5

Vorstellung und Video: Burris XTR II 5-25x50 − was bietet Ihnen das preisgünstige Long-Range-Zielfernrohr?

Ganz links befindet sich der Knopf für die Absehenverstellung.

Für den taktischen und für den sportlichen Long-Range-Schützen hat Burris das XTR II 5-25x50 im Angebot. Zum Preis von ca. 1.200,- Euro richtet sich das Zielfernrohr an preisbewusste Schützen oder Einsteiger. Dabei bietet es einige Features, die für diese Preisklasse einmalig sind und die man so eher bei hochpreisigen europäischen Produkten entdeckt. 

Zur Ausstattung des Burris XTR II gehörte in unserer Testkonfiguration ein beleuchtetes SCR-Absehen in der ersten Bildebene. Das beleuchtete Absehen verfügt über 11 Helligkeitsstufen und der Parallaxe-Ausgleich geht von 50 m bis unendlich. SCR steht hierbei für "Special Competition Reticle" − zu deutsch etwa "Spezial Wettkampf Absehen". Dieses hat Burris extra für das XTR II entwickelt. Ziel dabei war es, das Absehen genau auf die Fähigkeiten des Glases an sich abzustimmen.  Einige Gläser der Serie sind auch mit weiteren Absehen erhältlich.

Die Zielfernrohre von Burris lassen sich allesamt einfach und intuitiv bedienen. So befindet sich beim Testmodell XTR II die  Beleuchtung auf der linken Seite des Glases. Dort sitzt auch das Verstellrädchen für den Parallaxeausgleich. Auf 12 beziehungsweise 3 Uhr wird der Treffpunkt in Höhe respektive in der Seite verstellt. Auch die Vergrößerung des XTR II von Burris verstellt der Schütze wie gewohnt: Durch ein Rädchen am hinteren Teil des Tubus, vor dem Okular.

Nicht nur der 5x Zoom macht es für Long-Range- und PRS-Schützen interessant, sondern auch der große Höhenerstellbereich von 200 cm auf 100 m. Dabei lässt der Turm sich in 2 Turns mit jeweils 100 cm auf 100 m drehen. Für hohe Distanzen ein angenehmes und schon fast unabdingbares Feature.

Unser Video zum Burris XTR II 5-25x50:

Die technischen Daten des Burris XTR II 5-25x50 im Überblick:

Modell:Burris XTR II 5-25x50
Preis:ca. 1.300,- Euro
Absehen:SCR MIL
Vergrößerung:5-25x
Objektivdurchmesser:50 mm
Mittelrohrdurchmesser:34 mm
Austrittspupille:10,0 - 2,0 mm
Sehfeld auf 100 m:7,0 - 1,4
Länge:414 mm
Gewicht:910 g

Unser Fazit zum XTR II von Burris:

Die Verstelltürme des Burris XTR II sind extrem griffig und super zu bedienen.

Burris ist ein US-amerikanischer Hersteller, der zur Beretta-Gruppe gehört und hier eine super Preis-Leistungs-Performance abliefert. In den USA gehört Burris zu den meistverkauften Zielfernrohren − weil man auch dort auf Qualität setzt! Und jetzt hat man auch in Europa die Chance,  mit dem XTR II 5-25x50 diese Qualität auf seine Waffe zu bekommen. Das Burris XTR II ist dabei sicher nicht nur für preisbewusste Long-Range-Schützen eine Alternative zu den traditionellen Herstellern, sondern auch für all jene, die hohe optische Qualität, eine gute Verarbeitung und umfangreiche Ausstattung zu schätzen wissen und bei alldem auf eine leichte, sicher und intuitive Bedienung nicht verzichten möchten.


Informationen zur Waffe: JPR-1 Nordland von Unique Alpine

Der neue Repetierer JPR-1 von Unique Alpine bietet gute Präzision und vereint neue Technologien mit traditionellem Werten im Waffenbau. Das Ergebnis: Kontrollierte Zuführung, kontrolliertes Ausstoßen, 3-Stellungssicherung auf den Schlagbolzen und Präzisionswerte mit unter einem 1 MOA (geschossen mit ausgesuchter Fabrikmunition). Diese Kompetenz hat eine jahrzehntelange Geschichte: Unique Alpine gilt als einer der führenden Spezialisten für militärische und polizeiliche Präzisionsgewehre. Diese Perfektion steht jetzt auch für zivile Anwendungen zur Verfügung. Das hier mit dem Burris XTR II im Video gezeigte Modell ist in folgenden Kalibern erhältlich: .243 Win. • 6,5 Creedmoor • 6,5 x 47 Lapua • .308 Win. Wir werden für Sie in Kürze einen Test zu dieser Waffe veröffentlichen.


Weitere Informationen zum XTR II und allen erhältlichen Varianten finden Sie auf der Homepage von Burris.

Neben dem XTR II dürfen wir uns bald auch über das XTR III und einige weitere Neuheiten von Burris freuen.

Burris ist auch bekannt für seine Reflexvisiere und deswegen Teil unseres Artikels: Das Reflexvisier − Technik, verfügbare Modelle und Einsatzmöglichkeiten

Diesen Artikel bewerten
5 (4 Bewertungen)
Diesen Artikel gibt es auch in dieser Sprache:
Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.