Nitehog Viper: Ein neues, besonders leichtes und multifunktionales Clip-On-Thermalsichtgerät für die Jagd

Klein und leicht ist der neue Trend, und die neue Viper Clip-On-Wärmebildoptik von Nitehog ist das kleinste, leichteste und kompakteste Gerät seiner Klasse, es wiegt ohne Batterie nur 254 Gramm. Stilfrage: Die Viper, oder das Viper? Hmmm, sagen wir es so: das Viper Wärmebildgerät oder die Viper Wärmebildkamera - also wie es Ihnen lieber ist. Aber sprechen wir über die Technik:

Nitehog Viper auf einem Zielfernrohr montiert.
Die geringen Abmessungen der Nitehog Viper hindern sie nicht an einer hohen Leistungsfähigkeit...

Die ultraflache, neue Wärmebildoptik von Nitehog ist so konzipiert, dass sie sich quasi "nahtlos" an eine Standard-Optik anschließt: Sei es Ihr Fernglas, Ihre Digitalkamera oder Ihr Zielfernrohr. Vor allem beim Schießen und bei der Jagd glänzt das Nitehog Viper Wärmebildgerät: Die hochmoderne Technik ermöglicht die direkte Montage auf dem Objektiv des Zielfernrohrs, ohne dass Werkzeug und ohne dass eine Nachjustierung erforderlich ist. Es spielt also keine Rolle, wie oft Sie das Viper auf- und absetzen, der Treffpunkt der Optik auf Ihrer Waffe bleibt immer gleich.

Nitehog garantiert sogar die Genauigkeit der Viper; aufgrund strenger individueller Gerätetests kann der in Berlin ansässige Hersteller eine Standardabweichung von bis zu drei Zentimetern pro 100-Meter-Entfernung im Auslieferungszustand ohne Justierung beziehungsweise null Abweichung pro 100-Meter-Distanz bei einfacher, manueller Ausrichtung garantieren.

Die Ausstattung der neuen Nitehog Viper-Thermaloptik im Detail

Nitehog Viper von vorne links.
Die Nitehog Viper benutzt einen aufladbaren Li-Ion-Akku. Der reicht für bis zu fünf Stunden Dauerbetrieb.

Die Viper verfügt über ein 35 Millimeter F 1.2 Germanium-Objektiv mit kratzfester Hartkohlenstoffbeschichtung, das mit einem Focal Planar Array-Mikrobolometer-Sensor mit zwölf Mikrometern Pixelabstand und einer Auflösung von 320x240 Pixeln kombiniert ist. Die proprietäre Nitehog A-Core Bildverarbeitungs-Engine, die auf hochmodernen Hardware-Lösungen und speziellen Videoverarbeitungsalgorithmen basiert, sorgt für eine hervorragende Bildqualität mit einer schnellen Bildrate von 60 Hz. All dies trägt zu einer beeindruckenden Erfassungsreichweite von bis zu 1.380 Metern für ein 180 Zentimeter hohes Standardobjekt bei, selbst bei ungünstigen Umgebungs- und Wetterbedingungen.

Das robuste Magnesiumgehäuse der Viper ist zudem wasserdicht und nach IP 66 zertifiziert.

Die Menüstruktur der Benutzeroberfläche der Firmware ist extrem einfach und intuitiv, ausgehend von nur vier Icon-Elementen im Sichtfeld des Geräts, über die alle Einstellungen ausgewählt werden können. Zu den Softwarefunktionen gehört die Verarbeitung der Nitehog Image Razor-Technologie, die eine klare und scharfe Sicht unter verschiedenen Umgebungsbedingungen wie Nebel, Regen, Schnee, Rauch und völliger Dunkelheit gewährleistet. Außerdem sind Bildmodi wie White Hot, Black Hot, Red Hot und Isotherm verfügbar.

Die neue Firmware (Rev. 0.134) umfasst drei Arten von Kalibrierungsmodi, eine wählbare Auto-BPR-Funktion zur automatischen Korrektur und Beseitigung schlechter Pixel auf dem Sensor sowie die Möglichkeit, auf die Werkseinstellungen zurückzusetzen.

Nitehog Viper: Wärmebildtechnik nicht nur für die Jagd...

Nitehog Viper von oben, Bedienfeld sichtbar.
Die Nitehog Viper verfügt über ein simples, Bedienfeld mit drei Knöpfen. Das Firmware-Menü lässt den Jäger intuitiv navigieren.

Die multifunktionale Clip-on-Wärmebildoptik Viper ist ein sehr flexibles Gerät, das nicht nur auf Zielfernrohre montiert werden kann. Seinen Platz findet es auch auf anderen geeigneten Optiken: Etwa auf Digitalkameras und Camcordern, und selbst als aus der Hand kann der Nutzer beobachten, ein zusätzliches Okular ist nicht erforderlich. Das funktioniert dank des einzigartigen Designs der Kollimator-Relaislinse auf der Displayseite des Geräts. Die Nitehog Viper wird von Polizisten, Feuerwehrleuten, Bergrettern, im Hoch- und Tiefbau sowie von Outdoor-Enthusiasten in Notfallsituationen professionell eingesetzt und bietet trotz der kompakten Bauweise eine Leistung auf hohem Niveau.


Technische Daten des Nitehog Viper Wärmebildgerätes (TIR-M35 AC Viper) in der Übersicht:

  • Digital Zoom: x2 / x4
  • Display Micro OLED: 1024 x 768
  • Sensorauflösung: 320 x 240 Pixel
  • Pixel Pitch: 12 μm
  • Bildrate: 60 Hz
  • Stromquelle: 18650 Li-Ion Akku, Betriebszeit: bis zu 5 Stunden
  • Erfassungsbereich: bis zu 1.380 m
  • IP Schutzklasse: IP 66
  • Gewicht: 254 g (gemessen)

Lieferumfang des Nitehog TIR-M35 AC Viper:

  • Adapter nach Auswahl
  • Ladegerät mit Kabel
  • 2x Akku
  • Geräte-Tasche
  • Putztuch und Pinsel
  • Werkzeug, Beschreibung und Wärmepads

Das Team von all4shooters.com wird das Nitehog Viper in einem ausführlichen und detaillierten Praxistest erproben. Das Testmuster ist bereits in unserer Redaktion. Für unseren kompletten Bericht zum Praxistest bitte auf jeden Fall hier wieder vorbeischauen!

Zusammenfassung:
Die Nitehog Viper ist ein besonders kompaktes, jagdliches Clip-on-Wärmebildgerät mit offenbar guten technischen Leistungen. Wie gut, das wird unser Test zeigen - aber das Konzept und der Preis passen. Der Verkaufspreis liegt in Deutschland bei 2.899,- Euro (UVP). Der Vertrieb erfolgt in D/A/CH und weiteren Ländern über die RUAG Ammotec GmbH. Das Gerät ist bereits im Fachhandel verfügbar.

Wie bei allen Wärmebild- und Nachtsichtgeräten, beachten Sie bitte die Regelungen des Waffengesetzes, des Bundesjagdgesetzes sowie des für Sie gültigen Landesjagdgesetzes in Ihrer Region.


Weitere Informationen zum Viper finden Sie auf den Seiten von Nitehog. Außerdem beim deutschen Vertrieb, der RUAG Ammotec.

Diesen Artikel gibt es auch in dieser Sprache: