4.3

KAHR CT380: Die Markteinführung in den USA hat begonnen

KAHR CT380: Die Markteinführung in den USA hat begonnen
Kahr CT380

Die Gruppe Kahr Firearms ist ein etablierter Hersteller von Pistolen für die Selbstverteidigung und den sportlichen Einsatz mit Sitz in den USA. 

Anfang Oktober 2014 kündigte das Unternehmen die Markteinführung und den Beginn der US-Auslieferung der neuen halbautomatischen subkompakten Pistole im Kaliber .380 ACP an: Das neue Modell heißt Kahr CT380. 

Die CT380 gehört zur sogenannten Value-Serie von Kahr Arms. Und wie bei allen anderen Waffen von Kahr wurde bei der Entwicklung vor allem Wert auf Zuverlässigkeit und die leichte Handhabung in allen Situationen gelegt.

 

Zur Value-Serie von Kahr Arms gehören einige Varianten der bekanntesten Modelle von Kahr, die in der Herstellung etwas vereinfacht wurden, zum Beispiel durch den Einsatz von Metallspritzguss anstelle von maschineller Bearbeitung für die kleineren Teile. 

Alle Waffen von Kahr Arms sind für ihren sehr einfachen Aufbau und ihre hochwertige Verarbeitung bekannt, weshalb sie zur mittleren Preiskategorie gehören. Die Pistolen der Value-Serie kosten in den USA alle unter der 500 US-Dollar.

KAHR CT380: Die Markteinführung in den USA hat begonnen
Durch das geringe Gesamtgewicht (etwa 325 g ohne Magazin) ist die Kahr CT380 ein direkter Wettbewerber zur GLOCK 42

Hintergrund: In den vergangenen 18 Monaten ist die Zahl der Anträge auf die Genehmigung zum verdeckten Tragen in den USA stark gestiegen, ebenso wie die Nachfrage nach kleinen leichten Pistolen und Revolvern, die man rund um die Uhr am Körper tragen kann und die auch für Anfänger, Frauen und Schützen von kleinerer Statur gut geeignet sind.

Sei’s drum: In Deutschland ist das kein Thema - aber in USA wächst gerade dieses Marktsegment enorm. Grund genug für uns, Sie darüber zu informieren.

 

Dieses beschriebene Phänomen lässt sich, nicht ganz so stark, auch in den europäischen Ländern beobachten, in denen die Waffenlizenz unabhängig vom Gebrauchszweck ausgestellt wird. Genehmigungen zum verdeckten Tragen sind in Europa sehr schwer zu bekommen, dennoch suchen mehr und mehr Frauen und Erstkäufer nach handlichen und wirksamen Mitteln, sich und ihre Häuser vor kriminellen Eindringlingen zu schützen. 

Auf der ganzen Welt reagieren die Waffenhersteller auf diesen Trend: So war im Jahr 2014 die Glock 42 aus Österreich eine der meistverkauften Handfeuerwaffen. Mit der CT380 bringt Kahr Firearms nun ein direktes Konkurrenzprodukt zur Glock 42 auf den Markt.

KAHR CT380: Die Markteinführung in den USA hat begonnen
Ohne externe Bedienelemente ist die Kahr CT380 einfach zu handhaben: Durch Double-Action-Only-Abzug und einer passiven Schlagbolzensicherung werden manuelle Sicherheitselemente überflüssig.

Die Kahr Arms CT380 ist eine halbautomatische Pistole mit Verschluss und modifizierter Rückstoßplatte vom Browning-Typ sowie Double-Action-Only-Abzug und einem vollständig integriertem Schlagbolzen

Der schwarze Polymer-Rahmen wurde vorn und hinten mit 4140er Stahleinsätzen und mit einer rutschfesten Riffelung versehen. Der Schlitten wurde aus mattem rostfreiem 416er Stahl gefertigt, mit festem Korn und seitlich verstellbarer Kimme mit weißen Punktinlays für schnellere Zielerfassung.

Technische Daten der Kahr CT 380: 

Die Kahr CT380 ist 14 cm lang und knapp 11 cm hoch. Sie wiegt ohne Magazin unter 325 g. Der Lauf ist 7,62 cm lang und hat sechs rechtsdrehende Züge mit 1:16"-Drall, was eine perfekte Stabilisierung aller Munitionsarten im Kaliber .380 ACP gewährleistet.

KAHR CT380: Die Markteinführung in den USA hat begonnen
Die Kahr CT380 ist mit einem 7-Schuss-Magazin ausgestattet, kann aber auch mit den erweiterten und mit Endstück versehenen 8-Schuss-Magazinen K387G von Kahr Arms nachgerüstet werden.

Wie alle Pistolen von Kahr Arms hat auch die CT380 eine passive Schlagbolzensicherung und keinen Magazinauswurf, so dass eine externe manuelle Sicherung überflüssig wird. Diese wird nur in Ländern angebracht, wo sie gesetzlich vorgeschrieben ist.

Alle Pistolen vom Typ Kahr CT380 werden mit einem einreihigen Magazin aus Stanzblech mit Metallendstück und Magazinzubringer aus Polymer geliefert, das bis zu sieben Patronen im Kaliber .380 ACP fasst. Die Kahr CT380 ist aber auch kompatibel mit dem erweiterten Magazin Kahr K387G mit Endstück aus Polymer, das die Kapazität auf neun Patronen erhöht (acht im Magazin, eine in der Patronenlager).

 

Die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers für die halbautomatische Kahr CT380 beträgt 399 $ in den USA, was nach aktuellem Kurs etwa 312 € entspricht. Käufer außerhalb der USA werden allerdings frühestens Anfang 2015 erfahren, ob und wann die Kahr CT380 bei ihnen zu kaufen sein wird.


Weitere Informationen zur neuen subcompakten Pistole Kahr CT380 finden Sie unter:

www.kahr-arms.com

 

Importeur für Kahr Arms in Deutschland/Europa:

www.waffen-ferkinghoff.de


VIDEO - Hier die Kahr CT380 in Aktion:

Diesen Artikel bewerten
4.3 (15 Bewertungen)
Diesen Artikel gibt es auch in dieser Sprache:
Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.