4.1

Exklusive Weltpremiere: Dual-Use Wärmebildkamera aus Kooperation von Noblex und Heimdall

Bei einer Präsentation der Unternehmen Noblex und Heimdall wurde das all4shooters-Team mit einer Weltneuheit überrascht: Die beiden Unternehmen sind eine Kooperation eingegangen und werden eine Dual-Use Wärmebildkamera auf den Markt bringen. Dabei wartet die Kamera mit vielen Innovationen auf, die es so auf dem Markt der Optronik noch nicht gibt: Die Dual-Use-Fähigkeit zeigt sich insbesondere durch die Möglichkeit, das Gerät durch die Tasten auf eine Vorsatz-Option umzuschalten. Ebenso wird durch ein gestochen scharfes AMOLED-Display das maximale aus dem in Frankreich gefertigten, 640x480 Pixel großen Infra-HD Sensor herrausgeholt. Die Anzeige des Geräts kann dabei, neben allen bekannten Farb- und Kontrastoptionen, perfekt auf den Einsatzzweck optimiert werden. Dafür sorgen ein Automatik-Modus, ein spezieller Jagd-Modus, ein Such-Modus sowie ein Stadt-Modus für allerhöchsten Kontrast.

Exklusive Weltpremiere: Dual-Use-Wärmebildkamera aus Kooperation von Noblex und Heimdall
Lutz Belger von Noblex (links) und Matthias Ruckdeschel von Heimdall freuen sich auf eine Partnerschaft von Dauer.

Kooperation von Heimdall und Noblex

Die gemeinsame Entwicklung des Geräts geht nach Auskunft der beiden Geschäftsführer Lutz Belger (Noblex) und Matthias Ruckdeschel (Heimdall) auf einen Zufall zurück. Das Unternehmen Heimdall beabsichtigte ursprünglich einige Teile für sein geplantes Wärmebildgerät bei Noblex fertigen zu lassen. Hierraus entstand nun eine auf Dauer angelegte Partnerschaft auf dem Sektor der Wärmebildgeräte. Die Philosophie dieser Partnerschaft besteht laut der beiden Geschäftsführer darin, ein in Deutschland gefertigtes Produkt mit innovativer Technologie mit allerhöchsten Qualitätsstandards auf den Markt zu bringen. 

Dies zeigt sich nicht nur darin, dass beispielsweise alle Zubehörteile, wie etwa die Tasche, von deutschen Herstellern gefertigt werden. Sondern auch darin, dass eine einzigartige Serviceleistung geplant ist: Während bei vielen Mitbewerben die Kunden defekter Geräte zum Teil Monate auf die Reparatur ihrer Geräte warten müssen, wird es bei dem Noblex/Heimdall-Gerät einen Sofortersatz geben, bis das eigene Gerät repariert ist. Außerdem planen beide Geschäftsführer mit regelmäßigen Firmwareupdates, um beide Geräte auf dem aktuellen Stand der Technik zu halten.

Die Technik: AMOLED-Display und Zielmodus

Um das maximale aus dem europäischen Sensor des Geräts herauszuholen, haben sich die Partner für die Ausstattung mit einem AMOLED-Display entschieden. Diese Technik bietet im Gegesatz zu herlömmlicher LED-Technologie 2 Vorteile: Zum einen wird die Nachtsichtfähigkeit des Jägers nach dem Blick durch die Optik kaum gestört. Zum Anderen spielt die Fähigkeit, Kontraste darzustellen gerade bei Thermalgeräten eine herrausragende Rolle. Diese Eigenschaft bietet ein Sucher mit AMOLED Technologie.

Eine weitere Besonderheit des Geräts besteht in der Möglichkeit, das Gerät auf den Einsatz zum Vorsetzen speziell umzustellen. So nutzen Noblex und Heimdall nicht nur einen bestimmten Teil des Sensors, also jenen den die Optik des Zielfernrohres abdeckt, sondern den kompletten Pixelbereich. Das Ergebnis ist ein deutlich hochauflösenderes Bild als bei vergleichbaren Geräten. Und damit eine bessere Ansprechbarkeit und Erfassbarkeit von Wild.

Exklusive Weltpremiere: Dual-Use-Wärmebildkamera aus Kooperation von Noblex und Heimdall
3 Druckknöpfe reichen aus, um die Heimdall Fokus zu bedienen.
Exklusive Weltpremiere: Dual-Use-Wärmebildkamera aus Kooperation von Noblex und Heimdall
Die Akkus vom Typ 18650 haben ihren Platz links und rechts über dem Okular.

Die Wärmebildkamera von Noblex und Heimdall - alle Fakten

Exklusive Weltpremiere: Dual-Use-Wärmebildkamera aus Kooperation von Noblex und Heimdall
Nur ca. 500 g wird die Wärmebildkamera Heimdall Fokus auf die Waage bringen.

Laut Angaben der beiden Hersteller werden zwei Varianten des Geräts zur Verfügung stehen: Ein günstigeres sowie ein teureres Modell. Die Geräte werden um die 500 g wiegen. Ab Werk werden die Geräte zudem Gradweise kalibriert. Das sorgt für ein optimales Bildergebnis und der Anwender kann auf eine aufwändige Kalibrierung verzichten. Die multifunktionale, nach militärstandard ausgeführte Schnittstelle der Geräte wird nicht nur als mögliche Stromversorgung dienen (neben der Hauptversorgung: Akkus vom Typ 18650) sondern auch als Anschluss für den Austausch von Bilddaten, als Displayanschluss sowie zum Update des Geräts dienen.

Vorbestellungen für die Geräte werden ab sofort entgegen genommen. Ein UVP stand bisher noch nicht fest, all4shooters.com bleibt für Sie an der Thematik dran. Wir werden Sie an dieser Stelle mit weiteren Informationen zu den brandneuen Wärmebildkameras versorgen, sobald uns diese bekannt werden. Unsere Testgeräte sind bereits bestellt und wir hoffen auf eine Lieferung Ende Oktober.


Weitere Infos zur Wärmebildkamera Fokus erhalten Sie auf den Internetseiten der Hersteller Noblex und Heimdall.

Diesen Artikel bewerten
4.1 (25 Bewertungen)
Diesen Artikel gibt es auch in dieser Sprache:
Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.