4.8

SIG Sauer P320-M18: Bestnoten beim Lot Acceptance Test

Wie alle Behörden, hat auch die US-Army ein eigenes Testverfahren, um die Zuverlässigkeit von Schusswaffen zu prüfen. Der Lot Acceptance Test (LAT) sieht das Feuern von 5.000 Geschossen aus einer Waffe vor. Um den Test zu bestehen darf eine Störungstoleranz von 12 nicht überschritten werden. Die P320-M18 von SIG Sauer hat diese Toleranz nicht nur mit Bravour eingehalten, sondern jegliche Erwartungen an die Waffe übertroffen.

SIG Sauer P320-M18 mit herausragenden Werten im LAT

Sig Sauer XM17 für die US-Army
SIG Sauer gewann die Ausschreibung für die neue Dienstpistole der US-Army und löst damit die Beretta M9 ab.

Für den Lot Acceptance Test mit der Pistole P320 M-18 von SIG Sauer wurden 3 Modelle verwendet. Aus diesen wurden, anstatt der vorgeschriebenen 5.000 Schuss, je Waffe 12.000 Schuss abgegeben. Während sich bei einer Abgabe von 5.000 Schuss 12 Hemmungen oder Störungen ergeben dürften, lägen bei einer Abgabe von 12.000 Schuss demnach 28,8 Störungen innerhalb der erlaubten Toleranz. Dieser Wert wurde von allen geprüften Waffen jedoch um 100% unterschritten, denn keine Pistole zeigte auch nur eine einzige Störung. Neben der Störanfälligkeit, wurden im Rahmen des LAT auch die Beständigkeit von Schlagstück und Abzugsgewicht untersucht, um etwaige Ermüdungserscheinungen des Materials ausschließen zu können. Und auch in diesem Prüfverfahren konnten alle 3 Modelle der P320-M18 überzeugen.

Zu diesem Thema: SIG Sauer gewann die Ausschreibung rund um das neue "Modular Handgun System" (MHS) der amerikanischen Streitkräfte.

Wie wird die Pistole SIG Sauer P320 XM17 in unabhängigen Tests bewertet?

Neben den internen Tests der US-amerikanischen Armee gibt es auch eine Behörde, die sich mit der Funktionssicherheit der Geräte im Dienste der US-Army beschäftigt. Der Director, Operational Test and Evaluation (DOT&E) ist derzeit der ehemalige Zweisternegeneral der US Air Force, Robert Behler. Dieser berichtet jährlich direkt an den Präsidenten und untersteht dem Verteidigungsministerium der Vereinigten Staaten. Aus dem Jahresbericht 2018 geht hervor, dass die Pistolen P320-M17 und P320-M18 "die Anforderungen an Präzision, Ergonomie und Funktionssicherheit der US-Army übererfüllen"

Der Geschäftsführer von SIG SAUER Franz von Stauffenberg äußert sich zu den Ergebnissen wie folgt:

"Das die P320 in den Tests so außergewöhnlich gut abschneidet kommt nicht überraschend. [...] Auch die Erfolge in ganz Europa – nicht zuletzt auf dem behördlichen Markt – sind Zeugnis für die hohen Qualitätsstandards von SIG Sauer."

Als zivile Variante ist die SIG Sauer P320 in Deutschland in den Größen Full-Size, Compact und Subcompact zu einem Preis von 829,- Euro (UVP) erhältlich und ist sofort ab Lager verfügbar.

XM17 Pistole von SIG Sauer für die US-Streitkräfte
Die SIG Sauer XM17 löst die Beretta M9 der US-Streitkräfte schon 2017 ab. Hier mit verlängertem Magazin als Full Size Modell.
SIG Sauer XM17 Pistole für die US-Army
Die neue SIG Sauer XM17 für die US-Army wird als Full Size und Compact-Modell ausgeliefert

Die technischen Daten der P320 von SIG Sauer:

Kategorie:P320 Full-SizeP320 CompactP320 Subcompact
Kaliber:9 mm Luger | .40 S&W | .357 SIG | .45 ACP
9 mm Luger | .40 S&W | .357 SIG | .45 ACP9 mm Luger | .40 S&W | .357 SIG | .45 ACP
Kapazität:17|14|14|1015|13|912|10|10|6
Abzug:StrikerStriker
Striker
Länge:205,74 mm182,88 mm170,18 mm
Höhe:139,7 mm134,62 mm119,38 mm
Lauflänge:119 mm
99 mm
91 mm
Gewicht:833 g737 g708 g
Preis:€ 829,-€ 829,-
€ 829,-

Wir haben die P320 von SIG SAUER natürlich bereits ausgiebig getestet. Den Test mit Video finden Sie hier!

Hier finden Sie die Bildergalerie unseres letzten Besuchs bei SIG Sauer USA und der SIG Sauer Academy im April 2018.

Diesen Artikel bewerten
4.8 (10 Bewertungen)
In order to work porperly our service requires the use of cookies. By clicking the button [OK] you agree to out internet domain setting cookies.