4.2

Jagd & Hund 2020: Neue Reflexvisiere, Entfernungsmesser und Zielfernrohre im Video präsentiert

Neue Reflexvisiere und Magnifier von Holosun bei Laserluchs

Laserluchs, der offizielle Distributor von Holosun, hat einige interessante Reflexvisiere und Magnifier mit zur Jagd & Hund gebracht. Direkt 5 neue Optiken feiern auf der Jagd-Messe ihre Premiere. Da wären der Nachfolger des offenen Reflexvisiers 507C, das Holosun Elite HE 508T. Dank Titanium-Gehäuse konnte bei geringerem Gewicht, die Robustheit des 443,- Euro teuren Gerätes nochmal gesteigert werden. Eine Nummer größer ist das Holosun Elite HE509T − und dennoch das weltweit kleinste geschlossene Reflexvisier. Das Witterungsbeständige Reflexvisier für härteste Bedingungen gehört Ihnen für 515,- Euro. Das Holosun HS403R wurde mit seinem Rheostat-Einstellrad auf angenehme und einfache Handhabung ausgelegt, im Gegensatz zu den üblichen Plus- und Minus-Tasten erkennt der Jäger jederzeit schnell seine aktuelle Einstellung an. Seine Ursprünge hat das Rotpunktvisier zum Preis von 299,- Euro im taktischen Bereich. Das geschlossene Holosun HS512C und der Magnifier Holosun HM3X bilden das perfekte Team. Der Magnifier für 289,- Euro lässt sich per Flip-to-the-side-Funktion jederzeit zuschalten und macht mit dem Reflexvisier HS512C für 550,- ein Drückjagdglas fast obsolet.

MINOX: Neue Zielfernrohre, Ferngläser und Wildkameras

Jeweils 3 neue Zielfernrohre, Ferngläser und Wildkameras hatte MINOX am Messestand bei der Jagd & Hund 2020 zu bestaunen. Ab 1.199,- Euro starten die neuen Allround-Zielfernrohre MINOX 1-5x24, 2-10x50 und 3-15x56, alle mit erhöhter Transmission im Vergleich zu den Vorgängern. Komfortabel ist das Fernglas MINOX 7,5x44 Rapid, Einzelokulareinstellung, verstellbare Augenmuscheln und einmal eingestellt − immer scharf, auch in Bewegung. Den Einstieg in die Welt der MINOX-Ferngläser bildet künftig die X-lite-Serie, in verschiedensten Größen bis zum 56er erhältlich. 30 Jahre Garantie sprechen für die Qualität der MINOX X-active-Klasse, auch sie ist in allen Größen vom kleinen Taschenfernglas bis zum 56er Glas erhältlich. Per App lassen sich die Bilder von der MINOX DTC 550 WiFi herunterladen − ein SD-Kartenwechsel entfällt und Übertragung funktioniert in 10 m Umkreis. Extraflach und dennoch sehr bedienerfreundlich ist die MINOX DTC 460 mit unterschiedlichen applizierbaren Tarn-Covern. Die MINOX DTC 1200 lässt keine Wünsche offen. Per LTE kann ich weltweit jederzeit in meinem Revier nach dem Rechten schauen. Gegen Diebstahl schützt sie ein GPS-Modul. Eine Flatrate für 14,90 Euro pro Monat ist dazu notwendig.

Reflexvisier FALKE S und FALKE B3X Magnifier

Bei Schmeisser entdeckten wir auf einer Dynamic das neue Reflexvisier FALKE S mit unglaublichen 200.000 Stunden Laufzeit mit nur einer CR2032-Batterie. Das FALKE S ist bis 10 m wasserdicht und zum Preis von 379,- Euro erhältlich. Im Lieferumfang sind dann sogar noch 3 QD-Montagen enthalten. Es ist problemlos mit dem Magnifier FALKE B3X kompatibel, der für eine 3x Vergrößerung sorgt.

Steiner Observer, Nighthunter und LRF 1700

Die neue Reihe Steiner Observer umfasst 3 Gläser: 8x42, 10x42 und 8x56 mit Makrolon-Gehäuse. Es ist die robuste Einstiegsreihe von Steiner und die Gläser liegen zwischen 300,- und 500,- Euro. Das Flagschiff Steiner Nighthunter wurde weiter optimiert mit 135 m Sehfeld, 96% Lichttransmission nach wie vor DAS Glas für die Nachtjagd. Durch Porro Prismen ist es immer scharfgestellt. Der UVP des Nighthunters liegt bei 1.149,- Euro. Die Porro-Technik hat auch der Laserentfernungsmesser LRF 1700, der für knapp 2.000,- erhältlich ist.

Swarovski Z8i 3,5-28x50 P Zielfernrohr

Bereits im Herbst 2019 hat Swarovski die Z8i-Familie um das 3,5-28x50 P erweitert. Zur Jagd & Hund 2020 hat das Publikum die Möglichkeit sich das Zielfernrohr der Top-Klasse in Dortmund anzusehen. Ein echter 8x Zoom und eine bis zu 28-fache Vergrößerung wappnen das Swarovski Z8i 3,5-28x50 P sowohl für kurze als auch sehr weite Distanzen. Bei Swarovski versteht es sich fast von selbst, dass das 3.280,- Euro teure Zielfernrohr höchsten Ansprüchen an Verarbeitung und Bildschärfe genügt.

ZEISS: Kommt eine Wärmebildkamera zur IWA OutdoorClassics?

Am Stand von ZEISS  trafen wir auf ein kleine Geheimnis. Enthüllt wird es auf der IWA OutdoorClassics 2020 am 6. März. Was es wohl ist? Unter www.zeiss.de/waermebild kann man sich für die exklusive Preview anmelden. Und Sie merken, der Link lässt nicht viel Spielraum für Spekulationen.

LEICA: Weiterentwicklungen für den Long-Range-Bereich

Über die LEICA Hunting App lassen sich die neuen Geovid-Ferngläser mit integrierter Entfernungsmessung und der LEICA CRF 3500.COM Range Finder bedienen. Die vorgegeben Klicks lassen sich dann einfach auf das Zielfernrohr übertragen. Beispielsweise das erste Long-Range-Zielfernrohr für Sport und Jagd des Herstellers: das LEICA PRS 5-30x56i. Durch seinen riesigen Verstellbereich lässt es sich auch auf Waffen ohne Vorneigung montieren und werkzeuglos Nullen. Es liegt bei einem UVP von 2.700,- Euro und ist ab sofort im Fachhandel erhältlich. Das LEICA CRF 3500.COM wechselt für 1.100,- Euro den Besitzer. Und das LEICA Geovid liegt als 8x56 HDB bei einem Preis von 3.300,- Euro.

Der KAHLES Helia RF-M in der Wüste Nevadas.

Und das sind die Neuheiten von KAHLES von der Jagd & Hund 2020:

Die wichtigsten Infos zu KAHLES K18i und KAHLES Helia RF-M  mit allen technischen Daten haben wir in diesem Artikel mit Video für Sie zusammengefasst. Dort stellen wir Ihnen das neue sportliche Zielfernrohr für dynamische IPSC- sowie 3-Gun-Wettbewerbe und den neuen Laserentfernungsmesser fürs Revier ausführlich vor.

Diesen Artikel bewerten
4.2 (5 Bewertungen)
Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.