglichkeit, aktiv in den Dialog zu treten um auch unterjährig für einen Wissenstransfer zu sorgen. Mit jedem neuen IWA Live Talk greifen wir andere Themen auf und fachen so auch die Vorfreude auf die IWA OutdoorClassics 2022 an. Ich kann es kaum erwarten, bis es endlich wieder richtig losgeht."

Das bieten die IWA Live Talks ab Ende Juni 2021 - 1. Temin: 24.06.

Kern der Live Talks werden fachspezifische und aktuelle Themen der Sport-, Jagdwaffen und Outdoor-Community sein. Im Einzelnen werden dafür Branchen-Experten in Kurzvorträgen über Trend- und Spezialthemen sprechen und danach den Austausch und die Vernetzung mit den Teilnehmern suchen. Spezifisch richten sich die Online-Talks an Fach-, Groß-, und Einzelhändler. Die Veranstalter weisen aber auch darauf hin, dass auch alle Interessierte aus der Branche teilnehmen können. Damit ist auch der Weg für alle Fans von all4shooters.com und all4hunters.com offen, an den Talks live teilzuhaben. Das Event ist technisch als Zoom-Format angelegt. Zoom ist ein einfach zu nutzendes, kostenloses Format von Videokonferenzen mit Chat-Funktion. Es funktioniert einfach und zuverlässig auf Desktop, Tablet und Mobile-Geräten. Zur Teilnahme muss man sich auf der IWA-Website kostenfrei registrieren, hier gibt es dafür ein spezielles Formular. Die Sprache der IWA Live Talks ist Englisch!

Diese Speaker sind für die ersten IWA Live Talks bereits bekannt

Zum Start gibt es eine "sponsored by Edition" des neuen IWA-Formats: Am 24.06.2021 wird Jan Hüffmeier, Geschäftsführer der Agentur GT Outdoors, "über den Einfluss der Corona Pandemie auf die Marketingstrategien von Unternehmen aus der Jagdbranche und über mögliche Reaktionen auf diese Einflussfaktoren" sprechen. Zudem geht es um den Stellenwert digitaler Plattformen in der heutigen Zeit.

Im zweiten Teil der Reihe, der 4 Wochen später folgt, werden dann die Auswahl von Optik und Lauflängen bei Langwaffen thematisiert. Dazu konnte die IWA die Experten Ralph Wilhelm (Journalist und Branchenexperte) und Jens Tigges (Outdoor Marketing International GmbH) gewinnen.

Präsenz-Messen vor Ort: Planungen zur HUBANA 2021 und IWA OutdoorClassics 2022 - wie geht es weiter?

Wie die IWA-Veranstaltungsleitung zudem mitteilt, laufen die Planungen für die HUBANA 2021 und die IWA 2022 als Präsenzveranstaltungen auf Hochtouren. So sei die Wiederaufnahme des Messegeschäfts in Nordrhein-Westfalen für den 1. September 2021 vorgesehen. Genau passend, denn die HUBANA – Jagderlebnistage auf Schloss Lembeck wird vom 10. bis 12. September 2021 stattfinden.

Außerdem habe auch die bayerische Staatsregierung bereits die Weichen für eine Wiederaufnahme von Messen gestellt. Ein Comeback der IWA für 2022 scheint vor diesem Hintergrund sehr realistisch.

Wie gewohnt, wird Sie all4shooters.com natürlich mit aktuellen Infos zu den Messen, dem Weg dahin und auch den weiteren Live Talks versorgen. Der nächste IWA Live Talk folgt dann am Donnerstag, den 29. Juli 2021. Wir liefern mehr Details bevor es weitergeht und wünschen für Teil 1 viel Spaß beim Zusehen. Bitte denken Sie daran: Sie müssen sich vorher registrieren.


Weitere Informationen zur "Road to IWA 2022" und der Leitmesse selbst, bekommen sie auf den Seiten der IWA OutdoorClassics.

Diesen Artikel gibt es auch in dieser Sprache: