4.4

STRYK B Pistole von Arsenal Firearms vor Markteinführung in EU

„Die kompakte Pistole STRYK B ist für schnelle und präzise Schussfolgen konzipiert. Sie eignet sich vor allem für das sportliche Schießen“ - so hatten wir die neue Pistole von Arsenal Firearms in unserer News von der SHOT Show 2017 charakterisiert und lagen mit unserer Einschätzung völlig richtig. Hier lesen Sie unsere komplette News dazu.

Inzwischen konnten wir die STRYK B im Feuer testen. Auf dem RWS Shooting Day, einen Tag vor Eröffnung der IWA, hatten wir exklusiv die Möglichkeit, die STRYK B auf dem Schießstand auszuprobieren.

Pistole STRYK B von Arsenal Firearms
Die STRYK B ist eine brandneue Polymerpistole von Arsenal Firearms

Hier unsere ersten Eindrücke:

Mit 840 g ist diese neue Polymerpistole kein Leichtgewicht, aber nichts erinnert mehr an die wuchtige Strike One. Die neue STRYK B ist fast 80 g leichter und liegt satt in der Hand. Das auffällig ausgeprägte "Grip Mapping" ist gegen die Bewegungsrichtung der Waffe angeordnet und gewährleistet einen besonders sicheren Halt im Schuss. Was sofort auffällt, ist die niedrige Bauhöhe der Waffe. Das Design ist außergewöhnlich und die ergonomischen Slide Serrations (Greifrillen) an der Oberseite der Pistole fallen sofort ins Auge. Schnelles Durchladen und sichere Störungsbeseitigung gelingen auf Anhieb sehr gut.

IWA 2017: Die STRYK B auf dem Schießstand

Natürlich waren wir sehr gespannt auf den ersten Schuss. Der Hersteller verspricht alleine aufgrund der Konstruktion der Waffe und des neuartigen Verschluss-Systems AF Speedlock hervorragende Schusseigenschaften. Die Stichworte des Herstellers dazu sind "konstruktionsbedingt sehr niedrige Laufseelenachse sowie der für das sportliche Schießen konzipierte gerade Abzug mit geringem Trigger Reset".

Pistole STRYK B von Arsenal Firearms beim Schuss
Der kurze Trigger-Reset von nur 2,5 mm der STRYK B Pistole und das gerade Abzugs-Design ist ein Vergnügen.

Wir haben es selbst getestet:

  • Die Pistole schießt sich sehr angenehm. Wir haben sie mit GECO 9 mm Vollmantel (8,0 g) ausprobiert.
  • Was sofort positiv auffällt ist der geringe Hochschlag der neuen STRYK B.
  • Auch der Rückstoß ist gefühlt spürbar geringer als bei anderen 9 mm Polymerpistolen.
  • Die Waffe hat wenig Muzzle Flip und man ist sehr schnell wieder im Ziel.
  • Der Abzug ist klasse. Der kurze Trigger-Reset von nur 2,5 mm und das gerade Abzug-Design machen schnelle und präzise Schussfolgen zum Vergnügen.
  • Die relativ lange Visierline für eine Kompakt-Pistole (162 mm) ermöglicht eine saubere Zielerfassung.
  • Das Stahl-Magazin ist sehr wertig und fasst 15 Schuss.

Technik und Konstruktion der STRYK B

Wir gehen davon aus, dass das innovative Konstruktionsprinzip den wesentlichen und spürbaren Unterschied zu anderen, vergleichbaren Polymerpistolen der Klasse bis 1.000,- Euro ausmacht. Einzigartig bei der STRYK B ist der neuartige Verschluss AF-Speedlock. Er stellt sicher, dass der 4,3 Zoll lange Lauf der Pistole nicht abkippt, sondern beim Repetiervorgang nur eine lineare Bewegung vollzieht. Die Waffe verriegelt durch einen vertikal beweglichen Riegelblock, der nicht fest mit dem Lauf verbunden ist. Der weit verbreitete Gegenentwurf dazu ist das klassische Browning-System, bei dem der Lauf der Pistole abkippt. Ein Konstruktionsprinzip, das man z.B. bei der Walther PPQ, bei GLOCK sowie Heckler & Koch (SFP9) oder der Ruger American Pistol findet. Auch die neue SIG Sauer P320 setzt auf dieses modifizierte Colt-Browning-Verschlussprinzip.

Fakt ist, dass der Abstand Hand/Laufseelenachse bei der STRYK B nur 12 mm beträgt. Bei der HK SFP5 sind das schon 25 mm und bei einer GLOCK 19 sogar 32 mm. Das heißt: Aufgrund dieses technischen Vorteils hat die STRYK B weniger Hochschlag als andere Polymerpistolen. Eigentlich ganz einfach, wenn man Ursache und Wirkung kennt.  

Arsenal Firearms ging schon bei der Strike One einen eigenen, innovativen Weg bei der Verschlusskonstruktion und setzt diese Entwicklung nun mit dem neuen Technologiepartner RUAG fort. Die STRYK B hat viele Gemeinsamkeiten mit dem Grundentwurf, wurde aber in sehr vielen Punkten deutlich weiterentwickelt und spürbar verbessert. Das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen.

STRYK B: Preis und Verfügbarkeit

Test der STRYK B Pistole
Die STRYK B Pistole liegt gut in der Hand und lässt sich angenehm schießen.

So ist eine neuartige Sport- und Dienstpistole entstanden, die ein neues Premium-Segment bei Polymerpistolen begründet. Mit dem anvisierten Verkaufspreis von 899.- Euro als UVP für Europa macht der Hersteller klar, dass diese Pistole anders ist. Wer Mainstream zum günstigsten Preis sucht, ist hier falsch. Was macht die STRYK B aus? Sie ist anders in der Konstruktion, ungewöhnlich im Design und vor allem angenehmer im Schussverhalten was Hochschlag und Rückstoß angeht.

Letzteres konnten wir live erleben und denken, dass man hier einen guten Job gemacht hat. Die erprobten Waffen befanden sich noch in einem Vorserienstatus, die letzten Feinheiten für eine Serienfertigung werden gerade noch in Angriff genommen. Die STRYK B soll nach Angaben des Technologiepartners RUAG an dessen Standorten in Deutschland und in Ungarn gefertigt werden.

Mit dem Verkaufsstart der STRYK B in Europa kann ab Frühsommer gerechnet werden.

Technische Daten der Arsenal Firearms STRYK B:

Hersteller:Arsenal Firearms
Technologiepartner:RUAG Ammotec
Modell:STRYK B
Typ:Polymerpistole
Kaliber:9 mm Luger
Magazinkapazität:15 Patronen; Stahl-Magazin
Lauflänge:109 mm
Gesamtlänge:193 mm
Breite:35 mm
Höhe:130 mm
Visierung:seitlich verstellbar; kompatibel mit GLOCK Aftermarket Lösungen
Visierlänge:162 mm
Sicherungen:Abzugssicherung, automatische Schlagbolzensicherung
Gewicht:840 g (ungeladen)
Preis:899,- Euro (UVP des Herstellers inkl. MwSt.)
Pistole STRYK B von Arsenal Firearms
Die neue Polymerpistole STRYK B von Arsenal Firearms kommt ab Frühsommer 2017 in den Handel und wird 899,- Euro kosten (UVP des Herstellers).
Messestand von Arsenal Firearms der IWA 2017 mit der STRYK B Pistole
Arsenal Firearms STRYK B Pistole am Messestand auf der IWA 2017
Pistolen von Arsenal Firearms am Messestand der IWA 2017
Neben der neuen STRYK B zeigte Arsenal Firearms auch die Double Barrel Pistolen

Weitere Informationen zur STRYK B finden Sie direkt auf der Webseite.

Alle Neuheiten der IWA 2017 finden Sie bei all4shooters.com hier:

https://www.all4shooters.com/de/Messen/IWA-Neuheiten-2017/

Diesen Artikel bewerten
4.4 (24 Bewertungen)
Diesen Artikel gibt es auch in dieser Sprache:
Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.