Increase font size Decrease font size
 

Test: UMAREX Heckler & Koch MP 5 K-PDW Airsoft

UMAREX Heckler & Koch MP 5 K-PDW Airsoft in der Gesamtansicht

Sammler aufgepasst! UMAREX präsentiert mit der Heckler & Koch MP 5 K-PDW eine Airsoft-Waffe, die an Authentizität fast nicht mehr zu überbieten ist. Gewicht, Handling und Zerlegen erinnern an den scharfen Bruder. Unsere Kollegen von VISIER checkten die Waffe durch – wir haben den Testbericht exklusiv für Sie.

Das Team von all4shooters.com // Text: Alexander Losert / VISIER, Fotos: Michael Schippers

Die Maschinenpistole Heckler & Koch MP 5 gehört seit Jahrzehnten zur Ausstattung verschiedener Behörden. In mehr als 50 Ländern ist diese Waffe im Einsatz. Unzählige Varianten dieses Vollautomaten aus dem Jahr 1966 existieren. Unterkategorien erweitern das Portfolio nochmals: Waffen mit einem "A" sind Standard, "SD" steht für schallgedämpft und "K" wiederum für die kurze Variante. 


Auch unter Airsoftlern erfreut sich der Klassiker großer Beliebtheit – das hat für die Maschinenpistole natürlich den Weg zu UMAREX bedeutet. Das Unternehmen aus Arnsberg vertreibt die Airsoft-Waffen mit dem berühmten rot-schwarzen Logo von Heckler & Koch exklusiv in Lizenz. 


Aus diesem Grund finden sich bei UMAREX auch immer wieder Spezialausführungen diverser Heckler-&-Koch-Modelle. Eines davon lag in Form der Airsoft-Waffe Heckler & Koch MP 5 K-PDW auf dem VISIER-Schreibtisch. Wie bereits erläutert, steht das "K" für die kurze Ausführung und "PDW" bedeutet "Personal Defense Weapon".

Die Maschinenpistole UMAREX Heckler & Koch MP 5 K-PDW Airsoft

An Zubehör liegt der Heckler & Koch MP 5 K-PDW das übliche Werkzeug, eine Anleitung und ein Speedloader bei. Der Klappschaft lässt sich durch Hochdrücken desselbigen am Scharnier einfach aus- oder anklappen.


Die Ösen für eine Riemenaufnahme sind ebenso vorhanden wie der beidseitige Feuerwahl-/Sicherungshebel. Eine wichtige Anmerkung: Auch wenn es die Wahloption für Vollautomatik gibt, so ist dies für Airsoft-Waffen über 0,5 Joule in Deutschland grundsätzlich verboten. Dementsprechend arbeitet auch die UMAREX Heckler & Koch MP 5 K-PDW Airsoft nur als Semi-Auto.


Der Knopf für den Magazin-Release befindet sich nur rechtsseitig – durch das Betätigen des Magazinhalters hinter dem Mun-Tank können jedoch auch Linksschützen die Funktion nutzen. Kimme, Korn, Spannhebel und Mündung entsprechen in puncto Optik ebenfalls dem scharfen Vorbild.


Das "Slappen" des Spannhebels funktioniert auch einwandfrei. Die Markings befinden sich an den richtigen Stellen. Das obligatorische "F im Fünfeck" steht direkt oben drauf. Zudem prangt am Magazinschacht die Kaliberangabe "Kal. 9 mm x 19".  In Sachen Erscheinungsbild weiß die Heckler & Koch also zu überzeugen! Doch wie sieht es im Inneren der Airsoft-Maschinenpistole aus?

UMAREX Heckler & Koch MP 5 K-PDW Airsoft mit eingeklappter Schulterstütze
Mit eingeklappter Schulterstütze ist die UMAREX Heckler & Koch MP 5 K-PDW nur noch 370 mm lang.

Technische Eigenschaften der UMAREX Heckler & Koch MP 5 K-PDW Airsoft

Zwei Sicherungsstifte halten Upper und Lower dieser Gas-Blowback-Waffe zusammen. Am vorderen Sicherungsstift der Testwaffe fanden sich leider Schmierfettspuren, die sich mit einem weichen Tuch aber problemlos entfernen ließen. Die gesamte Abzugseinheit besteht innen – mit Ausnahme des Triggers – aus Metall.


Die Airsoft-Waffe Heckler & Koch MP 5 K-PDW von UMAREX offenbart lediglich ein paar kleinere Werksspuren, ansonsten ist alles solide verarbeitet. Durch Herausschieben des Stifts hinter der Kimme, lässt sich der Schaft abnehmen. Feder, Nozzle, Führung, Verschluss und so weiter lassen sich auf diese Weise entfernen.


Anschließend kann mit dem im Lieferumfang enthaltenen 1,5-mm-Inbusschlüssel auch das Hop-up im Inneren der Airsoft-Waffe eingestellt werden – etwas fummelig. Unser Tipp: es empfiehlt sich das Hop-up vorab zu justieren, da ansonsten fast die ganze Waffe zerlegt werden muss.

Technische Daten der Maschinenpistole UMAREX Heckler & Koch MP 5 K-PDW

Modell:
HK MP 5 K-PDW
Hersteller:
UMAREX
Kaliber:
6 mm BB
System:
CO2
Material:
Metall/Kunststoff
Modus:
Semi-Auto
Gesamtlänge:
605/370 mm
Gewicht:
3.050 g
Kapazität:
bis zu 30 Schuss
Energie:
max. 1 Joule
Preisempfehlung:
489,- Euro (inkl. MwSt.)


UMAREX Heckler & Koch MP 5 K-PDW Airsoft im Schießtest

Die UMAREX Heckler & Koch MP 5 K-PDW Airsoft sollte ihre Treffsicherheit zuerst auf einer Entfernung von drei Metern beweisen. Das Ergebnis: 4,8 cm mit den 0,32 g schweren Bio-BBs nach exakt 50 Schuss.


Dann ging es auf eine Entfernung von sieben Metern und Ziele von sechs mal sechs Zentimetern: 20 Schuss ergaben 17 Treffer. Alles verlief störungsfrei. 


Im Anschluss steckten die Tester noch einmal ein volles Magazin in die Waffe, um es so schnell wie möglich zu leeren – als Vergleich danach gleich noch einmal. Hier zeigte das Testmuster einen Cool-Down-Effekt. Zudem verlief das Nachladen auch nicht ganz reibungslos: der Verschluss hakte ab und an. Doch für "hirnloses Ballern" dürfte das gute Stück ja ohnehin nicht gedacht sein.

Unser Fazit zur Maschinenpistole Heckler & Koch MP 5 K-PDW Airsoft von UMAREX

UMAREX verfügt mit der Heckler & Koch MP 5 K-PDW über eine sehr schöne Airsoft-Waffe, die vor allem Sammler begeistern dürfte: Das äußere Erscheinungsbild wirkt authentisch. In puncto Gewicht vermittelt die Airsoft-Maschinenpistole den Eindruck des Originals, ebenso verhält es sich bei den Bedienelementen.


Für den passionierten Softair-Spieler kommt die HK MP 5 K-PDW von UMAREX jedoch wohl nur als Back-up in Frage. Für mehr ist der Gasverbrauch schlichtweg zu hoch und das Mitschleppen von Ersatzmagazinen folglich unbedingt notwendig.


Entdecken Sie hier bei all4shooters.com das neue Luftgewehr Gauntlet PCP von UMAREX.


UMAREX HK MP 5 K-PDW – den Testbericht finden Sie in der VISIER 7/2016. Die Ausgabe können Sie ganz bequem im VS Medien Online-Shop bestellen.


Hier kommen Sie zur digitalen Version der VISIER 7/2016.



Ein all4shooters-Beitrag von 


Diesen Artikel bewertenTest: UMAREX Heckler & Koch MP 5 K-PDW Airsoft 5.0 (6 Bewertungen)
Drucken