Special Edition: GLOCK G44 Golden Line und G44 Silver Line – Sondereditionen der Kleinkaliberpistolen

Die GLOCK G44 im Kaliber .22 l.r. hat sich am Markt etabliert und ergänzt damit das Großkaliberportfolio des österreichischen Herstellers um eine Kleinkaliberpistole, die ein preiswertes Training ermöglicht. Bisher sind eine Standardvariante und eine Version der KK-Pistole mit Gewindelauf verfügbar. Nun erweitert GLOCK die Modellreihe G44 um die Golden- und Silver Line. Die beiden neuen Modelle zeichnen sich durch die namensgebenden, farblichen Akzente in Form einer silberne oder golden Linie jeweils am unteren Ende der Schlittenflanken aus. Doch zuerst noch einmal ein Überblick zur Technik hinter der Pistole G44:

Die Kleinkaliberpistole GLOCK G44 im Detail: 

Die beiden bisher verfügbaren Varianten der GLOCK G44, einschließlich der Ausführung mit Gewindelauf, weisen bis auf den Lauf identische Spezifikationen auf. Die Standardversion basiert auf den Kompakt-Abmessungen der GLOCK G19 GEN5 und besitzt einen 104 mm langen Lauf, während das Modell mit Gewindelauf ein 124 mm langen Lauf aufweist, ergänzt um ein M9x0,75-Gewinde. Die Golden- und Silver Line kommen nur ohne Gewindelauf. 

Die Kleinkaliberpistole GLOCK G44 mit Magazinen.
Die Kleinkaliberpistole GLOCK G44. Hier mit ihren für die Randfeuerpatrone optimierten Magazinen.

Die Visierung der Pistole besteht aus Polymer und lässt sich mittels eines Schraubendrehers justieren. Dieses Material findet auch im oberen Teil des Schlittens Verwendung, wobei lediglich die unteren Millimeter zum Griffstück von einem „Käfig“ aus Stahl umgeben sind. GLOCK selbst nennt das Polymer-Stahl-Hybridschlitten. Diese Konstruktionsweise trägt zur Reduktion des Gesamtgewichts bei. Die inneren Komponenten, wie Lauf, Lager und das Oberteil des Griffstücks, sind gemäß der Tradition anderer GLOCK-Modelle aus Stahl gefertigt. In Summe, bringt die GLOCK G44 ein erstaunlich geringes Gewicht auf die Waage. Im ungeladenen Zustand wiegt sie lediglich 415 Gramm. Zum Vergleich: Die GLOCK G19 in 9 mm Luger wiegt 600 Gramm. Selbst die Walther P22Q, eine Kleinkaliberpistole ähnlicher Bauart, ist mit einem Gewicht von 480 Gramm deutlich schwerer als die G44. 

Ein charakteristisches Merkmal der GLOCK G44 ist ihr Masseverschluss, der für die Verwendung mit der relativ schwachen .22 l.r. optimiert wurde. Im Gegensatz zu den großkalibrigen GLOCK-Modellen schließt bei der G44 deshalb die Oberseite des Patronenlagers nicht bündig mit der Unterseite des Schlittens ab. Der Lauf steht entsprechend fest. Ein Loch im Lager auf der Oberseite dient als zusätzliches Sicherheitsmerkmal zur Überprüfung des Ladezustands. 

Hinsichtlich der Bedienung und Sicherheitsfeatures steht die G44 den "größeren" Modellen in nichts nach. Sie ist mit dem bekannten Safe-Action-System ausgestattet, welches den Abzug und den Schlagbolzen sperrt, sofern das mittlere Züngel im Abzug nicht durchgezogen wird. Die Handhabung und das Zerlegen der Waffe gestalten sich ebenfalls identisch zu anderen Modellen des Herstellers. Wir haben die G44 bei all4shooters.com auch schon ausführlich getestet.

Die neue Golden Line und Silver Line der GLOCK G44.
Mit auffälligen Farbakzenten: Die neue Golden Line und Silver Line der GLOCK G44.

Preise und Verfügbarkeit der Golden- und Silver-Line-Modelle der GLOCK G44

Die beiden neuen Versionen der G44 Special Edition kommen nun mit den namensgebenden Farbakzenten in Gold oder Silber. Die "goldene" und die "silberne Linie"  befinden sich jeweils sich an den Stahlteilen des Hybridschlittens und verleihen der Pistole damit ein auffälliges Äußeres, das sich vom üblichen Look einer GLOCK abhebt. Nach Angaben von des Herstellers sind die beiden Versionen Golden Line und Silver Line nur für eine begrenze Zeit zu haben. Zudem verrät ein Vergleich zwischen der US- und Europa-Webseite des Herstellers, dass diese auch für den GLOCK-Sammler interessanten Sondermodelle bisher scheinbar nur in Europa verfügbar sind. Die beiden neuen G44-Pistolen aus der Special Edition können derzeit über den deutschen Fachhandel schon zum Preis von jeweils 695,99 Euro (UVP) bestellt werden.