4.3

Vergleichstest: 5 Varmint-Repetierer in .223 Remington für Sportschützen

Varmint-Repetierbüchsen für die Jagd im rückstoßarmen Standardkaliber .223 Remington sind besonders unterhaltsgünstig. Für kleines Geld kann auch ein Sportschütze jede Menge Schießspaß mit den Jagdrepetierern haben. Wir haben 5 Modelle von Howa, Remington, Ruger, Steyr und Tikka getestet:

Howa 1500 Varmint Compact Repetierbüchse

Systembettung des Repetiergewehrs Howa 1500 Varmint Compact in .223 Remington
Systembettung des Repetiergewehrs Howa 1500 Varmint Compact.

Die einzige Büchse in unserem Test, die mit einem kurzen 50-cm-Lauf ausgestattet war. In der Schussleistung stand sie dennoch den anderen Testkandidaten in nichts nach. Allerdings müssen logischerweise Abstriche bei der realisierbaren Geschossgeschwindigkeit gemacht werden, wobei der Hersteller natürlich auch längere Läufe optional anbietet. Im Durchschnitt lagen die Werte zwischen 30 bis 40 m/s hinter den V2-Werten der anderen Gewehre mit Lauflängen von bis zu 66 cm. 

In dem grünen Hogue-Kunststoffschaft befinden sich Aluminium-Buchsen für die Systembettung. Die Systemhülse lag spielfrei im Schaft ein und konnte nur mit großer Mühe aus dem Schaft befreit werden. Die großzügig dimensionierte, plane Systemhülsen-Unterseite ist ideal für die Kraftübertragung im Schuss zwischen System und Schaft. 

Technische Daten der Howa 1500 Varmint Compact

Modell:1500 Varmint Compact
Hersteller:Howa
Kaliber:.223 Rem.
Magazin:Schaftmagazin 5 Patronen
System:Zylinderverschluss mit 2 Verriegelungswarzen
Lauf:50 cm Matchlauf mit 1-9" Drall
Schaft:Grüner Kunststoffschaft
Abzug:Druckpunktabzug, 1.538 g Abzugsgewicht
Sicherung:2-Positionen-Abzug-Sicherung
Visierung:ohne
Länge:102 cm
Gewicht:3,8 kg
Preis:ca. 1.239,- Euro

Weitere Informationen zu Gewehren von Howa finden Sie direkt auf der Webseite des japanischen Herstellers.

Varmint-Repetierbüchse Howa 1500 Varmint Compact
Howa 1500 Varmint Compact mit grünem Hogue-Kunststoffschaft und kurzem 50-cm-Lauf.

Remington 700 SPS Varmint Repetierbüchse

Ganz anders sah das bei der Remington 700 SPS Vamint aus. Das runde, millionenfach bewährte 700er-System braucht ein großzügiges Rückstoßgegenlager, um die gleiche Aufgabe zu erfüllen. In unserem Testfeld ist dieses Modell das preiswerteste Gewehr. Es hat zudem den nicht zu unterschätzenden Vorteil, dass es eine speziell auf das Remington 700-System zugeschnittene, große Nachrüst- und Tuningindustrie gibt. So bleibt kaum ein Wunsch offen und die Büchse kann in jedem Bereich individuell umgebaut werden

Sie war die einzige Testwaffe mit einem langen Drall von 1-12“, so dass nur Geschosse bis zu einem Maximalgewicht von 62 bis 63 Grains eingesetzt werden können. Schwerere Projektile führen zu "tipping", so dass die nicht stabilisierten, taumelnden Geschosse quer im Zielmedium einschlagen.

Im Vergleich zu den europäischen Gewehren von Steyr und Tikka ist das Aufmunitionieren der Remington 700 SPS Varmint schon etwas fummelig. Denn die Remington hat keine handhabungsfreundliche Kastenmagazine, sondern ein integriertes Schaftmagazin. Gerade bei Verwendung einer einteiligen Zielfernrohr-Montageschiene ist hier wenig Spielraum. 2 Montagebasen, die auf der vorderen und hinteren Brücke der Systemhülse geschraubt werden, erleichtern den Ladevorgang. 

Aufmunitionieren der Remington 700 SPS Varmint mit fest im Schaft integrierten Magazinen mit Klappdeckeln
Beim Aufmunitionieren der Remington 700 SPS Varmint mit fest im Schaft integrierten Magazinen mit Klappdeckeln oder beim manuellen Einlegen von einzelnen Patronen sind teilweise doch wenig Zugriffrsaum und Platz vorhanden.
Systembettung der Remington 700 SPS Varmint in .223 Remington
Systembettung der Remington 700 SPS Varmint.

Technische Daten der Remington 700 SPS Varmint

Modell:700 SPS Varmint
Hersteller:Remington
Kaliber:.223 Rem.
Magazin:Schaftmagazin 5 Patronen
System:Zylinderverschluss mit 2 Verriegelungswarzen
Lauf:66 cm Matchlauf mit 1-12" Drall
Schaft:Schwarzer Kunststoffschaft
Abzug:Direktabzug, 2.480 g Abzugsgewicht
Sicherung:2-Positionen-Abzug-Sicherung
Visierung:ohne
Länge:118 cm
Gewicht:3,9 kg
Preis:ca. 1.149,- Euro

Weitere Informationen zu Gewehren von Remington finden Sie direkt auf der offiziellen Webseite von Remington. 

Varmint-Reptiergewehr Remington 700 SPS
Remington 700 SPS Varmint mit griffigen, grauen Weichgummieinlagen im Synthetikschaft.

Ruger MK77 Hawkeye Varmint Repetierbüchse

Dieses Gewehr fällt schon auf den ersten Blick durch den schönen Schichtholzschaft mit fülligem Pistolengriff und breitem Vorderschaft auf. Das System ist mit 3 Schrauben mit dem gefälligen Laminatholzschaft verbunden. Ungewöhnlich ist dabei die Position der vorderen Systemschraube. Ihre Gewindebohrung verläuft in einem schrägen Winkel. Diese fertigungstechnisch komplizierte Lösung birgt den Vorteil, dass beim Anziehen der vorderen Schraube das System nach unten und vor allem nach hinten gezogen und somit das Rückstoßgegenlager sozusagen zwangsgesteuert in die korrekte Position gebracht wird.  

Auf den Brücken der Systemhülse wurden direkt die Aufnahmen für die Montageringe mit eingebracht. Das sorgt im Vergleich zur Howa 1500 Varmint Compact und Remington 700 SPS Varmint für mehr Bewegungsfreiheit beim Laden des Schaftmagazins. Zwar konnte die Optik nicht so optimal positioniert werden, aber durch den gut dimensionierten Hinterschaft fiel dieser Punkt im Praxistest nicht so nachteilig auf.

Im standardmäßigen Lieferumfang sind Montageringe mit 1"/25,4 mm-Durchmesser enthalten, auch wenn es heutzutage gar nicht mehr so viele Zielfernrohre mit diesem Mittelrohrdurchmesser gibt. Im Fundus hatten wir noch ein äußerst günstiges Hawke 3-9x40, das qualitativ gar nicht mal so schlecht ist und kurzerhand montiert wurde. 

fest im Schaft integriertes Magazin mit Klappdeckel der Ruger MK77 Hawkeye Varmint Compact Repetierbüchse
Bei der Ruger MK77 Hawkeye Varmint ist zum Aufmunitionieren wesentlich mehr Platz vorhanden.
Ruger MK77 Hawkeye Varmint Compact Repetierbüchse von unten
Die breite Vorderschaftpartie der Ruger MK77 Varmint ist ideal für Auflagen.
Systembettung der Ruger MK77 Hawkeye Varmint Compact in .223 Remington
Systembettung der Ruger MK77 Hawkeye Varmint Compact.

Technische Daten der Ruger MK77 Hawkeye Varmint

Modell:MK77 Hawkeye Varmint
Hersteller:Ruger
Kaliber:.223 Rem.
Magazin:Schaftmagazin 5 Patronen
System:Zylinderverschluss mit 2 Verriegelungswarzen
Lauf:66 cm Matchlauf mit 1-9" Drall
Schaft:Schwarz-Grauer Schichtholzschaft
Abzug:Druckpunktabzug, 960 g Abzugsgewicht
Sicherung:3-Positionen-Abzug-Sicherung
Visierung:ohne
Länge:117 cm
Gewicht:4,4 kg
Preis:ca. 1.613,- Euro

Weitere Informationen zu Waffen von Ruger finden Sie direkt auf der offiziellen Webseite des US-Unternehmens.

Varmint-Repetiergewehr Ruger MK77 Hawkeye Varmint Compact
Ruger MK77 Hawkeye Varmint Compact mit ansprechendem Schichtholzschaft.

Steyr Pro Varmint Repetierbüchse

Während die bisher vorgestellten Gewehre konventionell aufgebaut sind, präsentiert sich der österreichische Vertreter als aufwendig hergestellte, wahre High-Tech-Büchse. Das spiegelt sich im Preis wieder, ist die Steyr Pro Varmint doch der teuerste Repetierer im Test. 

Bei der Demontage entpuppt sich der komplexe Aufbau mit perfekt aufeinander abgestimmten Baukomponenten aus Stahl, Alu und Kunststoff. Trotz des 60 cm langen Matchlaufs ist so ein Gewicht unterhalb der 4 kg-Marke möglich. 

Beim verwindungssteifen, weitgehend geschlossenen Systemkasten mit durchgehender Optikmontageschiene auf der Oberseite wurde auf so viel Metall wie möglich verzichtet. Selbst der Magazinschacht besteht aus Kunststoff. Dabei wurde aber keinesfalls die Schussleistung vernachlässigt, denn die Systemschrauben werden in Aluminiumbuchsen des ventilierten Kunststoffschafts geführt. 

Mündungspartien der Varmint-Gewehre von Ruger, Steyr und Tikka.
Mündungspartien (von links): Helle Stainless-Steel-Läufe mit massiven Wandstärken der Varmint-Büchsen von Ruger, Steyr und Tikka.
Systembettung der Steyr Pro Varmint Repetierbüchse in .223 Remington
Systembettung der Steyr Pro Varmint.

Technische Daten der Steyr Pro Varmint

Modell:Pro Varmint
Hersteller:Steyr
Kaliber:.223 Rem.
Magazin:Kastenmagazin 5 Patronen
System:Zylinderverschluss mit 4 Verriegelungswarzen
Lauf:60 cm Matchlauf mit 1-9" Drall, kanneliert und gehämmert
Schaft:Schwarzer Kunststoffschaft
Abzug:Druckpunktabzug, 1.072 g Abzugsgewicht
Sicherung:3-Positionen-Abzug-Sicherung
Visierung:ohne
Länge:110 cm
Gewicht:3,8 kg
Preis:ca. 2.365,- Euro

Weitere Informationen zu Gewehren des Herstellers finden Sie direkt auf der Webseite von Steyr Mannlicher.

Steyr Pro Hunter Varmint im Kaliber .223 Remington mit ventiliertem Kunststoffschaft und kanneliertem Matchlauf
Steyr Pro Hunter Varmint mit ventiliertem Kunststoffschaft und kanneliertem Matchlauf.

Tikka T3x Super Varmint Repetierbüchse

Das Gewehr des finnischen Herstellers Sako überzeugt wie die Steyr Pro Varmint durch das handhabungsfreundliche Kastenmagazin. Die Tikka T3x war die einzige Büchse im Test mit höhenverstellbarerer Wangenauflage. Somit ist der Schütze flexibler bei der Auswahl der Montage-Zielfernrohr-Kombination. Das ist ein deutlicher Vorteil im Vergleich zu den anderen Büchsen. 

Die Montage und Optik sollte so ausgesucht werden, dass man noch bequem im Anschlag liegt und seinen Kopf nicht zu stark hochdrücken muss. Das Glas sollte immer so nah wie möglich zur Laufseelenachse montiert werden. Doch falls eine Optik mit großem Objektivdurchmesser benötigt wird, dann wird es zwangsläufig schwierig. Ein korrekter, über lange Schusserien ermüdungsfreien Anschlag ist hier nicht immer möglich.  

Höhenverstellbare Schaftbacke der Repetierbüchse Tikka T3x Varmint
Die Tikka T3x Varmint besaß als einzige Büchse der Testkandidaten eine höhenverstellbare Backe.
Repetiergewehr Tikka T3x Varmint mit Zielfernrohr und herausnehmbaren Kastenmagazin
Ein herausnehmbares Kastenmagazin, wie hier bei Tikka, ist in der Praxis einfach komfortabler.
Systembettung der Tikka T3x Varmint Repetierbüchse in .223 Remington
Systembettung der Tikka T3x Varmint.

Mit einem Gesamtgewicht von gerade einmal 3,7 kg ist die Tikka T3x Super Varmint trotz des 60 cm langen Matchlaufes die leichteste Büchse im Vergleich. Möglich wurde das Fliegengewicht durch den praxisnah gestalteten Kunststoffschaft. Dieser wirft komplett gerade einmal 1.090 g in die Waagschale. Hinsichtlich des Verarbeitungsniveaus spielt die Tikka genauso wie die Steyr in der Spitzenliga mit.

Technische Daten der Tikka T3x Super Varmint

Modell:Tikka T3x Super Varmint
Hersteller:Sako
Kaliber:.223 Rem.
Magazin:Kastenmagazin 5 Patronen
System:Zylinderverschluss mit 2 Verriegelungswarzen
Lauf:60 cm Matchlauf mit 1-8" Drall
Schaft:Schwarzer Kunststoffschaft mit stufenlos verstellbarer Schaftbacke
Abzug:Direktabzug, 1.326 g Abzugsgewicht
Sicherung:2-Positionen-Abzug-Sicherung
Visierung:ohne
Länge:111 cm
Gewicht:3,7 kg
Preis:ca. 2.095,- Euro

Weitere Informationen zur Tikka T3x finden Sie direkt auf der offiziellen Webseite.

Tikka T3x Varmint im Kaliber .223 Remington mit aus dem Schaft herausragendem Kastenmagazin und Kunststoffschaft mit höhenjustierbarer Wangenauflage
Tikka T3x Varmint mit markantem, aus dem Schaft herausragendem Kastenmagazin und Kunststoffschaft mit höhenjustierbarer Wangenauflage.

Fazit zum Vergleich von 5 Varmint-Repetierbüchsen zum Sportschießen

Ein geübter Schütze ist durchaus in der Lage, mit jedem Modell aus dem Test einen Streukreis von 10 mm auf 100 m ins Ziel zu bringen. Somit sind alle Fabrikate auch für das sportliche Scheibenschießen geeignet. 

Deutliche Unterschiede gibt es aber in der Gesamtverarbeitung und komfortablen Handhabung, so dass die Preisdifferenz zwischen dem billigsten und teuersten Modell satte 1.216,- Euro beträgt. Für welches Gewehr Sie sich entscheiden und gegebenenfalls später nachrüsten, ist somit eine sehr individuelle Entscheidung.

Beschossene Zielscheibe mit Trefferbild von 10 mm auf 100 m Entfernung und 1 Cent-Münze als Referenz für die Größe des Streukreises
Mit jeder der fünf Varmint-Repetierbüchsen im Standardkaliber .223 Remington konnten Streukreise im Bereich von 10 mm auf 100 m realisiert werden.

Vergleichstest von 8 Varmint-Gewehren im Kaliber .308 Win.: Wie sieht's hier mit Leistung und Ausstattung aus?

Den ausführlichen Vergleichstest der 5 Varmin-Repetierer im Kaliber .223 Remington inklusive Schussleistung der Gewehre finden Sie in der caliber 7+8/2017. Die Ausgabe können Sie ganz bequem im VS Medien Online-Shop bestellen.

Hier kommen Sie direkt zur digitalen Version der caliber 7+8/2017.

Diesen Artikel bewerten
4.3 (6 Bewertungen)
Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.