Increase font size Decrease font size
 

Test: WEIHRAUCH HW 66 Jagd-Match

WEIHRAUCH HW 66 Jagd-Match 

Im VISIER Special 69 wurde unter der Rubrik "Repetierer für den Sport" neben vielen anderen Waffen die WEIHRAUCH HW 66 Jagd-Match getestet. Die Waffe ist auch für die Jagd bestens geeignet.

Andreas Wilhelmus
Die „Two-Two-Two“ oder .222 Remington ist die schwächste in Deutschland für Rehwild zugelassene Patrone. Sie erfreut sich dank ihrer hohen Eigenpräzision und der Verwendbarkeit von Krähe bis Bock auch hierzulande großer Beliebtheit. Und genau dieses Kaliber ist zugleich das stärkste, in dem WEIHRAUCH seine Jagd-Match-Büchse HW 66 anbietet. Neben einigen Randfeuer-Kalibern fertigt WEIHRAUCH seine 60er Modellreihe auch noch in .22 Hornet für die Raubzeugjagd.
Durch ein Loch im Abzugsbügel erreicht man die Schrauben, mittels derer man am Flintenabzug der WEIHRAUCH HW 66 Jagd-Match das Abzugsgewicht und den Triggerstop einstellen kann.
Durch ein Loch im Abzugsbügel erreicht man die Schrauben, mittels derer man am Flintenabzug der WEIHRAUCH HW 66 Jagd-Match das Abzugsgewicht und den Triggerstop einstellen kann.

In der HW 66 steckt ein typisches 22er System, das mit dem Kammergriff hinten in der Hülse verriegelt. Für zusätzliche Stabilität sorgt dabei eine dem Stengel gegenüberliegende Warze an der Kammer. Das Drei-Schuss-Magazin versorgt den 22 Millimeter starken, an der Mündung angesenkten zylindrischen Matchlauf mit Futter. Das 56 Zentimeter lange Rohr in .222 Rem. schwingt frei im Nussbaumschaft. Der kommt mit langem, ergonomisch geformtem Kaisergriff und Kolben mit bayerisch geformter Backe und Monte-Carlo-Effekt. Für guten Grip sorgt eine großzügige Punzierung an den Kontaktflächen. Der von außen justierbare Abzug stand staubtrocken und brach knochenhart. Für den Test montierte WEIHRAUCH auf der HW 66 ein jagd-, aber nicht unbedingt matchtaugliches Glas mit „Einser Absehen“ in der ersten Bildebene. Da der Zielstachel hiermit vergrößert wird, deckte er für einen präzisen Haltepunkt zu viel vom Ziel ab - schade. Denn die sehr ordentlich verarbeitete Büchse hat sicher das Potential, viel engere Streukreise zu schießen, als das so möglich war.

Die WEIHRAUCH HW 66 Jagd-Match empfiehlt sich sowohl für Ansitz, als auch Jagdschießstand. Zudem stimmt der Preis.

Die Kammer der WEIHRAUCH HW 66 verriegelt mittels Kammergriff und der diesem gegenüberliegenden Warze hinten in der Systemhülse. Dabei dreht sich der Verschlusskopf nicht mit. Das ermöglicht einen sehr geringen Öffnungswinkel.
Die Kammer der WEIHRAUCH HW 66 verriegelt mittels Kammergriff und der diesem gegenüberliegenden Warze hinten in der Systemhülse. Dabei dreht sich der Verschlusskopf nicht mit. Das ermöglicht einen sehr geringen Öffnungswinkel.
WEIHRAUCH HW 66: Der Schieber der Zwei-Stellungs-Sicherung in Position „Gesichert“. Das Schloss ist entspannt, sonst würde der Schlagbolzen hinten heraus ragen.
WEIHRAUCH HW 66: Der Schieber der Zwei-Stellungs-Sicherung in Position „Gesichert“. Das Schloss ist entspannt, sonst würde der Schlagbolzen hinten heraus ragen.

Verwendungsspektrum der WEIHRAUCH HW 66 Jagd-Match 

Die WEIHRAUCH HW 66 Jagd-Match ist nicht nur für den Sportschützen, sondern auch für die Jagd geeignet. Hier sehen Sie das Verwendungsspektrum von beiden Versionen: 
Verwendungsspektrum der WEIHRAUCH HW 66 Jagd-Match
Verwendungsspektrum der WEIHRAUCH HW 66 Jagd-Match

WEIHRAUCH HW 66 Jagd-Match im Überblick 

ModellWEIHRAUCH HW 66 Jagd-Match 
Preis:
€ 1.152,-
Kaliber:
.222 Remington
Kapazität:
3 + 1 Patronen
Lau flänge:
560 mm
Gesamtlänge:
1.045 mm
Abzugsgewicht:
280 g
Gewicht:
3.710 g

Ausstattung: Kammergriffverschluss mit zusätzlicher Stützwarze, Matchlauf, punzierter Nussbaumschaft mit Kaisergriff, 11-mm-Schiene plus Montagebohrungen.


Schießtest: WEIHRAUCH HW 66 in .222 Remington 

Nr.
Fabrikpatrone
Streukreis
150 grs Hornady V-Max
23 mm
250 grs Rem. Accu Tip V
20 mm
350 grs Remington SP
29 (20) mm

Anmerkungen: Streukreis = Fünf-Schuss-Gruppen, geschossen liegend aufgelegt von der Benchrest-Auflage auf 100 m Distanz, angegeben in Millimetern, gemessen von Einschussmitte zu -mitte. Werte in Klammern nach Abzug eines Ausreißers.

Abkürzungen/Geschosskürzel: SP: Soft Point (Teilmantel)


VISIER Bewertung der WEIHRAUCH HW 66

VISIER-Bewertung Punkte
Präzision (max. 50 Punkte)
48 Punkte
Schäftung (max. 10 P.)
9 Punkte
Abzug (max. 10 P.)
10 Punkte
Magazin/Handhabung (max. 5 P.)
4 Punkte
Visierung (max. 5 P.)
4 Punkte
System/Funktion (max. 10 P.)
9 Punkte
Verarbeitung (max. 10 P.)
10 Punkte
Gesamtpunktzahl (max. 100 P.)
94 Punkte
Testurteil
ausgezeichnet
Prädikate
****** (6 von 6 Prädikate)




Ein all4shooters-Beitrag von 


Diesen Artikel bewertenTest: WEIHRAUCH HW 66 Jagd-Match 4.0 (16 Bewertungen)
Drucken

Damit wir Ihnen ein optimales Besucher-Erlebnis bieten können, verwendet diese Seite Cookies.

Akzeptieren