3.9

YUKON: Wärmebildgeräte Pulsar Quantum Lite XQV

Als ich das erste Mal ein kompaktes Wärmebildgerät eines französischen Herstellers in die Hand genommen habe, waren die ersten Worte seines Besitzers: "Um Gottes willen, lass es mal nicht runterfallen – das Ding kostet ein ganzes Vermögen!". Schließlich war ein Wärmebildgerät vor 12 Jahren noch eine echte Seltenheit. Doch schon damals erlaubte ein solches Gerät eine ganz andere und sehr erstaunliche Beobachtung der Umgebung. Es bot eine gänzlich neue Welt, die für die menschliche Sinneswahrnehmung ohne technische Hilfe nicht zugänglich war.

Stativgewinde am Gehäuse der Wärmebildgeräte Pulsar Quantum Lite XQV
Im Praxistest von all4shooters.com: Das Gehäuse der Wärmebildgeräte Pulsar Quantum Lite XQV weist ein 1/4-Zoll-Stativgewinde auf.

In der Hand eines erfahrenen Jägers kann ein Wärmebildgerät sehr nützlich sein: Es macht hohes Gras, Gebüsch und lichten Wald "durchsichtig", ermöglicht das Erkennen frischer Spuren auf Schnee sowie das Beobachten in völliger Dunkelheit – z.B. während einer mondlosen Nacht. Mit einem Wärmebildgerät gibt es für den Waidmann schlichtweg viel mehr zu sehen als ohne. Zudem sind die technischen Geräte unempfindlich gegen Überstrahlung und funktionieren selbst bei Regen, Nebel oder Smog. Dank des Fortschritts der Optoelektronik kann der durchschnittliche Käufer ein ordentliches Wärmebildgerät inzwischen relativ kostengünstig erwerben: entsprechende Geräte kosten meist nicht mehr als ein gutes Fernglas aus dem Premiumsegment.

Lange Zeit bedauerte die Jägerschaft, dass es auf dem Markt keine Wärmebildgeräte mit integriertem Entfernungsmesser gibt. Schließlich ist ein erfolgreicher Weitschuss ohne richtige Entfernungsmessung kaum möglich. Doch Anfang des Jahres 2017 brachte der Optikspezialist Yukon Advanced Optics Worldwide aus Vilnus eine neue Produktfamilie an Wärmebildgeräten auf den Markt: Pulsar Quantum Lite XQV. Diese Familie besteht aus den 2 Modellen Quantum Lite XQ23V und XQ30V. Es gilt zu erwähnen: Beide Beobachtungsoptiken sind ab Werk mit integrierten Vorrichtungen für die Entfernungsmessung ausgestattet.

Technische Eigenschaften der Wärmebildgeräte Pulsar Quantum Lite XQV

Mit den Abmessungen von 20 cm x 8,6 cm x 5,9 cm und dem Gewicht von 350 g sind das Quantum Lite XQ23V wie auch Quantum Lite XQ30V von Pulsar ziemlich kompakte und leichte Wärmebildgeräte. Dank eines Gehäuses aus Carbonfaserkunststoff sind sie sehr robust. Die widerstandsfähige Gummiarmierung sorgt für zusätzlichen Schutz und gewährleistet außerdem festen Griff wie auch sicheren Halt – vor allem bei nassem oder kaltem Wetter. Dieser Effekt wird durch Riffelungen auf der Oberfläche der Wärmebildgeräte verstärkt.

Die Konstruktionsgrundlage der beiden Wärmebildgeräte Pulsar Quantum Lite XQV ist eine ungekühlte mikrobolometrische Matrix mit der Auflösung von 384 x 288 Pixel (Pixelgröße 17 µm). Durch die hohe Bildwechselfrequenz von 50 Hz garantieren sie ein ideales Bild bei der Anwendung in Bewegung. Das Bild wird auf ein AMOLED-Display mit einer Auflösung von 640 x 480 Pixel übertragen.

Steuerungsknöpfe des Wärmebildgeräts Pulsar Quantum Lite XQV
Sämtliche Steuerungsknöpfe der Wärmebildgeräte Pulsar Quantum Lite XQV befinden sich auf der Oberseite, so dass sie mit dem Zeigefinger gut zu erreichen sind. Der Kontroller ist vorne neben dem Objektiv platziert.

Weiterhin kann der Jäger die Einstellunug zwischen 7 verschiedenen Farbtoneinstellungen wählen. Dabei werden monochromatische "Heiß-weiß", "Heiß-schwarz" oder Farbmodi mit Markierung der heißesten und kältesten Stellen mit bestimmten Farben angeboten. Äußerst praktisch ist die Funktion "Display OFF" - das beiten beide Modelle Pulsar Quantum Lite XQ23V respektive XQ30V. Diese Funktion verhindert die Enttarnung des Beobachters durch das Restlicht aus dem Okular. Zudem ermöglicht sie ein schnelles Aktivieren des jeweiligen Wärmebildgeräts nach einer Pause.

Um das Bild neu aufzubauen und die sogenannten Artefakte (Bildfehler: vertikale Streifen, "Phantombilder", starre Bilder usw.) zu beseitigen, müssen das Quantum Lite XQ23V wie auch das XQ30V von Pulsar immer kalibriert werden. Dabei ermöglichen die Modelle eine automatische, halbautomatische oder manuelle Kalibrierung. Den manuellen Modus gilt es zu nutzen, wenn das Wärmebildgerät völlig geräuschlos kalibriert werden soll. 

Darüber hinaus verfügen die Beobachtungsoptiken über 3 automatische Betriebsmodi: "Stadt" (erhöhter Kontrast), "Wald" (geringer Kontrast) und "Erkennung" (verbesserte Detailliertheit). Für jede genannte Situation sind Helligkeit, Kontrast und Verstärkung entsprechend des Betriebsmodus optimiert.

Technische Daten der Wärmebildgeräte Pulsar Quantum Lite XQV:

Modell:Quantum Lite XQ23VQuantum Lite XQ30V
Hersteller:Pulsar – YUKON Advanced
Optics Worldwide
Pulsar – YUKON Advanced
Optics Worldwide
Typ:WärmebildgerätWärmebildgerät
Vergrößerung: 1,8x - 7,2x2,5x - 10x
Digitaler Zoom:2x / 4x2x / 4x
Objektiv:F22,5 / 1,4F30 / 1,6
Dioptrienausgleich:+/- 5 dpt+/- 5 dpt
Sichtfeld:
waagerecht/senkrecht
16,5° x 12,4°12,4° x 9,3°
Beobachtungsdistanz:
Objekt 1,7 m
800 m900 m
Auflösung des Mikrobolometers:384 x 288 px384 x 288 px
Bildwechselfrequenz:50 Hz50 Hz
Display:AMOLEDAMOLED
Auflösung des Displays:640 x 480 px640 x 480 px
Batterien:4 x AA4 x AA
Betriebstemperatur:-25 / +50 °C-25 / +50 °C
Abmessungen:200 x 86 x 59 mm200 x 86 x 59 mm
Gewicht:
ohne Batterien
350 g350 g
Preis:
unverbindliche Empfehlung
1.400,- Euro1.500,- Euro

Welche optischen Merkmale zeichnen die Wärmebildgeräte Quantum Lite XQV von Pulsar aus?

Doch nun zu den optischen Merkmalen der monokularen Beobachtungsoptiken Pulsar Quantum Lite XQV: Das XQ23V ist mit 1,8-facher Vergrößerung ausgestattet, das XQ30V besticht mit 2,5-facher Vergrößerung. Mit dem 2-fachen oder 4-fachen digitalen Zoom erreichen die Wärmebildgeräte Vergrößerungswerte mit den Faktoren 7,2 beziehungsweise 10. Die beiden Modelle unterscheiden sich also lediglich hinsichtlich ihrer optischen Eigenschaften.

Bei dem Pulsar Quantum Lite XQ23V hat das Objektiv einen Durchmesser von 18 mm, beim XQ30V sind es 23 mm. Die minimale Naheinstellung beträgt 3 m, die maximale Beobachtungsdistanz – Messobjekt mit einer Höhe von 1,7 m – 800 m (XQ23V) respektive 900 m (XQ30V). Der Dioptrienausgleich beider Modelle beträgt +5/-5 dpt, so dass der Nutzer sie optimal an seine individuelle Sehschärfe anpassen kann. Der Durchmesser der Austrittspupille beläuft sich jeweils auf 5 mm. Zudem sei erwähnt, dass die Wärmebildgeräte der Serie Pulsar Quantum Lite XQV sehr gute Sehfelder aufweisen.

Der integrierte Entfernungsmesser der Wärmebildgeräte Quantum Lite XQ23V und XQ30V von Pulsar bieten passionierten Jäger einen echten Mehrwert. Schließlich ermöglicht er es, die Distanzen zu Beobachtungsobjekten mit bekannter Größe zu schätzen. Dabei verfügen beide Modelle über 3 Voreinstellungen für Zielgrößen: Hase 0,3 m, Wildschwein 0,7 m und Hirsch 1,7 m. Nachdem der Jäger das Ziel zwischen zwei Cursors platziert hat, misst der integrierte Entfernungsmesser die Distanz zum Messobjekt automatisch. Die Entfernung zum Ziel wird danach gerundet auf dem Display angegeben.

Robustes und frostbeständiges Wärmebildgerät Pulsar Quantum XQV in der Hand eines Jägers
Die Wärmebildgeräte Pulsar Quantum Lite XQV sind sehr robust: Dank des frostbeständigen OLED-Bildschirms können Sie bei Temperaturen bis -25°C eingesetzt werden.

Test-Fazit zu den Wärmebildgeräten Pulsar Quantum Lite XQV

Für Neulinge der Materie scheint die Steuerung mittels vier Druckknöpfen und einem Kontroller durchaus kompliziert. Aber mit ein wenig Übung lässt sich das Pulsar Quantum XQV ziemlich leicht beherrschen. Dank anschaulicher Piktogramme wird der Umgang mit dem Navigationsmenü merklich erleichtert – sie stellen diverse Funktionen der Geräte dar.

Ein weiterer Vorteil der Wärmebildgeräte Pulsar Quantum Lite XQ23V und XQ30V ist die Tatsache, dass sie mit 4 Batterien des weit verbreiteten Typs AA arbeiten – und diese Batterien kann nun einmal weltweit in fast jedem Supermarkt oder am Kiosk relativ kostengünstig kaufen. Die Gräte lassen sich alternativ von einer externen Stromquelle oder über die Zigarettenanzünder-Steckdose im Auto mit Strom versorgen.

Zum Lieferumfang des Pulsar Quantum Lite XQV gehören neben dem Wärmebildgerät noch eine Aufbewahrungstasche, die Betriebsanleitung in 6 Sprachen, ein Videokabel, Trageriemen, Ersatzbatteriehalter sowie Optikreinigungstuch und natürlich der Garantieschein.

Auf dem europäischen Markt offeriert der Optikhersteller Pulsar das Wärmebildgerät Quantum Lite XQ23V für 1.400,- Euro. Das Modell Pulsar Quantum Lite XQ30V kostet lediglich 100,- Euro mehr. Und gerade wegen dieses ordentlichen Preis-Leistungs-Verhältnisses könnten die beiden Wärmebildgeräte in ihrem Marktsegment echte Bestseller werden.


Entdecken Sie hier bei all4hunters.de die Wärmebildgeräte Pulsar Quantum XQ für die Jagd im Test.

Weitere hochwertige Jagdoptiken von YUKON Advanced Optics Worldwide finden Sie auf der Webseite des Optikspezialisten.

Diesen Artikel bewerten
3.9 (99 Bewertungen)
Diesen Artikel gibt es auch in dieser Sprache:
Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.