5

Waffensysteme von TSNIITOCHMASH

Dieser Artikel ist auch in anderen Sprachen erhältlich

Italiano  English

Das Zentrale Wissenschafts- und Forschungsinstitut für Präzisionsmaschinenbau (russ. ЦНИИточмаш, engl. Transkription TSNIITOCHMASH)  aus dem russischen Klimowsk ist eine von vielen Firmen der russischen ROSTEC-GRUPPE, die sich auf die Entwicklung, Herstellung und Vermarktung von Kleinwaffen spezialisiert haben. Auf der EUROSATORY 2014 in Paris stellte die Firma ihr individuelles Waffensystem vor, das aus drei Teilen besteht: einer halbautomatischen Pistole, einer Maschinenpistole und einem Karabiner für panzerbrechende Hochleistungsmunition gegen harte Ziele.

Waffensysteme von TSNIITOCHMASH
Die Lauf-/Schlittengruppe der SR1MP von TSNIITOCHMASH in 9x21 mm kann ersetzt werden, sodass damit nur noch Trainingsmunition verschossen werden kann.
Waffensysteme von TSNIITOCHMASH
Die Munition „Gyurza“ in 9x21 mm sowie die 9x39 mm Munition wurde von TSNIITOCHMASH speziell entwickelt, um individuellen und leichten ballistischen Schutz durchschlagen zu können.

Die SR1MP ist eine halbautomatische Pistole mit verriegeltem Masseverschluss ähnlich den Systemen von WALTHER/BERETTA. Ihre Wurzeln gehen zurück bis zum Programm Grach (dt. Transliteration: Gratsch, AdÜ)   aus den 1990er Jahren, bei dem eine neue Dienstpistole für die russischen Streitkräfte entwickelt werden sollte. Seitdem wurde sie unabhängig weiterentwickelt und vom russischen Inlandsgeheimdienst FSB unter der Modellbezeichnung Serdyukov SPS als Dienstwaffe eingeführt. Der Pistolengriff besteht aus verstärktem Polyamid, der Schlitten aus Stahl. Der Lauf und der Schlitten können durch eine Schlitten-Laufgruppe ersetzt werden, mit der nur Markierungsmunition für Force-on-Force-Training verschossen werden kann. Die SR1MP besitzt keine manuelle Sicherung, stattdessen ist sie mit einer Abzugs- und Griffsicherung ausgestattet. Das zweireihige Magazin nimmt bis zu 18 Schuss Munition vom Kaliber 9x21 mm Gyurza auf. 

Dieses spezielle Kaliber verwendet ein 103-Grain-Geschoss mit einem aus der Spitze hervorstehenden Stahlkern als Penetrator. Er ist mit Kupfer ummantelt und wird durch eine Polymerschicht vom Kupfermantel isoliert. Wenn die Waffe abgefeuert wird, erreicht das Geschoss eine Geschwindigkeit von 410 m/s und übertrifft die Energieschwelle von 560 Joule. Das reicht, um 4 mm dicken Stahl auf 100 m zu durchschlagen und Weichziele dahinter zu stoppen.

Waffensysteme von TSNIITOCHMASH
Sowohl die Maschinenpistole SR2MP als auch der Karabiner SR3MP können mit einer Draht-Schulterstütze ausgerüstet werden, um sie auch mit Schutzhelmen ergonomisch bedienen zu können.

Die Maschinenpistole SR2MP wurde in Ergänzung zur Pistole SR1MP konstruiert und verwendet dieselbe 9x21 mm-Munition, die ihr aus zweireihigen Magazinen mit 20 oder 30 Schuss Kapazität zugeführt wird. Die SR2MP wird vorwiegend aus gestanztem Blech gefertigt. Sie hat einen Pistolengriff aus verstärktem Polyamid, einen klappbaren Vordergriff, der Vorderschaft hat Picatinny-Schienen. Das System ist ein Gasdrucklader mit Drehkopfverschluss, was eine solide und ungewöhnliche Bauweise für eine Maschinenpistole ist. Diese Konstruktion ist aber nötig, um den hohen Impulsen der 9x21-mm-Munition widerstehen zu können. Die Schulterstütze der SR2MP wird nach oben geklappt und besteht aus Metall mit einer Aussparung in der Mitte, damit optische Visiere auch dann verwendet werden können, wenn die Schulterstütze eingeklappt ist. Davon unabhängig kann die SR2MP mit einer gebogenen Drahtschulterstütze ausgerüstet werden, die eine sichere und ergonomische Bedienung auch dann erlaubt, wenn der Schütze einen Kampfhelm mit Schutzbrille trägt.

Waffensysteme von TSNIITOCHMASH
Der Karabiner SR3MP von TSNIITOCHMASH ist mit einer Vielzahl an Zubehör sowohl von westlichen als auch von russischen Herstellern kompatibel.
Waffensysteme von TSNIITOCHMASH
Die Unterschallmunition in 9x39 mm des SR3MP von TSNIITOCHMASH bietet überlegene Stoppwirkung auf mittlere Distanzen und durchschlägt sogar leichte Panzerung.

Der Karabiner SR3MP ist an das System KALASCHNIKOW angelehnt, wird aus gestanzten Metallteilen hergestellt, hat einen klappbaren Schaft aus Kunststoff und wird aus Kunststoff-Wechselmagazinen gespeist. Die Schulterstütze kann durch die oben erwähnte Schulterstütze aus Draht ersetzt werden. Der Karabiner hat Picatinny-Schienen für taktisches Zubehör, einen klappbaren Vordergriff und kann mit einem zugehörigen Schalldämpfer ausgerüstet werden. Er verschießt Patronen im Kaliber 9x39 mm, die auf Basis der Patrone M43 (7,62x39 mm) entwickelt wurden, wobei das Gewicht des Geschosses auf 259 Grain erhöht wurde. Die Munition gibt es in mehreren Varianten: Vollmantel, Panzerbrechend, Splitter, „Sniper“ und andere. Für gewöhnlich ist es Unterschallmunition, die auf 400 m Entfernung kaum vernehmbar ist. Auf 100 m durchschlägt eine 9x39-mm-Patrone eine 8 mm-Stahlplatte und stoppt jedes sich dahinter befindliche Weichziel.


Weitere Information: 

http://www.tsniitochmash.ru/en

Diesen Artikel bewerten
5 (1 Bewertung)
Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.