4.8

LEUPOLD 2015: Longe Range Schießen in Irland

Der Einladung von LEUPOLD folgten 140 Händler aus 40 Ländern, um sich mit den Neuheiten des Optikherstellers aus Oregon zu befassen. Für viele war das die erste Möglichkeit, sich mit den Neuheiten von der SHOT Show in Las Vegas einmal genauer auseinander zu setzen. 

Federführend bei der vorbildlich organisierten Veranstaltung, die in der Nähe der bekannten Whiskybrennerei Tullamore stattfand, war die Schlünder Consulting Equipment (SCE) GmbH mit der Hilfe von Daniel Technologies. Der erste Tag des zweitägigen Events fand in den großzügigen Sälen und der prächtigen Hofanlage des bereits im Jahre 1208 errichteten Kinnitty Castle statt. Die Teilnehmer durchliefen im Laufe des Tages vier Workshops um die Produkte des Optikherstellers mit deutschen Wurzeln in der Praxis besser kennen zu lernen. Dabei ging es um Wissenswertes über Transmissionswerte und Farbwiedergabe von LEUPOLD-Zielfernrohren sowie deren Mitbewerber. Zudem lernten die Teilnehmer die fachgerechte Montage eines Zielfernrohres, von denen der US-Hersteller zurzeit 153 verschiedene Modelle im Programm hat. In einem weiteren Workshop ging es um die Entfernungsbestimmung mittels ballistischen Absehens wie etwa das Mil-Dot oder Horus Vision im weitläufigen Gelände der Anlage.

LEUPOLD: Longe Range Schießen in Irland
Leupold: Auf der Distanz von 1.000 Yards (914 m) kamen von Accuracy International Scharfschützengewehre zum Einsatz.
LEUPOLD: Longe Range Schießen in Irland
Leupold: Dabei wurden Waffen in den Kalibern .308 Winchester/.338 Lapua Magnum und 50 BMG verwendet.

LEUPOLD 2015: Praxistauglichkeit im Vordergrund

LEUPOLD: Longe Range Schießen in Irland
Das neue verbesserte LEUPOLD Delta Point Pro eignet sich wegen seiner Größe auch für Kurzwaffen wie hier an einer Heckler & Koch USP

Wie bei den zwei vorangegangen LEUPOLD International Sales Meetings, stand auch diese Veranstaltung ganz im Zeichen eines Schießstandbesuches um die Optiken des US-Konzerns, der bis zu 10.000 Zielfernrohre in der Woche herstellen kann, auch im Schießbetrieb einmal genauer auf den Zahn zu fühlen. Mit dem Shuttle-Bus ging es zur  Midlands Shooting Range (www.nationalshootingcentre.ie) deren private geführte Anlage über Schießbahnen von 10 bis 1.100 Meter verfügt und direkt an einem Abbaugebiet von Torf liegt. 

Um die ersten Ziele bis auf etwa 700 Meter genau in ihrer Entfernung auszumessen, konnten sich die Teilnehmer aus ganz Europa des brandneuen Rangefinders LEUPOLD RX-1200i bedienen. Dieser kann nicht nur die Entfernung in Metern oder angloamerikanischen Yards, sondern bei einem Schuss im Gebirge auch die „wahre“ Entfernung des Winkelschusses bestimmen. Doch die Techniker gingen in Sachen Praxistauglichkeit noch einen Schritt weiter. Die am häufigsten anzutreffenden Jagdkaliber wurden in sieben ballistischen Kurven zusammengetragen, so dass das smarte Gerät gleich den Geschossabfall in metrisch/zöllig oder MOA (Minutes of Angle) errechnet. Dieser Wert lässt sich dann leicht mit der Klickverstellung multiplizieren und so sprichwörtlich im Handumdrehen im Höhenverstellturm einbringen. Leichter geht es wohl kaum! Auf der 1.000 Yards (914 Meter) langen Schießbahn konnten dann die Scharfschützengewehre der Irischen-Armee in Form des Accuracy International in den Kalibern .308 Winchester/.338 Lapua Magnum sowie der mächtigen .50 BMG geschossen werden. Bei der wichtigen Windkorrektur half den Schützen kein Geringerer als Ex Delta Force Elitesoldat Jim Smith der ihnen als Spotter die nötigen Seitenkorrekturen durchgab. 

LEUPOLD: Longe Range Schießen in Irland
Das brandneue LEUPOLD D-EVO kombiniert die schnelle Zielaufnahme mittels Leuchtpunkt und mit einer 6-fach vergrößernden Optik mit ballistischen Absehen.
LEUPOLD: Longe Range Schießen in Irland
Leupold: Aus der Vogelperspektive ist gut das rechts herausstehende Objektiv zu erkennen.

LEUPOLD D-EVO - der neue Star bei den Zielfernrohren?

LEUPOLD: Longe Range Schießen in Irland
LEUPOLD Sales Meeting 2015: Ex Delta Force-Elitesoldat Jim Smith erklärt auf seine unnachahmliche Weise die Entfernungsberechnung mittels ballistischen Absehen
LEUPOLD: Longe Range Schießen in Irland
Die Waffen für das LEUPOLD International Sales Meeting 2015 wurden freundlicher weise von der Irischen Armee zu Verfügung gestellt, so wie auch diese Steyr AUG das mit einen LEUPOLD D-EVO nachgerüstet wurde

Neuestes und interessantestes Produkt dürfte das D-Evo (Dual-Enhanced View Optic) sein, das erstmals auf der SHOT Show 2015 vorgestellt wurde. Die 6-fach vergrößernde Optik mit seitlich herausstehenden 20-Millimeter Objektiv verfügt über ein ballistisches Absehen zur Kompensation des Geschossabfalls bis 600 Yards (540 Meter). Es lässt sich mit verschiedenen Leuchtpunktvisieren ohne Vergrößerung wie etwa Docter Sight/LEUPOLD Delta (Pro)/Aimpoint Micro/Trijicon RMR oder LEUPOLDs neuem LCO (LEUPOLD Carbine Optic) kombinieren. Das Einspiegeln des vergrößerten Zielbildes unterhalb des Leuchtpunktes macht es möglich, nur durch die Änderung des Blickwinkels  das geeignetste Zielbild zu verwenden. Damit dürfte das D-EVO nicht nur Militär und Polizei sondern auch dynamische Gewehrdisziplinen wie IPSC- Rifle ansprechen. Man darf also gespannt sein wie sich diese leistungsstarke Optik in der Praxis bewähren wird.

Hier gibt's noch mehr Informationen von all4shooters.com zu den neuen Zieloptiken von LEUPOLD für 2015: 
http://www.all4shooters.com/de/Inhalte/Optik/Leupold-neue-zieloptiken-2015/


Weitere Informationen finden Sie unter:

www.leupold.com (Hersteller)

www.helmuthofmann.de (Zivilvertrieb Deutschland)

www.outdoor-mi.com (Vertrieb Europa)

www.sce-consulting-equipment.com (Behördenvertrieb Deutschland und Veranstalter des Events)

Diesen Artikel bewerten
4.8 (5 Bewertungen)
In order to work porperly our service requires the use of cookies. By clicking the button [OK] you agree to out internet domain setting cookies.