5

Praxistest: Auf Gamsjagd mit Swarovski Optik

Die Jagdsaison nähert sich ihrem Ende. Es ist Anfang Dezember und das Wetter bleibt unbeständig: Täglich schneit es zwar nur schwach, aber die weiße Decke, die über der Gebirgslandschaft liegt, wird täglich dicker. Der Wind weht die Schneeflocken auf unsere Hände, während wir mit dem Fernglas Bergkämme und Vertiefungen absuchen, Felsen für Felsen – auf der Jagd nach dem Gamsbock.

Die Jagdoptiken von Swarovski im Praxistest

Alles begann in der Waffenschmiede Dal Balcon (Malo, Provinz Vicenza) in Italien. Ein Bote brachte mir ein wunderbares, um einen Monat vorgezogenes Weihnachtsgeschenk: Es war eine braune Schachtel. Neugierig öffneten wir sie. In der Schachtel befanden sich weitere große und kleine Verpackungen – alle von Swarovski Optik.

Montage und Einstellung des Zielfernrohrs Swarovski Optik Z5 3,5-18x44 P
Davide Dal Balcon beim Montieren und Einstellen des Zielfernrohrs Swarovski Z5 3,5-18x44 P.

Beim Auspacken fanden wir ein Z5 3,5-18x44 P Zielfernrohr, ein EL Range 10x42 W B Fernglas mit integriertem Entfernungsmesser und ein ATS 65 Teleskop mit 20- bis 60-fachem Vario-Okular und Stativ.

Davide verlor keine Zeit: Er montierte das Z5 Zielfernrohr auf mein Kipplaufgewehr und stellte es auf dem Schießstand des Unternehmens ein. Dank der hervorragenden Qualität dieser Zieloptik sowie der Fähigkeiten und Professionalität von Davide genügten dafür 3 Schüsse.

Am nächsten Tag gaben wir selbst 3 Probeschüsse ab, um zu sehen, ob alles so funktionierte wie im ballistischen Programm von Swarovski Optik vorgesehen. Es gab nichts zu beanstanden. Die Ziele in 200, 250 und 300 m Entfernung wurden nach den entsprechenden Einstellungen an den Verstelltürmen schnell und präzise getroffen. Auch das Fernglas mit Entfernungsmesser und das Spektiv machten einen optimalen Eindruck.

Das leichte Zielfernrohr Swarovski Z5 3,5-18x44 P ist der zuverlässige Begleiter für präzise Schüsse auf weite Distanzen im Gebirge oder unwegsamen Terrain.

Auf der Gamsjagd mit Optiken von Swarovski

Den Wecker hätten wir an diesem Morgen nicht stellen müssen. Als es Zeit zum Aufstehen war, saßen wir längst beim Kaffee. Die Jagdleidenschaft lässt einem eben keine Ruhe und treibt einen früh aus dem Bett. Bei dem steilen Anstieg noch vor dem Morgengrauen wurden die Muskeln schnell warm. Wir wollten vor Ort sein, bevor die Tiere aktiv wurden.

Wir kamen schließlich an der Felsspitze an, die wir vor fast 2 Stunden und 1.000 Höhenmeter weiter unten als Ziel ins Auge gefasst hatten. Dort schüttelten wir zuerst einmal den in der Nacht gefallenen Schnee ab und genossen den Ausblick auf die wunderbare morgendliche Winterlandschaft.

In der Zwischenzeit bevölkerten einige Gamsgeißen in Begleitung von Kitzen die Hochweiden. Auf der Suche nach Nahrung scharrten Sie den verschneiten Boden mit den Hufen auf.

Zunächst war alles still. Doch dann verriet das Geräusch herunterkullernder Steine, dass weiter oben die Böcke ihre Rangkämpfe austrugen. Also schulterten wir erneut den Rucksack und machten uns auf den Weg.

Es war nicht leicht, an die Tiere heranzukommen: Der Hang war steil und vom Standort der Böcke aus gut einzusehen. Auf der anderen Seite fiel er senkrecht ins Tal ab. Wir schafften es dennoch, auf etwas mehr als 200 m an einen der Böcke heranzukommen. Ein 85-gr-Geschoss traf perfekt.

Perfekte Jagdgefährten fürs Gebirge von Swarovski Optik

Die Funktionsweise eines Zielfernrohrs ist schnell erklärt. Es ist dagegen ziemlich schwer zu beschreiben, wie sich die Benutzung anfühlt. Schließlich kommen hier auch emotionale Faktoren ins Spiel, die mit dem Objekt selbst nichts zu tun haben.

Fernglas Swarovski EL Range 10x42 W B
Auch das Fernglas EL Range 10x42 W B von Swarovski ist für uns zu einem wichtigen Jagdgefährten geworden.

Nach intensivem Testgebrauch bei der Gebirgsjagd können wir eines festhalten: Swarovski Optik ist seinem Ruf, ein führender Hersteller optischer Geräte zu sein, wieder einmal gerecht geworden.

Die Linsen erwiesen sich von Anfang an als tadellos. Das Bild war glasklar. Dasselbe gilt für die Fokussierung und das Rad für die Zoomeinstellung. Extrem präzise war auch das Ballistikprogramm. Nach Eingabe der relevanten Daten der Munition bekamen wir die richtige Anzahl von Klicks am Verstellturm genannt – bis hin zu großen Schussdistanzen.

Beim Z5 Zielfernrohr kann die Parallaxenkorrektur zudem ab einer Distanz von 50 m eingestellt werden. Bei einer Distanz von 100 m verschiebt jeder Klick den Einschlagspunkt des Geschosses um 7 mm.

Technische Daten der Jagdoptiken


Swarovski EL Range
Swarovski ATS
Swarovski Z5
Vergrößerung:10x
20-60x3,5-18x
Objektivdurchmesser:
42 mm65 mm44 mm
Sehfeld:
110 m/1.000 m36-20 m/1.000 m10-2 m/100 m
Gewicht:880 g1.330 g 450 g

Wenn es besonders kalt ist, die Höhenunterschiede herausfordern und Schnee den gefrorenen Boden bedeckt, verlangt die Jagd einem besonders viel ab. Gerad dann braucht der passionierte Jäger für den Jagderfolg die richtige Ausrüstung. Wir danken daher Zamberlan für die Schuhe und Riserva für den Rucksack.


Weitere Informationen zu den hochwertigen Optiken von Swarovski finden Sie direkt auf der Webseite des Optikspezialisten.

Entdecken Sie die neue Fernglasgeneration CL Companion von Swarovski Optik.

Diesen Artikel bewerten
5 (5 Bewertungen)
Diesen Artikel gibt es auch in dieser Sprache:
Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.