5

Leupold Mark 5 HD 7-35x56: Video und Test des High-End-Zielfernrohrs für den Long-Range-Sport

DeltaPoint Pro-Minileuchtpunktvisier auf dem Leupold Mark 5 HD 7-35x56
Seitlich auf dem Leupold Mark 5HD 7-35x56 war ein DeltaPoint Pro-Minileuchtpunktvisier montiert.

Zum Test kam das Leupold Mark 5 HD 7-35x56 als vierteilige Optikeinheit. In einer Mark 6 IMS-Montage saß das Mark 5 HD-Zielfernrohr 7-35x56, auf dem in seitlicher Huckepack-Anordnung mit einem "Delta-Point Pro Ring Top Mount Kit" wiederum ein DeltaPoint Pro-Minileuchtpunktvisier platziert war. Eine ebenso praxisnahe wie leistungsstarke Kombination, wie sich auf dem Schießstand herausstellte. 

Dank eines 34 mm starken Aluminiumrohrs in Luft- und Raumfahrtqualität ist das Mark 5HD-Zielfernrohr leichter als andere Zielfernrohre seiner Klasse. Das Twilight Max HD Lichtmanagementsystem bietet die perfekte Balance zwischen Bildfarbe und Kontrast, Lichtübertragung und Blendungsmanagement. Das Herzstück des Mark 5 HD sind seine ZeroLock-Einstellungen, die eine präzise, wiederholbare Verfolgung mit einer exakten Rückkehr auf Null ermöglichen.

Wie machte sich das Long-Range-Glas Leupold Mark 5 HD 7-35x56 auf dem Schießstand?

ZeroLock-Höhenverstellturm des Leupold Mark 5 HD 7-35x56
Auf dem Leupold Mark 5HD 7-35x56 thront der ZeroLock-Höhenverstellturm.

Aufgrund der 35x Maximalvergrößerung und des gestochen scharfen, brillanten Zielbildes war es ein Leichtes, die Zielmedien auf 300 m sauber anzuvisieren. Ebenso einfach gestalteten sich Treffpunktlagekorrekturen auf wechselnden Entfernungen und bei unterschiedlichen Munitionssorten durch die exakten, wiederholgenauen Justiermechaniken. Unsere Primäroptik in Gestalt des Leupold Mark 5 HD 7-35x56 mit 35-mm-Mittelrohrdurchmesser und 100-MOA-Gesamtjustierumfang am Höhenturm mit zu nullender "ZeroLock"-Mechanik war mit einem Impact-60-Absehen ausgestattet. 

Die MILRAD-Ausführung dieses Glases gibt es mit 5 verschiedenen Absehen: H-59, CCH, TMR, Tremor 3 und beleuchtetes Tremor 3. Das imposante Mark 5 HD 7-35x56 ist mit einem Gewicht von 935 g vergleichsweise ein Leichtgewicht in dieser Leistungsklasse. 

Sie wollen sich ein Leupold Mark 5 HD kaufen? Lesen Sie hier das Wichtigste über die Verarbeitung und unsere Testkonfiguration:

Savage MSR 10 Hunter in 6,5 mm Creedmoor mit Leupold Mark 5HD 7-35x56
In Niederweimar haben wir das Leupold Mark 5HD 7-35x56 mit einer Savage MSR 10 Hunter in 6,5 mm Creedmoor geschossen.

Das Herstellerversprechen: Die Leichtbauweise des Zielfernrohrs verteilt die Rückstoßenergie schneller und schafft eine unerreichte Langlebigkeit. Jedes Glas muss 5.000 Stöße auf einer Rückstoßsimulationsmaschine überstehen. Die Kraft eines jeden Aufpralls ist dabei 3x so stark wie der Rückstoß einer .308 Winchester. Damit ist die Qualität und Langlebigkeit gesichert.

Das komplette Leupold Optik-Setup aus unserem Test kostet 3.866,95 Euro - was sich wie folgt aufschlüsselt:

  • Leupold Mark 5 HD 7-35x56 in MOA-Version mit Impact-60-Absehen = 2.899 Euro
  • Leupold DeltaPoint Pro mit 2,5-MOAPunkt = 499 Euro
  • Leupold Mark 6 IMS-Montage mit 20-MOA-Vorneigung = 379,95 Euro
  • DeltaPoint Pro Ring Top Mount Kit = 89 Euro

Zusammenfassung von unserer Seite: Ein tolles Produkt für den Longrange Schützen, das über jeden Zweifel erhaben ist. Gerade im Zusammenspiel mit der Savage MSR 10 Hunter in 6,5 Creedmoor hatten wir viel Spaß und können diese spezielle Kombination aus voller Überzeugung empfehlen. Wer den American Way of Life schätzt, wird mit beiden US-Produkten sicher glücklich werden.



Weitere Informationen zum Leupold Mark 5HD 7-35x56 finden Sie auf der Website des Herstellers.

Alle Neuheiten von Leupold von der SHOT Show 2019 stellen wir Ihnen hier vor.

Was müssen Sie beim Kauf einer modernen Long-Range-Optik beachten? Auch diese Frage haben wir schon beantwortet.

Diesen Artikel bewerten
5 (3 Bewertungen)
Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.