DM im Schießen 2013 in München - Resultate

Brodmeier.png
Daniel Brodmeier

Für die erste Sensation sorgte der Schütze Daniel Brodmeier aus Niederlauterbach. Er vollzog gleich zwei Leistungen auf einmal: Mit seinem Sieg war er nicht nur der erste Gewinner auf den diesjährigen Deutschen Meisterschaften - nein, er holte auch die erste Medaille für seinen Sponsor RWS. Daniel Brodmeier schießt die Randfeuerpatronen RWS R50. 

Das erste Finale war in der Disziplin Kleinkaliber 3x40 angesetzt. Daniel Brodmeier konnte sich mit 1275,7 Ringen gegenüber Michael Janker aus Hofstetten (1269,8 Ringen) und Maik Eckhardt aus Dortmund (1269,4 Ringen) durchsetzen.  

Der Bayerische Rundfunk hat über die Schützen Daniel Brodmeier, Michael Janker und Nicolas Schallenberg einen interessanten Beitrag gesendet. Sehen Sie hier.

Ein weiterer Schütze gewann eine Medaille mit RWS. Christian Reitz, bereits Weltcupsieger, holte die Goldmedaille in der Disziplin Luftpistole für seinen Verein, den SV Kriftel im Main-Taunus-Kreis. Er lieferte sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit Florian Brunner von der SG Ludwigsburg im Landesverband Württemberg. Beide hatten bereits den Vorkampf punktgleich mit 581 Ringen abgeschlossen.

Nachdem Christian Reitz die erste Runde für sich entschied, musste er Runde zwei und drei an seinen Konkurrenten abgeben. In der letzten Runde holte er so auf, dass sich der Vorsprung auf zwei Zehntel verkleinerte. Bis zum Schluss blieb es spannend. Der letzte Schuss sollte entscheiden: 10,5 zu 8,9 Ringen. Mit diesem Ergebnis sicherte sich Christian Reitz die Goldmedaille. Seine Leistungen verdankt Christian Reitz den Luftgewehrkugeln RWS R10.

Pfeilschifter.png
Sonja Pfeilschifter

Bei den Damen gewann Sonja Pfeilschifter ebenfalls mit den Luftgewehrkugeln RWS R10 das Finale im Luftgewehr mit 500,6 RIngen. Zweite wurde Constanze Rotzsch mit 498,9 Ringen vor Melanie Hertel mit 498,3 Ringen.

Alle Resultate finden Sie auf der Homepage des Deutschen Schützenbundes.


DM_2013.png
Hubertus Dowidat, Vertreter von Rottweil mit David Kardaus (Mitte) und Christian Westerndorf (rechts)

Jedes Jahr werden im Rahmen der Deutschen Meisterschaften von der Marke Rottweil Munitionsstipendien im Wert von 5.000 Patronen verliehen. Dieses Jahr erhielten die beiden Trap-Schützen David Kardaus aus Sachsen und Christian Westerndorf aus Westfalen diesen Preis.

Rottweil ist Mitglied im Förderkreis Wurfscheibe und engagiert in der Nachwuchsförderung. 

Die Initiative wird weitergehend unterstützt von: KRIEGHOFF, WERNER DIENER, KRÜGER SCHIEßSCHEIBEN, WURFTAUBEN CLUB WIESBADEN E.V. sowie dem DSB.  

Alle Informationen zum Förderkreis Wurfscheibe finden Sie hier

Der Förderkreis hat sogar eine eigene Facebook-Seite, die wir allen Interessierten empfehlen. Bitte einfach auf diesen Link gehen.

Diesen Artikel bewerten
Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.