SureFire R1 Lawman

SureFire R1 Lawman
Die SureFire R1 Lawman ist kompakt und leicht, bringt aber beachtliche 750 Lumen.

SureFire LLC.aus Fountain Valley (California) ist die bekannteste Marke, wenn es um taktische Leuchten und Zubehör geht. Das Unternnehmen bietet mit der R1 Lawman neben batteriegetriebenen Lampen auch eine erste wiederaufladbare an. Das Modell ist vor allem für den Behördenmarkt gedacht, was der Name "Lawman" unterstreicht. R1 steht für “Rechargeable model One”, erstes aufladbares Modell. SureFires neue Lampe kommt der gewachsenen Nachfrage durch Behördenbeschaffer entgegen, die eine zuverlässige und leistungsfähige Lampe möchten, die nicht nur auf Wegwerfbatterien angewiesen ist. Die könnten bei einem größeren Katastrophenfall wie dem Hurican Kathrina knapp werden.

SureFire R1 Lawman
Der Korpus der SureFire R1 Lawman trägt eine Ladesockel und eine Lichtregelung.

Die SureFire R1 Lawman basiert auf einem 20,6 cm langen, gefrästen einteiligen Korpus aus schwarz anodisiertem Mil-Spec-Aluminium. Sie hat eine Reflektor mit 40 mm Durchmesser  und wiegt 290 g. Erhältlich ist die R1 in allen Farben - vorausgesetzt, sie heißen Schwarz. Leuchtkopf und Bodenkappe sitzen auf Gewinden; robuste O-Ringe machen die Lampe luftdicht.  Die SureFire R1 Lawman hat Bedienelemente am Kopf und am Boden, die der Nutzer programmieren kann. Sie kann Dauerlicht mit hoher, mittlere und geringer Intensität sowie einen Stroboskopeffekt liefern. Hierzu dreht man den Kopf in die gewünschte Stellung. Das leistungsfähige LED wird durch einen Mikroprozessor gesteuert, damit es auch bei Erwärmung des Kopfes seine volle Leuchtkraft behält. Der Reflektor ist so berechnet, dass ein gleichmäßiger Lichtstrahl mit bis zu 16'000 Candela die R1 verlässt.

SureFire R1 Lawman
Die Taschenlampe R1 Lawman kann mit herkömmlichen CR-123A-Batterien oder einem eigenen Lithium-Ionen-Akku versorgt werden.

Der Nutzer der SureFire R1 Lawman kann zwischen zwei Energiequellen wählen. Die Lampe verfügt über einen Einsatz, in den entweder zwei Einwegbatterien CR-123A gesetzt werden können, oder Lithium-Ionen-Akkus.

Eingeschaltet liefert die SureFire R1 Lawman eine variable Ausgabe von maximal 750 Lumen, in mittlerer Stellung 150 Lumen und niedrig 15 Lumen. Die maximale Leistung sinkt allerdings auf 500 Lumen, wenn statt des Akkus Einwegbatterien verwendet werden. Je nach Leuchtstufe variiert auch die Nutzungsdauer. Sie beträgt bei maximaler Leistung 1 h 45 min, bei mittlerer 5 h 15 min und bei niedrigster Einstellung bis zu 37 Stunden. Am Boden der Lampe befindet sich eine Warnanzeige, die angibt, wenn der Akku nachgeladen werden muss. Das kann man mit einem Ladegerät machen, das mit der R1 Lawman mitgeliefert wird. Man nutzt es mit einem internationalen Stromstecker oder einem 12-V-Stecker im Auto. Das ist für den Streifendienst sehr hilfreich. Außerdem wird ein “Dual Fuel”-Batterieträger mitgeliefert, der zwei handelsübliche CR-123A-Batterien fasst. Abgerundet wird das Paket mit einm Gummiring, der das Wegrollen der Lampe verhindert, und dem Handbuch. Der empfohlene Verkaufspreis wird von Surefire mit 455 US-Dollar angegeben, die meisten Händler in den USA bieten die Lampe aber um die 350 US-Dollar an.

Diesen Artikel bewerten
Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.