4.3

GECO Gold 10x42 und 10x50: die Ferngläser in der Jagdpraxis

Während unserer gemeinsamen Bockjagdwoche in Brandenburg hatten Julia Schmid vom Jagdzentrum Oberberg und ich die Gelegenheit 2 Ferngläser von GECO auf der Jagd zu testen: Zum einen das GECO Gold 10x42 und zum anderen GECO Gold 10x50. Im Vorfeld ging mir so manche Frage im Kopf herum: "Munitionshersteller macht Gläser… Macht das wirklich Sinn? Kann das was taugen?"

Eines gleich noch vorweg:  Ja, es funktioniert! Und es gibt keinen Grund, sich vor der Konkurrenz zu verstecken.

GECO Gold 10x42 und 10x50: die Jagdferngläser im Praxistest

Jäger glast bei der Bockjagd eine Schneise im Wald mit einem GECO Gold Fernglas ab
Die GECO Gold 10x42 und 10x50 Ferngläser beinhalten einen Stativanschluss und kommen mit Trageriemen und Hardcase.

Beide Gläser konnten auf der Bockjagd in Brandenburg überzeugen: Gerade auf langen und schmalen Waldschneisen ist schnelles Ansprechen notwendig. Andernfalls hat man kaum eine Chance, Wild sicher zu erlegen. Das große Sehfeld der GECO Gold Ferngläser ermöglicht in Kombination mit dem sehr leichtgängigen Zentralfokus ein schnelles Auffinden und Fokussieren des Ziels. Auch auf große Entfernungen und während schwindender Lichtverhältnisse lieferten die beiden Gläser eine hervorragende Kantenschärfe – für eine sichere Ansprache des Wildes unabdingbar.



Jäger sitzt auf Hochsitz und glast mit GECO Gold Fernglas die Umgebung ab
Maximale Robustheit bei geringem Gewicht: Die GECO Gold Ferngläser bieten in der Jagdpraxis echten Tragekomfort.

Da die Marke GECO bei seinen Ferngläsern – wie auch bei den Zielfernrohren – auf hochwertige Materialien setzt, bieten die Optiken einen hervorragenden Tragekomfort und gute optische Leistungen. Das leichte und robuste Aluminiumgehäuse macht die Ferngläser zu optimalen Allroundern für Ansitz und Pirsch. Besonders bei langen Pirschgängen und häufigem Abglasen des Bestandes ist solch ein leichtes Fernglas unheimlich angenehm. Für den Tragekomfort sorgen nicht zuletzt auch die breiten Tragegurt aus Neopren. Somit stehen die GECO Gold Optiken anderen Herstellern in nichts nach…



Für wen eignen sich die GECO Gold Ferngläser? Meine Empfehlung…

Jäger sitzt mit im Wald und hält ein GECO Gold Fernglas in der Hand
Aufgrund geringer Kosten und hoher Leistungsfähigkeit sind die GECO Gold 10x42 und 10x50 Ferngläser optimal fürs Anfangsequipment eines Jungjägers geeignet.

Wenn es um das Anfangsequipment geht, stehen Jungjäger vor einer großen Herausforderung. Und zwar gerade dann, wenn durch Freunde oder Familie keinerlei Erfahrungen vorhanden sind. Denn die potentielle Auswahl aus einer schier unbegrenzten Produktpalette und die hohen Investitionskosten für die gesamte Ausrüstung sind nicht leicht zu bewältigen. Doch muss es immer das teuerste Produkt sein? 

Nein, die GECO Gold Ferngläser sind tolle Einstiegsgläser, die mit akzeptablen Preisen und hoher Leistungsfähigkeit überzeugen. 

Sprich: Sie bieten Jungjägern ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis, ohne dabei an der nötigen Qualität zu sparen.

Technische Daten der GECO Gold 10x42 und 10x50 Ferngläser

Modell:GECO Gold 10x42GECO Gold 10x50
Vergrößerung:10x10x
Objektivdurchmesser:42 mm50 mm
Austrittspupille:4,2 mm5 mm
Sehfeld auf 100 m:112 m103 m
Naheinstellung:2 m2,8 m
Lichttransmission:91 %91 %
Abmessungen:156 x 130 x 56 mm175 x 135 x 64 mm
Gewicht:860 g960 g
UVP:999,- Euro1.249,- Euro

Weitere Informationen zu den Optiken von GECO gibt's direkt auf der Webseite des Unternehmens. GECO Optik ist wie GECO Munition eine Marke der RUAG Ammotec.


Eignet sich das GECO Gold 2,5-15x50i Zielfernrohr für Jungjäger? Max alias the.passionist sagt es euch...

GECO Gold 10x50 im Praxistest: Der Berufsjäger hat das Fernglas mit ins Revier genommen, um es dort auf Herz und Nieren zu prüfen.

Diesen Artikel bewerten
4.3 (3 Bewertungen)
Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.