Brügger & Thomet: Pistolenkarabiner APC

Brügger & Thomet APC
Der APC von Brügger & Thomet hat eine klappbare Schulterstütze und einen rund 17 cm langen Lauf.

In Thun, wenige Kilometer von Bern entfernt, sitzt Brügger & Thomet. Das Unternehmen wurde im Mai 1991 gegründet. In kurzer Zeit hat es sich auf die Herstellung von Schalldämpfern für den schweizerischen Binnenmarkt spezialisiert – da, wo sie legal erworben werden können. Binnen kurzer Zeit hat das Unternehmen auch Verbindung mit dem deutschen Hersteller Heckler & Koch aufgenommen; zuerst stellte es Ersatzteile für die Maschinenpistole MP5 her, dann unter Lizenz eine halbautomatische Variante, den Pistolenkarabiner BT-96. Mit Genehmigung der Schweizerischen Regierung zur Herstellung von Kriegswaffen hat Brügger & Thomet in kurzer Zeit auch die Maschinenpistole MP9 vorgestellt, eine Wiederaufnahme des TMP-Konzepts, das vor einiger Zeit der österreichische Hersteller Steyr-Mannlicher vorgelegt hatte. Davon gab es mit dem Pistolenkarabiner TP9 auch einen zivilen Abkömmling. Es folgten die Präzisionsgewehre APR und SPR sowie die einschüssige Granatpistole GL-06 im Kaliber 40 mmx46 SR.  

Hier finden Sie ein Video leider in italienischer Sprache ABER mit tollen Nahaufnahmen des Produktes:

Dann machte Brügger & Thomet mit einem neuen Waffensystem, dem Advanced Police Carbine (APC), einen Sprung nach vorne. Es handelt sich um eine Waffenfamilie für Pistolenpatronen; das Gehäuse besteht aus Polymerwerkstoffen, die mit Aluminiumeinsätzen verstärkt sind. Sie zeichnet eine hohe Kadenz aus, ebenso beidseitig angebrachte Bedienelemente und abnehmbare, durchsichtige Magazine unterschiedlicher Kapazität. Sie fassen zwischen 10 und 30 Schuss. 

Brügger & Thomet APC
Den APC gibt es auch mit langem Lauf, eine Dauerfeuerausführung ist Behörden vorbehalten.

Der Klappschaft ist mit verschiedenen Formgebungen erhältlich. Brügger & Thomet bietet zudem verschiedene MIL-STD-1913-Picatinny-Schienen, an die Optiken oder Zubehör angebaut werden können.
Die Waffen der APC-Serie sind, wie der Name schon sagt, vor allem für den Dienstgebrauch oder private Sicherheitsunternehmen gedacht. Sie sind leicht und führig, können in praktisch jedem Szenario eingesetzt werden. Zuverlässigkeit und Präzision haben bei einigen Beobachtern bereits das Wort von der „neuen MP5“ geprägt.
Es gibt zwei Grundversionen der APC: die halbautomatische, als Pistolenkarabiner für die zivilen Märkte gedacht, und die vollautomatische Maschinenpistole mit Feuerwahlhebel und einer Kadenz von rund 800 Schuss/min. Die 9-mm-Ausführung gibt es im Kaliber 9 mmx19 und für den italienischen Markt auch in 9 mmx21 IMI. Außerdem gibt es eine Ausführung im Kaliber .45 ACP. Auch die Pistolenkarabiner sind trotz fehlender Dauerfeuereinrichtung für eine dienstliche Nutzung geeignet – vor allem bei Polizeien in Ländern, bei denen Maschinenpistolen den Sondereinsatzkommandos vorbehalten sind.

Brügger & Thomet APC
Spezieller Fall: Nach italienischem Recht ist der Pistolenkarabiner Brügger & Thomet APC als Selbstladepistole klassifiziert.

Die zivile Ausführung wird in zwei Untervarianten vermarktet: Die Hauptvariante hat denselben 24 cm langen Schaft und denselben 17,5 cm langen Lauf wie die Maschinenpistole. Die andere Variante hat einen längeren Lauf. Sie ist für Märkte wie die USA gedacht, auf denen eine Waffe mit diesen Charakteristiken und einem kurzen Lauf nicht zivil verkäuflich wäre. Beide Varianten haben ein modifiziertes Griffstück, das mit dem vollautomatischen nicht kompatibel ist. So ist ein Umbau zur vollautomatischen Waffe unmöglich.
Der APC könnte auch für die häusliche Selbstverteidigung und die IPSC-Kategorie "Mini-Rifle" verwendet werden. Die 9-mm-Ausführung kostet (in Italien) mit zwei Magazinen 2.510 Euro, die in .45 ACP 2.940 Euro.

Weitere Infos finden Sie auf der Internetseite von Brügger & Thomet 

Bei der Optik auf der Waffe handelt es sich um ein Aimpoint Micro T. 


Diesen Artikel bewerten
Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.