4

Delta Optical Stryker HD 5-50x56 im Praxistest

Warum baut Delta Optical jetzt auch Zielfernrohre?

Nicht nur in Deutschland gewinnt das Long-Range-Schießen immer mehr an Beliebtheit, sondern auch bei  den europäischen Nachbarn. So hat der polnische Optikhersteller Delta Optical seine Produktpalette um eine preislich sehr attraktive Zielfernrohr-Serie erweitert. Das Stryker HD ist speziell für die Belange der Long Range-/F-Class- und Benchrest-Schützen entwickelt worden. In 6 Modellen bringt Delta Optical die unterschiedlichen Wünsche der Anwender unter. Wir hatten nun die Möglichkeit, das größte Zielfernrohr in der Serie zu testen – also das Stryker HD 5–50x56 mit DLS-1-Absehen. 

Die große Frage lautet: Kann Delta Optical mit seiner Stryker-HD-Serie den etablierten Premium-Marken Konkurrenz machen?

Wissenswertes zum Testglas Delta Optical Stryker HD 5-50x56:

Delta-Optical-Stryker-HD-Verstelltuerme.jpg
Die Stelltürme, in der Mitte zur Höhenjustierung, links für Parallaxe und Leuchtabsehen, rechts zur Seitenverstellung.

Der erste Eindruck des Stryker HD 5–50x56 war sehr positiv. Delta Optical hält sein Versprechen und präsentiert ein rein optisch schlüssiges Zielfernrohrkonzept. Es ist alles da, wo es sein soll, und vor allem sind alle Elemente richtig proportioniert. Auf dem wuchtigen 34-mm-Mittelrohr ragt der Höhenverstellturm. Links der Turm für Parallaxe und Leuchtabsehen und rechts der Seitenverstellturm. Die Türme lassen sich arretieren, indem man sie nach oben zieht. Zusätzlich erlaubt die "Zero-Lock"-Funktion, eine Blockierung am Höhenverstellturm zu setzen. Dadurch kann der Turm zurück auf die Einschussentfernung gedreht werden, ohne dass sich der Blick dabei auf die Skala richten muss. Am Okular befinden sich die stufenlose Dioptrieneinstellung und das Vergrößerungsstellrad. Alle Stellräder verfügen über eingearbeitete Profilierungen, so dass eine sichere Verstellung auch bei nassem Wetter möglich ist. Die Klickverstellung ist deutlich fühl- und hörbar. Das vorliegende Model mit dem DLS-1-Absehen hat eine 0,05-MIL-Klickverstellung. Das bedeutet konkret, dass bei Verstellung um einen Klick der Treffpunkt um 5 mm auf 100 m verschoben wird. Trotz dieser feinen Unterteilung schafft es Delta Optical dank des großen Mittelrohrdurchmessers, eine maximale Höhenverstellung von 30 MIL zu erreichen.

Delta-Optical-Stryker-HD-Vergroesserungsstellrad.jpg
Das Vergrößerungsstellrad des Delta Optical Stryker HD.

Das notwendige Übel einer solch großen Verstellmöglichkeit ist, dass der Turm für die vollen 30 MIL insgesamt 6 Umdrehungen machen muss. Um da nicht den Überblick zu verlieren, fährt aus den Türmen ein kleinerer Anzeigeturm heraus. Er zeigt die jeweilige Ebene an. Die Drehrichtung aller Modelle ist gegen den Uhrzeigersinn. Für viele Schützen ist dies etwas ungewohnt. Man sollte beim Verstellen auf jeden Fall hinschauen, in welche Richtung man dreht. Um die Türme auf eine bestimmte Distanz zu nullen, kann die Turmarretierung werkzeuglos gelöst und auf Null gedreht werden. Am Objektiv ist ein Innengewinde vorhanden, in welches die serienmäßig mitgelieferte 100 mm lange Sonnenblende eingeschraubt werden kann. Mitgeliefert wird auch ein Schutz für Okular und Objektiv.

Die technischen Daten des Delta Stryker HD auf einen Blick:

Modell:Stryker HD 5-50x56
Hersteller:Delta Optical
Objektivdurchmesser:56 mm
Mittelrohrdurchmesser:34 mm
Absehen:DLS-1, 2. Bildebene, Leuchtpunkt
Klickverstellung:0,05 MIL / Klick (0,5 cm/Klick auf 100 m)
Maximale Höhenverstellung:30 MIL (300 cm/100 m)
Maximale Seitenverstellung:19 MIL (190 cm/100 m)
Paralaxe-Einstellung:10 - ∞ m
Gewicht (ohne Montage, etc.):1.063 g
Länge (ohne Sonnenblende):400 mm
Maximale Belastung:6.500 Joule
Preis / Garantie:1.749.- Euro (UVP, Deutschland) / 10 Jahre

Mit dem Delta Stryker HD 5-50x56 auf dem Schießstand:

Delta-Optical-Stryker-HD-auf-dem-Schiessstand.jpg
Bei bestem Wetter konnten wir mit dem Delta Optical Stryker HD 5-50x56 auf den Schießstand gehen.

Bei bestem Herbstwetter konnten wir das Delta Optical Stryker HD 5-50x56 auf der ehemaligen Standortschießanlage im schleswig-holsteinischen Hohenhorn ausgiebig ausprobieren. Getestet wurde zuerst die Parallaxe-Einstellung, indem Ziele auf 50 bis 300 m in 50-m-Schritten anvisiert wurden. Außerhalb der Schießanlage wurde dann noch mit dem Zielfernrohr auf 600 und 800 m Zielscheiben anvisiert. Alle Zielentfernungen konnten problemlos scharf und somit parallaxenfrei eingestellt werden. Die Einstellung erfolgt über das linksseitige Stellrad, das bis zirka 300 m eine sehr große Aufteilung hat. Über 300 m hinaus ist für das Einstellen etwas Feingefühl gefragt, da die Verstellung nur noch marginal erfolgt. 

Der zweite Test galt der Wiederholgenauigkeit der Mechanik: Dafür wurden 3 Schuss auf die Scheibe in 100 m Entfernung abgegeben. Anschließend wurde die Höhe um 60 Klicks nach oben verstellt und wieder 3 Schuss abgegeben. Danach 60 Klicks rechts und wieder 3 Schuss. Das wurde wiederholt, bis die Ausgangseinstellung wieder erreicht wurde. Nun sollte der mittlere Treffpunkt der beiden übereinander liegenden Streukreise bestenfalls exakt aufeinander liegen. Nicht nur die Streukreise lagen perfekt aufeinander, auch der Abstand zwischen den Streukreisen betrug entsprechend der 60 Klicks genau 30 cm: Test bestanden! Zum optischen Bild können die Tester nur ihren subjektiven Eindruck wiedergeben. Auch bei diesigem Wetter hat man ein ausreichend helles Bild in der Optik. Selbst bei der größten Vergrößerung scheint das Bild nicht dunkler zu werden. Das überzeugt.

Unser Testurteil zum Delta Optical Stryker HD 5-50x56:

Wer ein ausgereiftes Zielfernrohr für die Bereiche Long Range, F-Class oder Benchrest sucht und nicht zwingend einen Premium-Hersteller bevorzugt, kann mit dem Stryker  HD von Delta Optical sehr viel Spaß haben. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist unsere Meinung nach unschlagbar. Vor allem, wenn man bedenkt, dass ein vergleichbares Glas eines der Marktführer mit rund 3.000,- bis 5.000,- Euro zu Buche schlägt. Da ist das Stryker  HD von Delta Optical mit gerade mal 1.749,-  Euro ein wirkliches Schnäppchen.


Weitere Informationen rund um die Optiken von Delta Optical finden Sie direkt auf der Webseite des Herstellers. Dort können Sie dieses Modell und auch alle anderen Produkte des Herstellers bequem Online bestellen.

Alle Modellvarianten und technischen Spezifikationen des Delta Optical Stryker HD finden Sie übrigens auch auf all4shooters.com.

Den ausführlichen Testbericht lesen Sie in der VISIER 1/2019. Die Ausgabe können Sie ganz  bequem im VS Medien Online-Shop bestellen.

Diesen Artikel bewerten
4 (38 Bewertungen)
Diesen Artikel gibt es auch in dieser Sprache:
Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.