4.8

Weltpremiere auf der SHOT Show 2020: Benelli Lupo − das sollten Sie zur ersten Repetierbüchse von Benelli wissen!

Achtung − Wolf! Benelli war in Italien einst mit seinen Montefeltro-Modellen ein Synonym für halbautomatische Kaliber-12-Flinten. Dann kam die Argo, und Benelli wurde auch zum Synonym für jagdliche Selbstladebüchsen. Doch das war nicht genug, und es kam auch die Bockflinte 828 U, die das Konzept der doppelläufigen Flinte neu definierte und einen außergewöhnlichen Erfolg erzielte. Einige Hersteller wären damit zufrieden gewesen. Aber sich auf seinen Lorbeeren auszuruhen, gehört offensichtlich nicht zur Benelli-Mentalität. Deshalb hat Benelli auf der SHOT Show 2020 die Repetierbüchse Lupo ("Wolf" auf Italienisch) vorgestellt, die aktuell in den Kalibern .270 Winchester, .30-06 und .300 Winchester Magnum erhältlich ist.

Welche technischen Innovationen und Patente sind in die erste Repetierbüchse von Benelli eingeflossen?

Auf den ersten Blick wirkt die Benelli Lupo anders als viele andere Jagdgewehre. Vor allem unterscheidet sie sich durch die Konstruktion im Chassis-Stil und dem vollständig modularen Polymerschaft, der es dem Benutzer erlaubt, jedes Detail individuell anzupassen. Dank einer Reihe von Unterlegscheiben und Abstandshaltern, die mit dem Gewehr geliefert werden, ist es möglich, die Schaftbacke, die Schgränkung und die Länge anzupassen. Die Lupo verfügt über eine Combtech-Backenauflage und eine Schaftkappe mit aktiver Rückschlagdämpfung, die vom Progressive Comfort-System, das bereits bei den Benelli-Flinten verwendet wird, abgewandelt wurde und als echter Stoßdämpfer fungiert. Die Griffflächen des Schaftes sind mit der patentierten AirTouch-Textur versehen, die für Komfort und festen Halt sorgt. Die Schwenkmontagen sind in den Schaft integriert.

Der Lauf der Benelli Lupo mit Sub-MOA-Garantie ist vollständig schwimmend gelagert und aus kryo-behandeltem Stahl gefertigt. Er ist 22"/56 cm lang. Das gilt für  für die Kaliber .30-06 und .270 Winchester. Im Kaliber .300 Winchester Magnum beträgt die Lauflänge 24"/61 cm .

Das Leichtmetall-System weist ein äußerst funktionelles und modernes Design sowie eine gebläute Oberfläche auf. Die Picatinnyschiene ist aus 2 Teilen gefertigt, um Gewicht zu sparen. Der Benelli-eigene Verschluss ist ebenfalls ausgeschnitten und gerillt, um Gewicht zu sparen, mit einem 60°-Winkel. 

Dank einer Trennwand und einer sehr weichen Feder kann das patentierte doppelreihige Kastenmagazin so einfach wie ein einreihiges Magazin geladen werden, auch ohne es aus dem Gewehr zu entfernen. Die obere Schiebesicherung ist auch für Linkshänder leicht zu erreichen. 

Das Gewicht der 22"-Laufversion beträgt 3.200 g. Der Verkaufspreis beginnt bei 1.699,- USD (ca. 1.534,- Euro). 

Wir freuen uns natürlich darauf, die neue Benelli Lupo so bald wie möglich auszuprobieren. Auf der Website des Herstellers finden Sie das neue Modell aktuell noch nicht − wir halten Sie aber auf dem Laufenden, ab wann der erste Repetierer von Benelli auf dem Markt erhältlich sein wird.

Benelli Lupo mit zweiteiliger Picatinny-Schiene
Die zweiteilige Picatinny-Schiene über dem System der Benelli Lupo.
Offener Verschluss der Benelli Lupo
Der Kammerstengel der Benelli Lupo öffnet im 60° Winkel.

Benelli Lupo − die technischen Daten der neuen Repetierbüchse:

Modell: Benelli Lupo
Typ: Zylinderverschluss-Büchse
Kaliber: .30-06, .270 Winchester, .300 Winchester Magnum
Lauflänge: 56 cm oder 61 cm
Kapazität: 5 Schuss (zweireihig)
Schaft: vollständig anpassbarer Polymerschaft
Gewicht: 3.200 g
Preis: ca. 1.534,- Euro (der finale Preis steht nicht fest und ist von Land zu Land auch aufgrund der MWSt. unterschiedlich)

Alle  Neuheiten der SHOT Show 2020   finden Sie hier bei all4shooters.com.

Diesen Artikel bewerten
4.8 (14 Bewertungen)
Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.