5

Federal Premium: Munition in neuem Gewehrkaliber .224 Valkyrie

Nach ersten Informationen und Insider-Gerüchten soll die neue Patrone .224 Valkyrie das neue Nonplusultra sein. Im Reich der pfeilschnellen, flachschießenden Long-Range-Patronen mit Top-Präzision soll die .224 Valkyrie in dieser Kalibergruppe Überragendes leisten. 

Eigenschaften des neuen Kalibers .224 Valkyrie

Die .224 Valkyrie basiert auf der .30 Remington / 6,8 SPC (Special Purpose Cartridge) Hülse und wurde auf .224 Zoll Durchmesser herunterkalibriert. Sie soll angeblich allen namhaften klassischen und jungen Konkurrenten in diesem Kaliberbereich wie der .223 Remington, .22 Nosler oder 6,5 Grendel "haushoch überlegen" sein. 

Das Geschoss der .224 Valkyrie ist auf über 1.300 Yards (1.189 Metern) noch im Überschallbereich unterwegs. Gegenüber größeren Kalibern wie 6,5 Creedmoor hat die neue Patrone bei vergleichbarere Leistung nur etwa die Hälfte des gefühlten Rückstoßes. Und das bei einem günstigeren Preis, so der Hersteller. 

Damit ist die .224 Valkyrie für die in USA angesagten Schießsportdisziplinen wie gemacht. Beispielsweise ist hier die "Precision Rifle Series" (PRS) und die entsprechende Klasse namens "Gas Guns" in der vorwiegend AR-Halbautomaten eingesetzt werden zu nennen. Dabei werden auf weite Distanzen in praxisnahen, fordernden Parcours unter Zeitdruck verschiedene Zielmedien auf unterschiedlichste Entfernungen beschossen.

Natürlich kann die .224 Valkyrie auch in einem Repetiergewehr mit Zylinderverschluss verwendet werden.

Patrone im Kaliber .224 Valkyrie
Die brandneue AR-15-Long-Range-Patrone im Kaliber .224 Valkyrie von Federal.
Patrone der .224 Valkyrie Nosler Ballistic Tip
Federal Premium: Die Laborierungen des neuen Kalibers .224 Valkyrie reichen vom Sportschießen bis hin zur Jagd.

Aus einem 24“/610 mm langen Testlauf mit 1-7“-Drall erreicht eine .224 Valkyrie-Laborierung mit 90 Grains schwerem Gold Medal Sierra MatchKing-Geschoss eine imposante Anfangsgeschwindigkeit von etwa 823 m/s. Davon bleiben bei 500 Yards (457 m) noch 594 m/s und bei 1.000 Yards (914 m) Entfernung noch flotte 414 m/s übrig. 

Aufgrund der Geschwindigkeit und der flachen Flugbahnlinie hat die .224 Valkyrie weniger Geschossabfall und Windabdrift. Im Vergleich zu anderen AR-15-Kalibern hat das neue .224 auf 1.000 Yards rund 325 cm weniger Geschossabfall und 175 cm weniger Windabdrift (bei 16 km/h Seitenwind). 

Federal Premium Ammunition wird im Kaliber .224 Valkyrie zunächst folgende Munitionsvarianten anbieten (jeweils mit unverbindlicher Preisempfehlung im US-Markt):

  • 90 Grain Gold Medal Sierra MatchKing für 31,95 US-Dollar
  • 60 Grain Nosler Ballistic Tip Varmint für 29,95 US-Dollar
  • 75 Grain American Eagle TMJ für 13,95 US-Dollar
  • 90 Grain Fusion MSR für 28,95 US-Dollar
Verpackung der .224 Valkyrie Gold Medal Sierra Matchking
Die .224 Valkyrie Gold Medal Sierra Matchking von Federal für weite Distanzen beim Sportschießen
Verpackung der .224 Valkyrie Nosler Ballistic Tip
Federal: Die .224 Valkyrie mit Nosler Ballistic Tip für die Jagd auf Raubwild
Verpackung der .224 Valkyrie Fusion
Neues Gewehrkaliber: .224 Valkyrie Fusion für AR-15-Modelle von Federal
Long-Range-Patrone .224 Valkyrie
Federal: Die neuen Patronen im Kaliber .224 Valkyrie sollen in ganzer Linie überzeugen. Sie wurden jetzt erstmals auf der SHOT Show 2018 vorgestellt und werden sicher auch den Weg nach Europa finden.

Passend zum neuen Gewehrkaliber .224 Valkyrie präsentierte der US-Hersteller Savage Arms das MSR 15 Modell im entsprechenden Kaliber. Der Halbautomat mit klassischem Gasdruckladesystem im AR-15-Stil ist ab Werk wettkampftauglich. Hier finden Sie weitere Eigenschaften zum neuen Savage MSR 15 Valkyrie.

Auch Stag Arms hat bereits ein Modell im neuen Kaliber am Start: Die Stag 15 Valkyrie, die in den USA offiziellen Verkaufsstart am 15. Februar 2018 hat. Der Preis wird wohl bei ca. 1.150,- US-Dollar liegen.

Das neue Kaliber trifft wohl den Zahn der Zeit und liegt in USA schon voll im Trend. Auf der Waffenmesse SHOT Show 2018 haben wir noch folgende Gewehre im neuen Kaliber .224 Valkyrie gesehen: das Selbstladegewehr Barrett REC7, das CMMG Mk4 DTR2, den Halbautomaten LWRCI-DI und das Präzisionsgewehr MPA 224BA von MasterPiece Arms.

Außerdem bieten die Unternehmen LaRue Tactical, JP Enterprises und Rainier Arms Sets für einen Umbau in das Kaliber .224 Valkyrie an.


Wann kommt die neue Munition im Kaliber .224 Valkyrie nach Deutschland?

Das neue Kaliber .224 Valkyrie muss in Europa zunächst eine Zulassung nach C.I.P (Commission Internationale Permanente pour l'Epreuve des Armes à Feu Portatives) erhalten. Der Importeur OMI arbeitet daran und erwartet die Zulassung ab Mai 2018. Kurz danach könnte die Munition bei uns in den Handel kommen. Parallel rechnen wir dann auch mit dem Eintreffen der Savage MSR 15 für den europäischen Markt.


Weitere Informationen zur neuen Muntion von Federal Premium finden Sie direkt auf der Webseite des US-Herstellers.

Alle Neuheiten der SHOT Show 2018 finden Sie direkt hier bei all4shooters.com.

Diesen Artikel bewerten
5 (6 Bewertungen)
Diesen Artikel gibt es auch in dieser Sprache:
Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.