Neu von Ruger in 2021: Die MAX-9 Polymerpistole in 9mm Luger

Ruger MAX-9 von vorne links.
Die MAX-9 von Ruger ist eine für das verdeckte Tragen vorgesehene Polymerpistole mit Schlagbolzenschloss.

Ein weiterer starker Konkurrent betritt den heißen Markt der kompakten und subkompakten Alltagspistolen – oder kurz EDCs: Ruger hat kürzlich seine neue MAX-9 vorgestellt, "eine Pistole mit all den Merkmalen einer vollwertigen Handfeuerwaffe in einer Größe, die sich bequem täglich Führen lässt", so der Anspruch des Herstellers.

Ruger MAX-9 von vorne rechts.
Die Ruger MAX-9 kommt mit einer Tritium-Visierung für entsprechende Nachttauglichkeit. Zu Beachten ist auch die Magazinverlängerung.

MAX-9: Für das verdeckte Tragen entwickelt

Vorgesehen ist die neue Pistole für das Kaliber 9mm Luger und verfügt über einen 3,2"/81 mm Lauf. Die Ruger MAX-9 arbeitet mit einem Schlagbolzenschloss und hat die Abmessungen einer Compact-Pistole: Sie ist 152 Millimeter lang, mit einer Breite von weniger als 25 Millimetern und einem Gewicht von 521 Gramm. Dennoch kommt sie mit respektabler Kapazität von 12 + 1 Schuss.  Sie wurde speziell für das tägliche Führen entworfen, ob in einem IWB-Holster, einem Taschenholster oder der Handtasche.

Ruger MAX-9: Erhältlich als Pro- und Standardmodell

Ruger MAX-9 von hinten rechts.
Zur Trefferkorrektur lässt sich die Kimme driften. Hier ist die Waffe mit einem 10-Schuss-Magazin ausgestattet.

Die Konstruktion der MAX-9 umfasst einen durchgehärteten Stahlschlitten mit schwarzem Oxid-Finish, ein einteiliges Chassis und einen soliden Nylon-Griffrahmen. Sie verfügt über einige Features: Beginnend mit einem Tritium-Glasfaservisier für die Anwedung bei Tag und Nacht – es können zudem direkt Rotpunkt-Optiken von JPoint- und Shield-Mikro-Rotpunktvisieren montiert werden. Die Kimme ist driftbar.

Ruger MAX-9 von links.
Die Standardversion kommt mit einer Daumensicherung á la 1911, während die Pro-Vvariante ohne externe Sicherung auskommt.

Die Standardmodelle sind mit einer Daumensicherung im 1911-Stil erhältlich, während die Pro-Modelle ohne den externen, manuellen Sicherungshebel auskommen. Eine integrierte Abzugssicherung und ein Sichtfenster für das Patronenlager zur visuellen Ladestandkontrolle sind bei allen Modellen Standard. Der Magazinauslöser ist für Linkshändige Bedienung umsteckbar.

Die neue Ruger Carry-Pistole wird mit zwei E-Nickel TeNon beschichteten Magazinen geliefert: ein 12- und ein 10-Schuss-Magazin oder zwei 10-Schuss-Magazine. Das 12-Schuss-Magazin bietet eine Bodenplatte mit Griffverlängerung. Preis der beiden Modelle Standard und Pro in den USA ist  499,- USD (etwa 420,- Euro). Ob und wann die Pistole in Europa verfügbar sein wird, ist noch nicht bekannt.

Ruger MAX-9 Details und Preise zur komapkten Polymerpistole

Modell:
Ruger MAX-9
Kaliber:
9 mm Luger (9 x 19 mm)
Länge: 
152 mm
Lauflänge: 
3.2”/81 mm
Höhe:
115 mm
Breite: 
24 mm
Gewicht:
521 g
Magazinkapazität:
12+1 oder 10+1 
Sicherungen: 
Mit außenliegendem Handsicherungshebel (Standardmodell) oder ohne externen Handsicherungshebel (Pro-Modell).
Price (MSRP): 
499,- USD (etwa 420,- Euro)

Weitere Informationen zur MAX-9 und weiteren Waffen des Herstellers gibt es auf dessen Seite.

all4shooters hat unlängst auch über das Custom Shop Precision Rifle aus dem Hause Ruger berichtet.

Diesen Artikel gibt es auch in dieser Sprache: