5

Auto-Ordnance "I Stand"-Pistole: eine besondere 1911er-Sonderausführung

Thompson/Auto-Ordnance, Produzent der berühmten "Tommy Gun" und anderer historisch bedeutsamer Waffenklassiker gehört – wie auch Magnum Research mit ihrer bekannten, mächtigen Desert Eagle oder den BFR-Reolvern – zur Kahr Firearms Group

Das Unternehmen möchte mit der Auto-Ordnance Custom 1911 "I Stand" denjenigen Tribut zollen, die für die USA im Dienst ihr Leben geben würden. Aus diesem Grunde befindet sich die Gravur: "All Gave Some, Some Gave All" (alle gaben etwas, wenige gaben alles) auf der Schließfederrinne (Dust Cover) der stählernen Ex-US Army-Dienstpistole.

Eigenschaften der Auto-Ordnance "I Stand" 1911-Pistole

Die Waffe im klassischen Government-Format mit 5"/127 mm-Lauf ist mit einreihigem Magazin für 7 Patronen im Kaliber .45 ACP ausgelegt. Auf der rechten Schlittenseite prangt "I Stand", während die linke Seite des Verschlusses mit dem Spruch "Fredoom is not free" (Freiheit gibt’s nicht umsonst) verziert ist. Auch die Griffschalen sind mit Motiven geschmückt. Abgerundet wird diese besondere 1911 durch ein schwarz-graues Cerakote-Finish, das so aussieht, als wäre die Pistole bereits jahrelang getragen worden ("worn"- oder "used"-Optik).

In den USA wird diese 1911 exklusiv durch Bangers USA vertrieben und kostet 1.313,- US-Dollar. In Deutschland können Sie das Modell über den Generalimporteur der Kahr Arms Group, Waffen Ferkinghoff, bestellen. 

Auto-Ordnance-I-Stand-linke-Seite.jpg
"Freedom is not free" ist in großen Lettern auf die linke Seite der Auto-Ordnance "I Stand" graviert.

Weitere Informationen unter: www.auto-ordnance.com oder www.bangersusa.com

Alle Neuheiten der SHOT Show 2019 finden Sie hier bei all4shooters.com.

Diesen Artikel bewerten
5 (6 Bewertungen)
Diesen Artikel gibt es auch in dieser Sprache:
Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.