5

SIG Sauer MCX vs. MCX VIRTUS

Das lateinische "Virtus" bedeutet "Macht" und in der Tat ist das gleichnamige Gewehr aus dem Hause SIG Sauer ein mächtiges Werkzeug in geübten Händen. Bei der im Sommer 2017 vorgestellten Weiterentwicklung des 2013 erstmals auf dem Weltmarkt präsentierten Sturmgewehrs/Selbstladegewehrs MCX handelt es sich um eine extrem modulare Konstruktion auf AR-Basis mit einem indirekten Gasdruckladesystem mit Kurzhub-Gasgestänge und Multiwarzen-Drehkopfverschluss. 

SIG Sauer MCX Virtus Selbstladebüchsen mit verschiedenen Lauflängen
Das MCX VIRTUS gibt es in den Lauflängen 9"/228 mm, 11,5"/292 mm und 16"/406 mm. In Kürze soll außerdem eine deutsche Zivilversion für Sportschützen zur Verfügung stehen.

Im Vergleich zu einem standardmäßigen AR-15 mit direktem Gasdruckladesystem ("Direct Gas Impingement" = DGI) nach dem originalen Erfinder Eugene Stoner besitzt das MCX/MCX VIRTUS also ein "Short Stroke Piston System" mit verstellbarer Zwei-Positionen-Gasentnahmeeinheit. Ein weiterer bemerkenswerter konstruktiver Unterschied sind die beiden auf Stangen geführten Schließfedern oberhalb des Verschlussträgers im Systemkasten anstatt des AR-typischen Schließfederohres ("buffer tube") am Griffstück. Diese Konstruktion macht es möglich, dass das MCX/MCX VIRTUS mit einer klappbaren Schulterstütze ausgerüstet werden kann. 

Last but not least erlaubt der modulare Halbautomat einen einfachen Kaliber- sowie Laufwechsel zwischen den Kalibern .223 Remington (5,56 x 45 mm) und .300 Blackout (7,62 x 35 mm) sowie unterschiedlichen Rohrlängen und Konfigurationen. 

Was sind die Unterschiede der Selbtladebüchsen? SIG Sauer MCX vs. MCX VIRTUS

Im Gegensatz zum MCX besitzt das MCX VIRTUS einen Druckpunktabzug "SIG Matchlite Duo" mit sauberer Charakteristik und Abzugsgewicht von etwa 2.040 bis 2.720 g anstatt eines militärisch-harten Standardabzugs. 

Die kaltgehämmerten Läufe in den Längen 9"/228 mm, 11,5"/292 mm und 16"/406 mm mit 1-7"-Drall weisen zudem eine stärkere Kontur auf. Der freischwingende Handschutz des MCX VIRTUS ist in aktuellerer M-LOK- anstatt KeyMod-Konfiguration ausgeführt. 

Die Verriegelungswarzen des halbautomatischen Nachfolgemodells wurden konischer gestaltet. Das soll für einen sanfteren Repetiervorgang und erhöhte Lebensdauer sorgen. Zudem wurde die nach links klappbare Schulterstütze mit 5 Festpositionen nochmals verbessert, die die Waffenlänge von 90,2 cm auf 67,3 cm reduziert und auch im eingeklappten Zustand die Waffenmanipulation und Feuerbereitschaft erlaubt. 

Es stehen 8 verschiedene Handschutzvarianten in Standard- und Schalldämpfer-Ausführung zur Verfügung, was in Kombination mit allen Schaft-, Lauf- und Finish-Varianten dafür sorgt, dass das SIG Sauer MCX VIRTUS letztendlich in über 500 verschiedenen Konfigurationen zur Auswahl steht! 

Vorgängermodell Sturmgewehr SIG Sauer MCX in Hauptbauteile zerlegt
Bei dem in seine Hauptbauteile zerlegten Vorgängermodell MCX erkennt man das über dem Verschlussträger angeordnete Schließfederpaar.
Modulares Selbstladegewehr SIG Sauer MCX Virtus lmit auf inke Systemseite geklappter Schulterstütze
Das SIG Sauer MCX VIRTUS mit auf die linke Systemseite geklappter Schulterstütze.

Wir haben das Modell MCX VIRTUS live in den USA getestet!

Sturmgewehr SIG Sauer MCX Virtus im Einsatz auf dem Schießstand in fordernden dynamischen Drills
In der SIG Sauer Academy konnte das SIG Sauer MCX VIRTUS in der Schießpraxis mit fordernden dynamischen Drills vollkommen überzeugen.

Bei unserem Besuch bei der SIG Sauer Academy Ende April 2018 konnten wir das MCX VIRTUS ausgiebig im Feuer testen. Unsere Testwaffe im Kaliber .223 Remington war mit einem Romeo 4-Leuchtpunktvisier ausgestattet und konnte uns in der Praxis absolut überzeugen. 

Dieses Modell wird  demnächst auch als Zivilversion in Deutschland zu haben sein. Wann ist noch offen, aber wir rechnen spätestens im Herbst 2018 mit einer Verfügbarkeit im Fachhandel in Europa und werden entsprechend informieren.


Sie möchten mehr über die Eigenschaften und technischen Daten des SIG Sauer MCX VIRTUS erfahren? Kein Problem, wir haben die Selbstladebüchse bereits vorgestellt.

Weitere Informationen zu den Waffen von SIG Sauer USA finden Sie direkt auf der Webseite des Herstellers.

Diesen Artikel bewerten
5 (4 Bewertungen)
Diesen Artikel gibt es auch in dieser Sprache:
Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.