5

Pedersoli: Die Rückkehr des Drehlaufes und weitere Neuheiten für 2019!

Ursprünglich wurde diese Drehlaufbüchse von Pedersoli zwischen 1994 und etwa 1999 hauptsächlich für den amerikanischen Markt hergestellt. Jetzt, 20 Jahre später, ist diese außergewöhnliche Waffe bald wieder im Handel.

Drehlaufbüchsen-Replik von Pedersoli

Pedersoli Swivel 02.JPG
Angesichts des außergewöhnlichen Aufbaus der Drehlaufbüchse hat jeder Lauf seine eigene Visierung.

Sie wurde ursprünglich durch Einwanderer aus Deutschland in den USA eingeführt. Es handelt sich um eine Büchse mit Perkussionszündung im Kaliber .54 mit zwei unabhängigen Läufen, die jeweils mit eigener Visierung versehen sind. Wenn die beiden Läufe geladen sind und das Zündhütchen auf das Piston gesetzt wird, kann die Waffe wie ein einschüssiges Gewehr abgefeuert werden. Nach dem Feuern muss der Hahn halb gespannt werden. Dadurch wird die Blockierung des Laufbündels gelöst, das um 180° drehbar ist. Wenn die Drehung abgeschlossen ist, ist der Hahn voll gespannt und der zweite Schuss kann ausgelöst werden.

Pedersoli Swivel 03.JPG
Detailansicht der Drehlaufbüchse mit den unvollständig rotierten Läufen zur Demonstration der Funktionsweise.

Der Vorteil liegt auf der Hand: Der Folgeschuss kann nach wenigen Sekunden abgefeuert werden, der Nachteil liegt im höheren Gewicht der Waffe (4,3 kg insgesamt). Durch das Gewicht sind allerdings auch Hochschlag und Rückstoß besser unter Kontrolle. Der Schaft ist aus Walnussholz und hat einen Pistolengriff.

Die 600 mm langen Läufe der Waffe im Kaliber .54 sind mit Zügen versehen. Vorerst ist diese Pedersoli-Drehlaufwaffe nur für den amerikanischen Markt vorgesehen, aber Stefano Pedersoli sagte uns auch: „Die Drehlaufbüchse wurde auf der SHOT Show vorgestellt, um die Reaktion des Publikums zu testen. Die Waffe kam wirklich gut an. Wenn wir sie tatsächlich wiederbeleben, dann könnte es einige kleinere Änderungen geben, etwa beim Außenprofil der Läufe. Außerdem könnte man das Gewicht noch etwas senken.“

1886 Sporting Classic Unterhebelrepetierer von Pedersoli im Kaliber .45-70

Und es gibt weitere Neuheiten: Das Modell 1886 Sporting Class mit rundem Lauf und geradem Schaft wurde erstmals in den USA vorgestellt. Der Prototyp war bereits auf der IWA 2018 zu sehen. Wir hatten damals darüber berichtet. Kurz: Es handelt sich um einen Unterhebelrepetierer im Kaliber .45-70 mit 460 mm langem Lauf, der standardmäßig mit offener Visierung ausgestattet ist: einem Blattkorn und einer Buckhorn-Kimme. Der Rahmen wurde aus Schmiedestahl gefräst. Auf der linken Seite oder am Griff kann eine Lochkimme montiert werden. Das Magazin fasst acht Patronen. Die Büchse ist ab März weltweit erhältlich. Der Preis in Italien liegt bei 1823 Euro.


Sporting.jpg
Auf der IWA 2018 hatten wir ihn schon gezeigt. Jetzt können auch amerikanische Fans den neuen Unterhebelrepetierer Pedersoli 1886 Sporting Classic mit runden Läufen unter die Lupe nehmen.

Pedersoli Howdah im matten Chromdesign

Und dann gibt es noch ein weiteres Produkt, das – zumindest vorerst – nur auf dem US-Markt erhältlich sein wird: die neue Version der Pedersoli Howdah , genannt Alaskan, die sich durch ein modernes Oberflächendesign auszeichnet: Chrom für die Metallteile und Soft Touch Black für Kolben und Vorderschaft. Die Howdah Alaskan wird in den USA von der IFG (Italian Firearms Group) vertrieben.

Die Howdah von Pedersoli wurde mit neuen Finishes auf der SHOT Show vorgestellt.
Die neue Version der doppelläufigen Howdah von Pedersoli hat ein mattes Chrom-Finish auf den Metallteilen, während Kolben und Vorderschaft eine schwarze Soft-Touch-Oberfläche aufweisen.
Linke Seite der Pedersoli Howdah in Chrom.
Die Pedersoli Howdah verschießt Patronen im Kaliber .45 Long Colt und .410 Bore. Schrotladungen und Flintenlaufgeschosse.

Die Vorderlader-Pistole Tatham&Egg von Petersoli ist nicht nur eine wunderschöne Replika, sie überzeugt auch auf dem Schießstand.

Diesen Artikel bewerten
5 (4 Bewertungen)
Diesen Artikel gibt es auch in dieser Sprache:
In order to work porperly our service requires the use of cookies. By clicking the button [OK] you agree to out internet domain setting cookies.