4.4

PULSAR Trail Zielfernrohre und Helion XP/XQ Wärmebildgeräte

Die von PULSAR auf der SHOT Show 2017 vorgestellten Nachtsichtgeräte basieren auf modernster Sensorik und Thermal-Elektronik. Sie unterteilen sich ihrer Anwendung nach in zwei Produktgruppen: Trail, die Wärmebild-Zielfernrohre sowie Helion, die Wärmebild-Monokulare.

Eigenschaften der PULSAR Helion Wärmebild-Monokulare

Das Monokular Helion wird in zwei verschiedenen Basisversionen gefertigt: XP und XQ, die sich in der Auflösung des 17 µm Sensors unterscheiden. Die XP-Variante bietet eine Auflösung von 640x480 Pixel während die etwas abgespeckte Variante XQ immer noch 384x288 Pixel bietet. Die Elektronik ist in ein Polymergehäuse verbaut und dem IPX7 Standard nach wasserdicht.

Die Monokulare werden jeweils in drei verschiedenen Brennweiten (mm) angeboten. Das XP in 50, 38 und 28 mm, das XQ in 50, 38 und 19 mm. Die Linsen sind ähnlich wie bei einer Kamera schnell auswechselbar. Die Bildfrequenz beträgt 50 Hz.

Das Highlight des PULSAR Helion ist die Integration einer WLAN-Schnittstelle, um das Monokular mit einem Smartphone oder Tablet (Android / iOS) zu verbinden. Dazu benötigen Sie lediglich die kostenfreie App „Stream Vision“. Sie können mit Hilfe der App Bildaufnahmen in Echtzeit empfangen, das Monokular mit Ihrem Smartphone bedienen oder die Bilder live auf YouTube zu streamen.

 

Das PULSAR Helion verfügt über einen integrierten acht Gigabyte-Speichern und kann Großwild schon ab einer Entfernung von über 1.800 Metern erkennen.

Der wechselbare Li-Ionen Akku ermöglicht einen Betrieb von bis zu acht Stunden. Größere Akkupacks sowie Adapter für handelsübliche Batterien sind ebenfalls erhältlich. Eine weitere Innovation ist die berührungslose Bedienung aller Funktionen durch eine optional erhältliche Fernbedienung.

Eigenschaften der PULSAR Trail Nachtsichtzielfernrohre

PULSAR Trail Wärmebild-Zielfernrohr
PULSAR Trail: das neue Wärmebild-Zielfernrohr

Die Trail Wärmebild-Zielfernrohre nutzen die gleiche Elektronik. Wie auch die Monokulare werden sie als XP und XQ Modelle mit einer Auflösung von 640x480 beziehungsweise 384x288 Pixel ausgeliefert. Das Gehäuse besteht ebenso aus Polymerkunststoff und ist ebenfalls nach IPX7-Standard wasserdicht. Auch das Live-Streamen ist mit den PULSAR Trail Nachtsichtzielfernrohren möglich.

Das Trail wird in zwei unterschiedlichen Brennweiten (50 mm und 38 mm) angeboten und kann von sieben Meter an bis unendlich scharf gestellt werden. Die aspherischen Germaniumlinsen bieten hervorragende optische Eigenschaften und erlauben die Abbildung von Details wie Haar auf kurze Distanzen. Der Dioptrienausgleich beträgt ± 5. Unter idealen Bedingungen sind Wärmesignaturen auf bis zu 1.800 m erkennbar.

Aber Achtung: In Deutschland ist das Trail Thermal-Zielfernrohr für die Jagd nicht erlaubt, da es zur Montage an der Jagdwaffe gedacht und geeignet ist. Gegen das Helion Monokular ist rein rechtlich nichts einzuwenden.

Die Preise der PULSAR Helion und PULSAR Trail sind aktuell noch nicht bekannt, genau wann und ob diese Produkte nach Deutschland kommen.


Weitere Informationen zu Wärmebildoptiken von PULSAR finden Sie direkt auf der Webseite des Unternehmens. 

Wir haben die Wärmebildgeräte PULSAR Quantum getestet. Hier kommen Sie zum umfangreichen all4hunters.de-Test. 

Alle Neuheiten der SHOT Show 2017 finden Sie bei all4shooters.com hier:

https://www.all4shooters.com/de/Messen/SHOT-Show-2017/

Diesen Artikel bewerten
4.4 (12 Bewertungen)
Diesen Artikel gibt es auch in dieser Sprache:
Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.