5

WFSA auf der IWA 2018: "Informiert bleiben und die Nase vorn behalten"

In Verbindung mit der IWA OutdoorClassics 2018 hat das World Forum on Shooting Activities (WFSA) in Nürnberg seine Vollversammlung abgehalten. Das WFSA wurde im Jahr 1996 gegründet und vereinigt mehr als 50 Jagd-, Schießsport- und Industrieorganisationen aus der ganzen Welt. Es vertritt mehr als 100 Millionen Jäger und Sportschützen. Der grundlegende Zweck des WFSA ist Erforschung, Bewahrung, Förderung und Schutz des Schießsports auf allen Kontinenten.

WFSA-Präsident Torbjörn Lingdskog eröffnete die Veranstaltung und rief alle Organisationen zum Zusammenhalt auf, speziell nachdem in den USA eine neue Diskussionswelle um weitere Verschärfungen des Waffenrechts entstanden ist. Im Kern geht es dabei um weitreichende AR-15 Verbote, eine Anhebung des Alters für Waffenkäufe auf 21 Jahre sowie psychologische Backgroundchecks.

Tom Gresham bei der WFSA Vollversammlung 2018 in Nürnberg.
Tom Gresham, US-Waffenexperte, Autor und Fernsehmoderator, bei der WFSA Vollversammlung 2018 in Nürnberg.

Es folgte eine programmatische Rede von Tom Gresham (Träger des WFSA Vito Genco Shooting Ambassador Award, Waffenexperte, Autor und Fernsehmoderator). Gewürzt mit treffenden Bemerkungen und interessanten Einsichten zeichnete Gresham die Entwicklung der Waffengesetzgebung der vergangenen 50 Jahre in den USA nach. Dabei zeigte er auf, dass "Waffenkontrolle" immer nur dann zum Problem wird, wenn es gesetzestreuen Bürgern verboten wird, Waffen rechtmäßig zu besitzen, zu benutzen und zu tragen.

Das Programm der WFSA Vollversammlung

Das Programm in Nürnberg stand unter dem Motto "Informiert bleiben und die Nase vorn behalten". Dazu gehörte eine Podiumsdiskussion über die "Internationale Situation" mit zwei ausgewiesenen Experten: William Kullman (USA), ATF Senior Advisor, und Rick Patterson (USA), WFSA Image Committee Chairman und Executive Director von SAAMI.

Weitere hervorragende Fachleute der Wafffenlobby nahmen an der zweiten Podiumsdiskussion teil, in der es um die aktuellen Probleme im Zusammenhang mit bleihaltiger Munition ging. Unter den Teilnehmern waren David Scallan, Senior Conservation Manager der European Federation of Associations for Hunting and Conservation (FACE), und Mario Ge, Senior Advisor der Association of European Manufacturers of Sporting Ammunition (AFEMS).

Das WFSA ist eine offiziell bei den Vereinten Nationen registrierte Nichtregierungsorganisation (NGO). Sie ist vom Wirtschafts- und Sozialrat der UN-Vollversammlung anerkannt und seine Mitgliedsorganisationen nehmen seit mehr als 10 Jahren an jeder größeren UN-Konferenz zu Jagd oder Schießsport teil.

Das WFSA ist außerdem eine proaktive Beratungsorganisation, die eng mit internationalen Körperschaften, nationalen Regierungen und Regierungsbehörden zusammenarbeitet, um den Schießsport auf der ganzen Welt zu fördern und zu schützen.

Vitaly Kryuchin bei der WFSA Vollversammlung 2018 in Nürnberg
Der Russe Vitaly Kryuchin, Präsident der International Practical Shooting Confederation und der Russian Federation of Practical Shooting.
Luciano Rossi bei der WFSA Vollversammlung 2018 in Nürnberg
Dott. Luciano Rossi, Präsident der Italian Target Shooting Federation (FITAV) - seit 2017 Partner von all4shooters.com

Weitere Informationen rund um das World Forum on Shooting Activites finden Sie direkt auf der Webseite der Organisation.

Alle Neuheiten der IWA 2018 finden Sie hier bei all4shooters.com.

Diesen Artikel bewerten
5 (2 Bewertungen)
Diesen Artikel gibt es auch in dieser Sprache:
Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.