5

NexTORCH: Helles für Behörden und Privatanwender

Die gute, alte Taschenlampe mit Glühbirne. Noch vor 15 Jahren galt: Wirkliche Helligkeit gibt es nur, wenn die Lampe dank der vielen Batterien die Ausmaße eines Baseballschlägers hat. Seitdem hat sich viel geändert. Die Licht-emittierende Diode, besser als LED bekannt, erlaubt im Vergleich zur Glühbirne extreme Lichtstärken bei kleinen Abmessungen, die auch starke Lampen im Hosentaschenformat möglich machen.

In diesen Markt stößt auch NexTORCH. Die Firma wurde Ende vergangenen Jahres von der K & P electronic GmbH übernommen. Zum Programm gehören waffenmontierte Lampen, welche hier in Deutschland per Gesetz nur für Behörden erlaubt sind, allerdings gibt es bei NexTORCH auch normale Lampen, die frei verkäuflich sind.

So etwa die im Bild links gezeigte MyTORCH XL. Mit 780 Lumen laut Herstellerangaben dürfte das Modell auch in dunkelsten Räumen alles sichtbar machen. Zum Gesamtangebot von NexTORCH gehört auch die Saint Torch 3. Mit satten 2600 Lumen Lichtstärke bewirbt sie NexTORCH als Flaggschiff. Mehr Informationen zu NexTORCH und deren Angeboten finden Sie natürlich im Internet.

Diesen Artikel bewerten
5 (1 Bewertung)
Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.