Rottweil BI- und FE-Load in 12/70 und 12/76: das sind die neuen, bleifreien Jagdschrotpatronen von Rottweil

Bei der FE-Load dürfte das Kürzel für das Wort Ferrum stehen, das im lateinischen Eisen bedeutet. Im Prinzip nichts Neues.     Was die FE-Load aber interessant macht, ist der innovative Mix aus 2 unterschiedlichen Schrotgrößen. Die 12/70 kombiniert 14 g Weicheisenschrot mit 3,8 mm Durchmesser (#2) sowie 22 g Weicheisenschrot im Durchmesser 3,3 mm (#4). Somit möchte der Hersteller eine höhere Energieabgabe der dicken Schrote mit der besseren Deckung der mehrheitlich vorhanden kleineren Schrote kombinieren. Das Kaliber 12/76 kann diese ansprechende Vorlage noch einmal um 4 g auf 40 g toppen. Hier liegt das Verhältnis dann bei 16 g Weicheisenschrot mit 3,8 mm Durchmesser (#2) sowie 24 g Weicheisenschrot im Durchmesser 3,3 mm (#4). Mit beiden Patronen legt man übrigens in Sachen Vorladung mit Stahlschrot auf ein neues Höchstmaß.

Vergleich der Schrotpatronen BU-Load sowie FE-Load von Rottweil.
Die neue BI-Load sowie FE-Load fallen durch ihre rot eingefärbte Schrote in der transparenten Hülse auch optisch auf. Mit Schrotladungen von 36 bis 40 Gramm legen Sie die Vorlage unter den Stahlschrotpatronen auf ein neues Level.

Rottweil Bi-Load-Schrotpatronen: Die Mischung macht’s?

Ebenfalls brandneu - und ab Juni 2020 erhältlich - sind die Bi-Load Laborierungen ebenfalls im Kaliber 12/70 bzw. 12/76. Der Name Bi bedeutet in diesem Fall, das 2 unterschiedliche Schrotgrößen und auch Materialen verladen werden.  Bei der 12/70 werden hier 8 g rot eingefärbte Bismutschrote der Größe 3,8 mm (#2) und 28 g verzinnter Weicheisenschrot der Größe 3,5 mm (#3) hintereinander verladen. Damit soll das schwere Bismut für den höheren Energietransfer auf das Wild sorgen, die größere Anzahl an verzinnten Weicheisenschrote für eine bessere Deckung. Somit schafft man auch gleich eine bezahlbare Patrone, denn reines Bismut als Schrotvorlage würde den Preis sehr weit nach oben treiben. Die 12/76 Magnum setzt bei gleicher Abstufung der Schrotgrößen auch auf 8 g Bismut, hier sorgen aber 32 g verzinntes Weicheisen für  bessere Deckung. Zwei Durchweg interessante Laborierungen von Rottweil, über deren Praxiserfahrungen man sicherlich gespannt sein darf. Wir freuen uns auf erste Testmuster.

Bezeichnung KaliberSchrot-Größe [mm]Schrot Nr.Vorlage [g]Inhalt PackungPreis in Euro
Rottweil BI-LOAD HP MAGNUM 40g12/763,8 (BI) + 3,5 (FE)2 (BI) + 3 (FE)401013,50
Rottweil BI-LOAD HP 36g12/703,8 (BI) + 3,5 (FE)2 (BI) + 3 (FE)361012,50
Rottweil FE-LOAD HP MAGNUM 40g12/763,8 (FE) + 3,3 (FE)2 (FE) + 4 (FE)40109,50
Rottweil FE-LOAD HP 36g12/703,8 (FE) + 3,3 (FE)2 (FE) + 4 (FE)36108,50

Weitere Informationen über diese und andere Schrotpatronen finden Sie auf der neuen Webseite von Rottweil.

Diesen Artikel gibt es auch in dieser Sprache: