4.9

Munition im Kaliber 7,62 x 39 mm

Dieser Artikel ist Teil einer Reihe für Einsteiger über technische Daten, Eigenschaften und die Geschichte der meistverbreiteten Kaliber von Gewehrmunition.

Experten für Waffengeschichte führen die Anfänge des Kalibers 7,62 x 39 mm oftmals auf die deutsche 7,92 x 33 mm alias 8-mm-„Kurz-”Patrone zurück. Hier von ist die russische Patrone, was Form und Leistung betrifft, eine nahezu exakte Kopie.

Die Geschichte des Kalibers 7,62 x 39 mm

Tatsächlich wurde die 8-mm-Kurzpatrone zuerst in der russischen Armee eingesetzt – und sowohl die russischen als auch die deutschen Streitkräfte waren von ihrer Leistung beeindruckt. Die ersten sowjetischen Forschungen, die später zur Entstehung der 7,62 x 39 mm führen sollten, wurden mit dem Nachbau der erbeuteten deutschen Waffen und Munition in Gang gebracht. 

Mikhail Timofeʼevič Kalashnikov mit einem AK-47.
Mikhail Timofeʼevič Kalashnikov, der kürzlich verstorbene Erfinder des Sturmgewehrs AK-47 im Kaliber 7,62 x 39 mm, hält eines der AK-Muster aus der ersten Produktion in den Händen.

Die Patrone wurde im Jahr 1943 entwickelt und war ursprünglich auf das halbautomatische Gewehr Simonov SKS ausgelegt. Später war sie untrennbar mit dem Erfolg des Sturmgewehrs Kalaschnikow AK-47 und dessen Varianten verknüpft. 

Die Patrone 7,62 x 39 mm wurde in erster Linie für militärische Zwecke entwickelt und war insbesondere als Mittelpatrone für leichte Sturmgewehre vorgesehen, die in der sich ständig verändernden Welt der Militärtaktiken einfacher in Handhabung und Anwendung sein sollte. Ihre ballistische Leistung war ausschließlich auf menschliche Ziele ausgerichtet und eignete sich nur bedingt für jagdliche Zwecke.

Die Zentralfeuerpatrone 7,62 x 39 mm

Die Patrone ist in eine 39 mm lange, konische, randlose Hülse geladen. Während es sich bei ihrem älteren Bruder, der russischen Standardgewehrpatrone 7,62 x 54 R, um eine Randpatrone - von der Hülsenform -  handelte, die sich somit vor allem für Repetierbüchsen eignete, war die 7,62 x 39 mm ideal für Selbstlader geeignet. Die ursprüngliche Ladung von 123 Grains (7,97 Gramm)  vom Spitzer-Typ besaß eine Mündungsgeschwindigkeit von etwa 720 Meter pro Sekunde und eine Mündungsenergie von etwa 1991 Joule.

Die klassische FMJ 7,62 x 39 mm.
Eine klassische FMJ 7,62 x 39 mm mit 123-Grain-Geschoss: Die standardmäßige Militärladung verfügte über einen weiches Geschoss mit Stahlkern.

Ihr intensiver und umfangreicher Vertrieb im gesamten damaligen Gebiet des Warschauer Pakts und anderen mit der Sowjetunion verbündeten Ländern hatte bedeutende Auswirkungen auf ihre Verfügbarkeit auf den weltweiten Zivilmärkten, für jagdliche wie auch für Sportzwecke. Der Grund dafür war, dass zum Ende des Kalten Krieges große Mengen an militärischer Munition im Kaliber 7,62 x 39 mm zur Verfügung standen.

Der globale Markt ist buchstäblich überschwemmt von Waffen im Kaliber 7,62 x 39 mm. Diese reichen von klassischen und ehemaligen militärischen Modellen wie SKS- und AK-Varianten über herkömmliche zivile Varianten wie dem Ruger Mini-30 bis hin zu moderneren Sportbüchsen aus US-Herstellung, die das elementare amerikanische AR-15-Design mit dem klassischen russischen Kaliber 7,62 x 39 mm verbinden. Zusätzlich sind einige Jagd- und Zielschießplattformen im Repetierbüchsenformat im Kaliber 7,62 x 39 mm erhältlich, vor allem von osteuropäischen Herstellern wie CZ. Doch auch einige westliche Unternehmen (z.B. die italienische Firma Sabatti) haben ihre Produkpalette in diese Richtung ausgeweitet.

Jagdpatrone 7,62x39 GECO Softpoint
Die Jagdpatrone im Kaliber 7,62 x 39 mm von GECO verfügt über ein aufpilzendes Soft-Tip-Teilmantelgeschoss mit 150 Grain.
Wolf Ammunition 7,62x39
Die Patrone im Kaliber 7,62 x 39 mm von Wolf. Sie wird von TulAmmo in Russland hergestellt und verfügt über ein Vollmantelgeschoss mit 123 Grain und eine Stahlhülse.
Fiocchi 7,62x39 Verpackung
Fiocchi bietet eine 7,62-x-39-mm-Patrone für Sportzwecke mit einer Messinghülse und einem Vollmantelgeschoss mit 123 Grain an.
Federal Premium 7,62x39 Teilmantel
Federal Premium bietet eine Jagdpatrone im Kaliber 7,62 x 39 mm mit einem aufpilzenden Teilmantelgeschoss mit 123 Grain an.

Die Patrone im Kaliber 7,62 x 39 mm ist in Sachen Präzision nicht das Beste, was der Markt derzeit zu bieten hat. Dennoch sind ihre Eigenschaften mehr als ausreichend für mittlere Distanzen bis zu 100 m. Es ist schwierig, eine Waffe im Kaliber 7,62 x 39 mm auf einer längeren Distanz einzusetzen: Ihr fehlt die dazu nötige Energie. 

Ak-47-Sturmgewehr Typ 1B
Ein seltenes AK-47-Sturmgewehr vom Typ 1B mit nach unten klappbarem Schaft aus der ersten Produktion. Der Typ 1A besaß einen herkömmlichen starren Holzschaft.
Simonov SKS 7,62x39
Die erste in Serie produzierte Waffe im Kaliber 7,62 x 39 mm M43 war der halbautomatische Ordonnanzkarabiner Simonov SKS.

Schießen und Jagen mit der 7,62 x 39 mm

Das Kaliber 7,62 x 39 eignet sich für die Jagd auf mittelgroße Tiere (maximal von der Größe eines Rehs) und bei Distanzen von höchstens 150 m. Es stellt keine Alternative für größeres Wild dar, da die Leistung für eine saubere Tötung beim ersten Schuss nicht ausreichend ist.

Ruger Mini-30 
Der halbautomatische Karabiner Ruger Mini-30 – hier in der 5801-Variante aus rostfreiem Stahl mit schwarzem Kunststoffschaft – ist eine der wenigen nicht-militärischen modernen Waffen im Kaliber 7,62 x 39 mm.

Allerdings ist es vor allem in den USA bei der Schädlingsbekämpfung und der Populationskontrolle kleiner Tiere (Füchse, Kojoten und andere Schädlinge) sehr beliebt.

Schütze mit einem Gewehr im Kaliber 7,62x39.
Die herkömmlichen zivilen Anwendungsbereiche des Kalibers 7,62 x 39 mm – und der darauf ausgelegten Waffen – umfassen das Jagd- und Sportschießen.

Der Rückstoß des Kalibers 7,62 x 39 mm ist äußerst gering. 

Das Wiederladen ist eine einfache und günstige Alternative, da die entsprechenden Komponenten in großen Mengen preiswert auf dem Markt erhältlich sind.

Wissenswertes über die Büchsenpatrone 7,62 x 39 mm

Das Kaliber ist auch unter den Bezeichnungen 7,62 x 39 mm M43, 7,62 mm Soviet oder 7,62 mm kurz bekannt.

Die Kaliber 7,62 x 39 mm und 7,62 x 54 R sind mit einem falschen metrischen Nennwert gekennzeichnet. Demnach hätten ihre Geschosse einen Durchmesser von 7,62 mm (was dem Kaliber .308 entspricht). Tatsächlich sind sie etwas breiter, und zwar .310‘‘. Das sollte beim Wiederladen immer berücksichtigt werden.

In Bezug auf ballistische Leistung vergleichen einige Quellen das Kaliber 7,62 x 39 mm oft mit der alten Jagdpatrone im Kaliber Winchester .30-30. Das ist jedoch ein schwerer Irrtum. Die beiden Kaliber unterscheiden sich grundlegend: Das 7,62 x 39 mm wurde für das Militär entwickelt, während das .30-30 Winchester von vornherein als Jagdpatrone konzipiert war. Außerdem ist das Sortiment von verfügbaren Geschossgewichten für das „alte” .30-30 Winchester größer, wodurch es vielseitiger als das Kaliber 7,62 x 39 mm ist.

Einige alte Militärpatronen im Kaliber 7,62 x 39 mm wurden mit unausgeglichenen Geschossgewichten geladen, die beim Auftreffen taumeln und somit einen größeren Wundkanal verursachen und größere Zerstörung im Ziel anrichten.

Wiederladen von Patronen im Kaliber 7,62 x 39 mm

Gewehr:
Halbautomatischer Karabiner Simonov SKS-45 

Lauflänge: 

51 cm

Kaliber

Ladung

Menge

                     Geschoss

Zündhütchen

7,62x39mm

Vihtavuori N130

24 Grains

Big Bullet FMJ, 123-grains

CCI Standard

7,62x39mm

Vihtavuori N130

22 Grains

Sierra SP, 150-grains

CCI Standard

Warnung:

Bitte beachten Sie, dass das Wiederladen von Hand Geschicklichkeit und Vorsicht erfordert. Alle genannten Daten haben nur Hinweischarakter. Schon geringe Abweichungen können gefährliche Druckwellen verursachen, die zu Personen- und Sachschäden führen können. Der Autor dieses Artikels und all4shooters.com übernehmen keine Haftung für Verletzungen oder Schäden, die sich aus unsachgemäßer Verwendung dieser Daten ergeben.


Mehr Informationen und Hintergründe über die Patrone 7,62 x 39 mm finden Sie auf all4shooters.com und auf den Websites von GECO, Wolf Ammunition, Fiocchi und Federal Premium.

Diesen Artikel bewerten
4.9 (18 Bewertungen)
Diesen Artikel gibt es auch in dieser Sprache:
Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.