5

Teil 3 der Videoserie zur SIG Sauer X-Serie der P226: Anbau- und Zubehörteile

Die X-Serie von SIG Sauer verfügt über ein großes Potenzial zur Individualisierung und Anpassung an den Schützen und den jeweiligen Einsatzzweck der Waffe. Das ist im Sport wichtig, denn es gibt verschiedenste Disziplinen, verschiedenste Anwendungsbereiche und dementsprechend natürlich auch den Wunsch nach dem perfekten, individuellen Sportgerät. Mit den Modellen der X-Serie ist man hier weit vorne, weil  SIG Sauer verschiedenste Anbaumöglichkeiten und Zubehörteile werkseitig liefert und diese modular kombinierbar sind.

Montiertes X-Mount-Bridge-Kit.
Das X-Mount-Bridge-Kit belastet das MRDS weniger als die Montage auf dem Schlitten. Außerdem ist sie absolut wiederholgenau.

Optiken für die X-Serie von SIG Sauer

Ein ganz großes Thema ist der Bereich "Optiken". Bei der X-Serie hat der Schütze verschiedenste Möglichkeiten, Rotpunktvisiere an der Kurzwaffe zu installieren: Zum einen bietet SIG Sauer mit dem X-Mount-Bridge-Kit eine Option, bei der einfach die Brückenmontage über den Verschluss gebracht wird. Diese kann einfach mit einem Schlüssel wiederholgenau an- und abgebaut werden. Zudem ist die Optik bei dieser Lösung nicht durch den sich zurückbewegenden Schlitten belastet und kann sogar zwischen verschiedenen Disziplinen gewechselt werden. Bei der Demontage stoppt die Schraube in ihrer offenen Position, so geht nichts verloren. Der Mount wird einfach nach vorne abgenommen und kann ganz einfach getauscht werden.

X-Bridge-Mount-Kit für Fremdhersteller.
Die Befestigung wird nicht nur für das SIG Sauer eigene Romeo gefertigt, sondern auch für die Optiken von Drittherstellern.

Romeo und weitere MRDS: Befestigung

Am X-Mount-Bridge-Kit kann das Romeo von SIG Sauer, eine Rotpunktoptik, mit der Möglichkeit, von außen die Lichtintensität einzustellen, angebracht werden. Aber auch für andere Marken werden Adapter angeboten.  Die Adapterplatte am Bridge-Mount-Kit lässt sich einfach über 6 Schrauben befestigen und dient dann zur Montage von Produkten anderer Hersteller. Neben einem  Universaladapter mit Picatinny-Schiene lassen sich etwa auch ein  Aimpoint Micro oder das Noblex-Sight (ehemals Docter)  als Alternativen montieren!

Auch offene Visierungen sind bei SIG Sauer natürlich möglich

Austausch des Lichtsammlerkorns bei der X-Serie.
SIG Sauer bietet Korne mit wechselbarem Einsatz an: So kann der Schütze sich perfekt den Wettkampfbedingungen und Regeln verschiedener Verbände anpassen.

Bei Pistolen der X-Serie mit der Mikrometervisierung kann man auch anderweitig eine Optik befestigen. Hierzu gibt es spezielle Adapterplatten, die im Austausch mit der Mikrometervisierung einfach angeschraubt werden können, sodass man das Romeo auch hier ganz einfach ohne großen Aufwand zu sehr geringen Kosten entsprechend anbauen kann.  Weiterhin an dieser Stelle, werden verschiedene Optionen angeboten, z.B. die feste Visierung, auf der dann verschiedene Kimmen installiert werden können. Etwa klassisch, für den sportlichen Anwender − die Mikrometervisierung. Das geht bis hin zu einer Mehrpositionenvisierung die man auf 3 verschiedene Höhen programmieren kann und einfach durch einen seitlichen Hebel die gewünschte Höhe abruft.  So dass man beim PPC, bei den Mehrdistanz-Disziplinen oder im DSB zwischen Duell und Präzision einfach wechseln kann. Für den Bereich der dynamischen Disziplinen bietet SIG Sauer auch verschiedene Lichtsammlerkimmen und -korne an. Desweiteren gibt es auch verschiedene Ausschnitte für das Kimmenblatt zum entsprechenden Anpassen des Lichtspalts. Passend dazu bietet SIG Sauer feste Korne, mit einem roten oder mit einem gelben Einsatz. Oder wenn man wechseln möchte,  ein Korn mit wechselbaren Lichtsammlerstäbchen. Diese sind in verschiedenen Farben und auch ohne Lichtsammlereigenschaften erhältlich.

Laufgewicht an der P226.
SIG Sauer X-Serie: Das Laufgewicht lässt sich einfach montieren und verbessert das Schussverhalten der Pistole.

Weitere Anbauteile für jedes Reglement

Weitere Anbauteile im Sortiment aus Eckernförde sind zum Beispiel Laufgewichte. Diese gibt es in verschiedenen Gewichtsklassen für die X-Five und für die X-Six, je nach Reglement. Man kann mit diesen Gewichten, die Waffe besser ausbalancieren und das träge Gewicht sorgt dafür, dass die Mündung kaum mehr hochspringt! Der Hochsprung ist dann zu vergleichen mit einer Kleinkaliberpistole.  Gerade das Gewicht an der Mündung sorgt über den Drehpunkt für viel Gegengewicht und die Waffe verbleibt bei schnellen Schussfolgen sauber auf dem Ziel.

Alles im Griff: Die richtigen Griffschalen für die X-Serie

Ergonomische Griffschalen, montiert an der X-Serie.
Mehr Kontrolle bei den Modellen der SIG Sauer X-Serie: Eine der vielen Griffoptionen sind die ergonomischen Griffschalen des Herstellers.

SIG Sauer bietet zudem eine Vielzahl von Griffschalen für jeden Anwendungsbereich: Verschiedene Typen, verschiedene Materialien, verschiedene Hölzer, verschiedene Oberflächen und auch verschiedene Formen. Jeder Mensch ist unterschiedlich gebaut, jeder Mensch hat eine unterschiedlich große Hand und auch den Wunsch nach verschiedenen Oberflächen.  Der Wechsel ist bei der X-Serie zudem ganz klassisch gehalten: 4 Schrauben, die einfach gelöst werden - das ist schnell getan.
Hinweis: alle Einstellmöglichkeiten und Schrauben sind über einen Torxsdreher mit der Dimensionen Torx-T5 entsprechend einfach zu lösen. So kann man innerhalb von wenigen Momenten das Griffvolumen als auch entsprechend das Design und die Textur den eigenen Wünschen nach anpassen.  
Von eher rauen, griffigen G10 Griffschalen, bis hin zu den ergonomischen Griffschalen: Erstere verfügen über einen zusätzlichen Jet-Funnel, den man auch leicht zum Reinigen abbauen kann. Auch dieser ist wieder als Torx-T10, einfach mit einer Langschraube verbunden. Die ergonomischen Griffschalen hingegen laufen aus, haben einen integrierten Jet-Funnel, bieten sehr viel Halt. Die Ergonomie ist nach außen unten hin anlaufend, das heißt, dass diese speziellen Griffschalen bei langen Schussserien,  wenn sich die Mündung absenkt, durch den Halt dem entgegenwirken.

Darauf legt SIG Sauer bei Zubehörprodukten der X-Serie wert

Generell gestaltet SIG Sauer die meisten Zubehörprodukte so, dass auch bewährte Vorläufer zu einem Modell damit ausgerüstet werden können. Die Eckernförder Waffenschmiede hört nach eigenem Bekunden dem Markt zu, die Kunden sind immer willkommen für Neuerungen, für Ideen, die dann in die Produkte mit einfließen. Immer mit dem Ziel, dass der Sportler am Ende das passende Gerät für erfolgreiche Wettkämpfe in den Händen hält.


Weitere Informationen zur P226 X-Serie und den Wechselsystemen erhalten Sie bei SIG Sauer.

Teil 1 zu den modularen Wechselsystemen der SIG Sauer P226 X-Serie sehen Sie hier.

Teil 2 über die Einstellbarkeit des Abzugs ist ebenfalls bereits erschienen.

Eine besondere X-Five lernen Sie hier mit der SIG Sauer P226 Facettes aus dem Mastershop kennen.

Als X-Serien-Variante ist auch die P320 erhältlich. Hier haben wir die SIG Sauer P320 X-Five getestet.

Diesen Artikel bewerten
5 (4 Bewertungen)
Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.