4.9

RIGBY Rising Bite − Erste Doppelbüchse im Kaliber .577 Nitro Express nach 112 Jahren

Die Doppelbüchsen aus dem Hause RIGBY hören auf den passenden Namen "Rising Bite", was sich mit "steigender Biss" frei übersetzen lässt, denn nach der Schussabgabe klettert die Mündung einer .577 Nitro Exrpess gehörig in die Luft, bevor der Schütze in der Lage ist, den zweiten Folgeschuss abzugeben. Das letzte Mal fertigte man beim britischen Büchsenmacher 1907 eine Doppelbüchse in diesem mächtigen Kaliber.

Gravuren auf der RIGBY Rising Bite
Büchsenmacherkunst per excellence: Details der exquisiten Doppelbüchse, die bei RIGBY mit großem handwerklichen Können angefertigt wurde.
RIGBY Rising Bite im edlen Koffer
Britische Noblesse: Das edle Jagdgewehr im zerlegten Zustand in seinem natürlich auch handgefertigten Transportkoffer.

Die letzte RIGBY in .577 Nitro Express gab's 1907!

Widmung für den Elefanten Satao
Die Doppelbüchse ist dem mächtigen Elefanten "Satao" gewidmet, der leider durch Wilderer am 30.05.2014 mit einem vergifteten Pfeil erlegt wurde.

Das nun produzierte Einzelstück entstand im Auftrag eines betuchten Kunden aus Nordeuropa, der in seiner Heimat und auf dem schwarzen Kontinent auf seiner Farm in Zambia dem Weidwerk frönt. Auf Kundenwunsch wurde das einzigartige Gewehr "Satao", einem der größten afrikanischen Elefanten Kenias gewidmet. Er war ein legendärer Stoßzahnträger ("Tusker"), dessen Stoßzähne so lang waren, dass die beinahe den Boden berührten. Der finnische RIGBY-Graveur Saija Koskialho hat den mächtigen Elefantenbullen auf der .577 NE verewigt.

Der stolze Besitzer zu seiner neuen Doppelbüchse: " Ich gab RIGBY die Zeit, die sie benötigten, und ich bin erfreut. Ich wollte, dass das Gewehr als Tribut für "Satao" gebaut wird, denn ich glaube an den Tierschutz und daran, dass die korrekt ausgeführte Jagd der beste Weg ist, um Wildtieren zu helfen."

Marc Newton von RIGBY kommentierte wiederum: "Wir sind sehr stolz, dieses Projekt realisiert zu haben. Wie immer hatten wir einen Kunden, der uns bestens unterstützte und das Resultat spricht für sich selbst. Die Waffe ist nicht nur in der Ästhetik bildhübsch, sondern in der Praxis auch erstklassig handzuhaben. Mit einem Gewicht von knapp über 6 kg ist die Doppelbüchse leicht genug, um sie einerseits den ganzen Tag auf einer Safari zu tragen und andererseits schwer genug, um den Rückstoß beherrschen zu können."

Power-Patrone − Wissenswertes zum Kaliber .577 Nitro Express:

Die klassische Großwildpatrone .577 Nitro Express entstand um 1915 auf Basis der Schwarzpulverpatrone .577 Black Powder Express. Die Patrone mit einer geradlinigen Randhülse, die es in verschiedenen Längen gibt, befördert ein 750 Grains (49 Gramm) schweres Geschoss auf rund 620 m/s, was einer imposanten Energie von 9.500 Joule entspricht.


Weitere Information zu den Waffen von RIGBY und den Konfigurator für die nicht ganz günstigen aber traumhaften Gewehre finden Sie auf der Homepage von John Rigby & Co.

Diesen Artikel bewerten
4.9 (7 Bewertungen)
Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.