Increase font size Decrease font size
 

Ergebnisse Deutsche Meisterschaft 2017 im Sportschießen des DSB

Ergebnisse der Deutschen Meisterschaft im Sportschießen 2017

Vom 25. August bis 4. September 2017 fand die DM im Sportschießen des DSB statt. Auf den Olympia-Schießanlagen in Garching-Hochbrück bei München versammelten sich zahlreiche Sportschützen in allen Schießsport-Disziplinen des Schützenverbands. Wir zeigen Ihnen, welche Überraschungen es gab und welche Ergebnisse erzielt wurden.

Das Team von all4shooters.com

Mit rund 9.500 Starts von mehr als 3.500 Teilnehmern waren die Deutschen Meisterschaften des Deutschen Schützenbundes e.V. (DSB) in diesem Jahr die zweitgrößte Breitensportveranstaltung in Deutschland. Nur das Deutsche Turnfest hatte noch mehr Teilnehmer.  

Für viele Schützen und Schützinnen sind die Deutschen Meisterschaften das absolute Highlight im Schützenjahr. Das gilt für ambitionierte Amateure und Hobbyschützen genauso wie für die absoluten Spitzensportler.

Im Überblick umfassten die Disziplinen vom 25. August bis 4. September 2017 die folgenden Bereiche: Gewehr, Pistole, Flinte, Laufende Scheibe, Armbrust, Bogen und Target Sprint. 

Der sportliche Schwerpunkt der Deutschen Meisterschaften des DSB ist ohne jeden Zweifel das Olympische Wochenende von Freitag bis Montag. Dort hatten die antretenden Sportschützen und Sportschützinnen von Nah und Fern im Wettkampf die Chance und Freude, auf Olympiasieger und Weltmeister zu treffen. Und das waren hochkarätige Top-Schützen: unter anderem Monika Karsch, Christian Reitz, Selina Gschwandtner oder Maximilian Dallinger. Sogar Olympiasiegerin Barbara Engleder gab sich die Ehre, bei der DM 2017 wieder mit an den Start zu gehen. Und genau das machte den Reiz für viele Sportler aus – sich mit den stärksten der Nation zu messen und selbst einen Platz im Kader zu ergattern.

Die Deutsche Meisterschaft im Sportschießen 2017 fand in der Olympiaschießanlage Garching-Hochbrück bei München statt.
Die Deutsche Meisterschaft im Sportschießen 2017 fand in der Olympiaschießanlage Garching-Hochbrück bei München statt.

Ergebnisse der DM im Sportschießen 2017 des DSB 

Beim Auftakt der Deutschen Meisterschaft dominierten die routinierten Schützen/-innen. Bei der Luftpistole der Damen hielt die junge Studentin Josefin Eder einen Vorsprung von 7,3 Ringen vor Monika Karsch und holte damit den Titel. Dritte wurde Michelle Skeries.


Bei den Männern setzte sich mit der Luftpistole Schnellfeuer-Olympiasieger Christian Reitz durch und gewann Gold. Den Vize-Titel holte sich Michael Heise und eine Bronze-Medaille ging an den Nationalschützen Michael Schwald. Reitz möchte bei den Olympischen Spielen 2020 auch mit der Luftpistole antreten. Der Erfolg lässt auf eine gute Platzierung hoffen.

Auch mit dem Freien Gewehr überzeugten die routinierten Schützen aus der Nationalmannschaft: André Link wurde mit 453,9 Ringen Deutscher Meister, Michael Janker konnte sich zum Vize-Meister schießen und Mario Nittel holte Bronze. 

Am zweiten Wettkampf-Tag lieferten sich unsere Olympischen Stars spannende Matches. Europameisterin Monika Karsch überragte mit einem inoffiziell eingestelltem Weltrekord in der KK Sport-Pistole. Mit 39 Treffern holte sie den Meister-Titel vor Josefin Eder (35 Treffer). Dritte wurde Doreen Vennekamp mit 23 Treffern.

Barbara Engleder konnte bei der DM 2017 mit dem Luftgewehr beweisen, was ohne viel Training in ihr steckte.
Barbara Engleder konnte bei der DM 2017 mit dem Luftgewehr beweisen, was ohne viel Training in ihr steckte.

Olympiasiegerin Barbara Engleder kehrte zur Deutschen Meisterschaft wieder kurzfristig zum Schießsport zurück, nachdem sie im Oktober 2016 ihre Karriere an den sprichwörtlichen Nagel gehängt hatte. Wir haben bereits im Rahmen des ISSF Worldcups darüber berichtet. 


In der Disziplin Luftgewehr zeigte sie sofort wieder ihr routiniertes Können, wobei sie nur "sporadisch trainiert" habe. Engleder lieferte sich ein spannendes Finale um Gold mit Jaqueline Orth, unterlag aber um vier Zehntel. Beide Schützinnen freuten sich sehr über ihre Erfolge, zudem es der erste DM-Titel von Orth bei den Damen überhaupt war. Bronze ging an Nadine Schüller. 

Nationalschütze Maximilian Dallinger schoss sich im mitreißenden Liegendkampf mit 250,6 Ringen an die Spitze. Erst mit den Schüssen 31 und 32 konnte er die Führung übernehmen. Henning Karl war mit Silber und 249,6 Ringen äußerst zufrieden. Torben Grimmel holte mit 228,5 Ringen noch Bronze. 

Einen souveränen Sieg feierte Jan Brückner mit der Freien Pistole. Er holte sich den DM-Titel mit 233,5 und damit 4,7 Ringen Vorsprung. Nationalschütze Philipp Grimm landete am Ende auf Platz 2, Bronze ging an Philipp Käfer mit 207,3 Ringen.

Maximilian Dallinger holte den DM-Titel 2017 im Liegendkampf, unterlag aber mit dem Luftgewehr.
Maximilian Dallinger holte den DM-Titel 2017 im Liegendkampf, unterlag aber mit dem Luftgewehr.

Weltklasse-Schützen in München-Hochbrück

Die größte Resonanz hatte die Disziplin KK Sportgewehr 3x20 der Frauen. Hier streiten Top-Schützinnen auf Weltklasse-Niveaus um den Titel. Auch in diesem Jahr war die Halle auf der Olympiaschießanlage voll. Beate Köstel holte sich nach 2015 und 2016 den 3. Meistertitel in Folge. Sie gewann mit 460,0 Ringen vor Isabella Straub (Silber) und Amelie Kleinmanns (Bronze).

Mit dem Luftgewehr der Männer gab es eine Überraschung. Der 24-jährige Hobbyschütze Manuel Wittmann gewann vor der versammelten deutschen Elite. Mit 247,7 Ringen hatte er am Ende vier Zehntel Vorsprung vor Nationalschütze Maximilian Dallinger. Hut ab für diese Leistung! Bronze holte sich Alexander Thomas mit 225,0 Ringen.

Christian Reitz mit Schnellfeuerpistole
Unbestreitbar der beste Schnellfeuer-Pistolenschütze in Deutschland: Christian Reitz

Bei der Schnellfeuerpistole ist und bleibt Christian Reitz der beste Pistolenschütze Deutschlands. Nach dem DM-Titel mit der Luftpistole holte sich das Ausnahme-Talent auch noch Gold in seiner Disziplin. Er siegte souverän mit 33 Treffern vor Oliver Geis, der mit 31 Treffern fast noch aufholte. Der dritte Platz ging an Christian Freckmann mit 26 Treffern. 

Alle weiteren Ergebnisse im Detail zu den Deutschen Meisterschaften finden Sie auf der Webseite des DSB.

Ergebnisse der Flinten-Disziplinen

Die erste Entscheidung in den Flinten-Disziplinen brachte einen großen persönlichen Erfolg: Heike Förster gewann den Titel im Trap der Frauen. Darauf habe sie seit 20 Jahren gewartet. Sie besiegte in einem spannenden Finale Nationalschützin Jana Beckmann mit 10:9. Bronze holte sich Cornelia Schwalb-Bumblat. 

Auch bei den Männern im Trap gab es einen "neuen" Deutschen Meister. Philipp Seidel gewann seinen ersten Titel und bezwang im Finale Waldemar Schanz mit 14:13. Im Kampf um Bronze setzte sich Karl Barthel gegen Philipp Hermes mit 13:10 durch. 

Waldemar Schanz musste sich auch im Doppeltrap geschlagen geben und eine Niederlage von Michael Goldbrunner mit 27:29 einstecken. Gold ging somit an Goldbrunner, Silber an Schanz. Im Wettkampf um den dritten Platz entschied ein Stechen zwischen Christian Müller und Korbinian Niedermeier. Müller konnte nach dem Gleichstand von 27:27 im Stechen mit 4:3 siegen. 

Den Deutschen Meistertitel der Frauen im Skeet holte sich Katrin Wieslhuber in einem spannenden Duell mit Nele Wißmer. Mit 14:12 konnte Wieslhuber Gold und Wißmer Silber gewinnen. Bronze sicherte sich die erfahrene Vanessa Hauff durch ein klares 13:7 über Ulrike Junge.

Vincent Haaga besiegte im Finale im Skeet Ralf Buchheim mit 15:14 und gewann damit den DM-Titel. Im Kampf um Platz 3 setzte sich Frank Schach gegen Sven Korte mit 16:14 durch.


Alle weiteren Ergebnisse der einzelnen Disziplinen sowie der Mixed Wettbewerbe finden Sie im Detail auf der Webseite des Deutschen Schützenbund e.V.

HIer finden Sie alle Änderungen des Olympischen Schießsports des IOC.

Diesen Artikel bewertenErgebnisse Deutsche Meisterschaft 2017 im Sportschießen des DSB 5.0 (4 Bewertungen)
Drucken

Damit wir Ihnen ein optimales Besucher-Erlebnis bieten können, verwendet diese Seite Cookies.

Akzeptieren