4

Inhalt: VISIER 01/2015 - unsere Themen für den Januar

Titelthema VISIER 01/2015: 

PGM Précision Mini Hécate 2

Der franzöische Hersteller PGM Précision rüstet international viele Behörden mit Präzisionsbüchsen aus, unter anderem auch in Israel, Russland und in Deutschland bei der GSG 9. Das VISIER-Team testete die PGM Précision Mini Hécate 2 in .338 Lapua Magnum und stellt weitere Modelle vor.

Bereits seit 1993 ist das PGM Hécate II in .50 BMG als Anti-Material Rifle erhältlich. 2013 folgte, unter stärkerer Berücksichtigung der aktuellen Behördenanforrderungen an Präzisionsgewehre ohne Multikaliber, das Scharfschützengewehr Mini Hécate 2 in .338 Lapua Magnum. Dieses Hochleistungsgewehr ist ausgelegt für Distanzen zwischen 500 und 1.200 Metern, ab 6.150 Euro zu haben und benannt nach der griechischen Göttin für Magie, Totenbeschwörung und Spuk. Ob eines dieser göttlichen Attribute zutrifft und wie sich das Gewehr von älteren Versionen des Unternehmens unterscheidet, lesen Sie in VISIER 01/2015.


Test & Technik

Diverse Ableger des Schweizer SIG 550 sind mittlerweile auch auf deutschen Schießständen zu finden. Wir testeten die SIG 751 Swiss Arms Precision Rifle (SAPR) in .308 Win.

VISIER-01-2015-SIG-751-SAPR.jpg
Das SIG 751 SAPR ist in fünf verschiedenen Rohrlängen erhältlich.

Vor knapp einem Jahr erhielt das SIG 751 SAPR in .308 Win die Zulassung für den deutschen Markt und wird hierzulande von SIG Sauer vertrieben. Wir haben, die in der Schweiz von der SAN Swiss Arms AG produzierte Waffe, bei nach einem Fieldstripping genau unter die Lupe genommen und verfeuerten 250 Schuss auf der 100 Meter-Bahn. Alle Details zur Verarbeitung und wie man damit auf 100 Meter einen Streukreis von 17 mm erzielt, erfahren Sie in VISIER 01/2015.


Test & Technik

Ab Werk gehören die Polymerpistolen von Glock schon zu den vielseitigsten Vertretern ihrer Art und lassen sich dennoch durch vielfältige Zubehör- und Tuningteile noch besser auf ihren jeweiligen Einsatzzweck abstimmen.

VISIER-01-2015-Glock-17.jpg
Glock 17 der vierten Generation in 9 mm Luger mit auswechselbaren Griffrücken.
VISIER-01-2015-Glock-Zubehoer-Pistolenkarabiner.jpg
Für Pistolenkarabiner gibt es bei manchen Sportverbänden inzwischen sogar passende Disziplinen. Die abgebildeten Triarii von Hera Arms werden in zwei Farben für diverse Modelle angeboten und lassen sich mit allen AR-15/M 6-Hinterschäften kombinieren. Karabiner-Schaftkits bieten neben Hera Arms etwa auch die israelischen Unternehmen FAB und CAA an.

Dank der geringen Zahl an Bauteilen und der einfachen Demontage sind Glock-Pistolen schnell mit Zubehörteilen zu erweitern oder zu tunen. In VISIER 01/2015 erhalten Sie einen aktuellen Marktüberblick zu Magazinen, Visierungen, Schaftsystemen, der Abzugsmechanik und vielen weiteren nützlichen Teilen.


Faszination Waffen

Am 23.12. jährt sich der Todestag Michail Kalaschnikows zum ersten Mal. Viele Mythen und Legenden spinnen sich um sein Leben und die Entwicklung seiner berühmtesten Erfindung - der AK-47. VISIER nimmt Sie genauer unter die Lupe.

VISIER-01-2015-Mythos-AK-47-Kalaschnikow-bei-Waffenpraesentation.jpg
Der Autodidakt: Alles was er wusste, brachte sich Kalaschnikow selbst bei, wodurch er viele Menschen verblüffte. So wie hier bei einer Waffenpräsentation.

In welchen Verhältnissen wuchs Michail Kalaschnikow auf? Welche Ereignisse prägten sein Leben? Hat das AK-47 deutsche Wurzeln und welche Konflikte musste Kalschnikow bei dessen Entwicklung durchstehen? Das sind nur wenige der Fragen, die das VISIER-Team in der Januar-Ausgabe beantworten möchte. Freuen Sie sich auf den Rückblick eines spannenden Lebens.


Vor Ort

Seit der Gründung des Bundesgrenzschutzes 1951 ist Lübeck eine der zentralen Anlaufstellen für die Ausbildung von Polizisten unter anderem auch für die Schießausbildung - wir berichten über deren Wandel im Laufe der Zeit.

VISIER-01-2015-Polizei-Schiessausbildung-BGS-frueher.jpg
Heute undenkbar: BGS-Schulschießen von Pritschen mit „scharfen“ Kleinkaliber- Waffen auf einem Dachboden in einer Lübecker Kaserne.
VISIER-01-2015-Polizei-Schiessausbildung-heute.jpg
Zur Schießgrundausbildung gehört nach wie vor ein intensives Training der Anschläge „Stehend“, „Liegend“ und „Kniend“. Hier ein Kommissaranwärter mit einer Heckler & Koch P30 beim „Stehend-Schießen“.

Während der 50er und 60er Jahre war die Schießausbildung in der Lübecker Bundesgrenzschutz-Kaserne noch sehr militärisch ausgerichtet, in den 70ern passte man die Ausbildung schon mehr den jeweiligen Begebenheiten an und reglementierte die Schießaus- und fortbildung in der Polizeidienstvorschrift (PDV) 211. Wie die einheitliche Basis PDV 211 sich seitdem weiterentwickelte und was sie heute beinhaltet - in der neuen VISIER 01/2015 können Sie es nachlesen.


Hier finden Sie das komplette Inhaltsverzeichnis in digitaler Form

Hier finden Sie eine digitale Leseprobe zum Durchblättern


Die oben genannten Themen und noch viel mehr erwarten Sie in der Dezember-Ausgabe von VISIER, die ab dem 19. Dezember 2014 im Handel erhältlich ist. Falls Sie nicht wissen, bei welchem Händler Sie VISIER erhalten, finden Sie ihn hier.

 

Oder bestellen Sie das Heft doch ganz bequem über den VISIER-Shop!

Diesen Artikel bewerten
4 (5 Bewertungen)

VISIER-01-2015-Titel.jpg

Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.