4.7

Fiocchi Nova Bior, GFL und PL2: Schrotpatronen für die Jagd auf Federwild

Heiß, sonnig, trocken - Jagen mit dem Vorstehhund bedeutet im Adriagebiet und überhaupt im ganzen Mittelmeerraum vor allem eines: Wachteljagd. Dazu braucht man die richtigen und optimal an die Jagdart angepasste Schrotpatronen. Welche Munition und welches Kaliber?  Nehmen wir Kaliber 12 – heute noch am weitesten verbreitet – oder das immer stärker aufkommende Kaliber 20?

Fiocchi Nova Bior 

Ein Klassiker bei Schrotmunition, der sich durch geringes Schrotgewicht (25 Gramm im Kaliber 20, 31 Gramm im Kaliber 12), keinen Schrotbechern und eine beeindruckende Zuverlässigkeit in allen Klimazonen und unter allen Bedingungen auszeichnet.

Für den ersten Lauf sind bei der Jagd mit Vorstehhund verschiedene Schrotgrößen geeignet. Das Optimum für Wachteln liegt bei einer Schrotgröße von 11. Dabei entstehen Trefferbilder, die auch auf kurze Distanzen schon recht weit geöffnet sind, aber aufgrund der Anzahl der Schrotkugeln auch auf mittlere Distanzen noch wirksam sind. Der Rückstoß ist zwar relativ stark, aber nicht unangenehm, sodass man immer auch einen sicheren zweiten Schuss abgeben kann. Die grüne Schachtel von Fiocchi ist inzwischen schon legendär.

Fiocchi GFL

Mit ihren 28 Gramm und dem Becher sind diese vielseitigen Schrotpatronen perfekt für Schüsse auf mittlere und weite Distanzen unter allen Bedingungen und in jedem Klima geeignet, auch wenn es warm ist.

Die Schrotgröße 10 macht sie zu perfekten Patronen für den zweiten Lauf bei einer Doppelflinte bei der Wachteljagd, wenn der erste Schuss daneben ging oder man einen zweiten Schuss auf ein Ziel abgibt, das sich in 20 bis 25 Metern Entfernung oder sogar noch weiter weg befindet. 

Fiocchi PL2 30

Trotz ihrer 30 Gramm Schrotvorlage kommt diese Patrone nicht mit Pfropfen, sondern im Becher daher. Mit Kaliber 12 sind sie perfekt für die Wachteljagd geeignet. Sie werden vor allem für den zweiten oder dritten Schuss verwendet – sie sind eine gute Wahl für alle Jäger, die halbautomatische Flinten bevorzugen. Die große Geschossgeschwindigkeit und die Fähigkeit, Vögel auf mittlere und große Distanzen zu treffen, ohne sie zu zerreißen – das sind die herausragenden Eigenschaften dieser Patrone von Fiocchi – neben der schönen braunen Hülse, die allein schon für echtes Jagd-Feeling sorgt, wie man es vor allem bei der Wachteljagd mit Hunden erlebt.

Fiocchi offers the Nova Bior, GFL and PL2 hunting shotshells in 12-gauge and 20-gauge variants for quail hunting
Mit den Schrotpatronen Fiocchi Nova Bior, GFL and PL2, bietet das italienische Fiocchi Unternehmen einige der besten Munitionssorten für die Jagd auf Federwild.

In Deutschland ist die Wachtel übrigens seit vielen Jahren von der Jagd ganzjährig geschont.


Weitere Informationen zu den Schrotpatronen von Fiocchi finden Sie direkt auf der Webseite von Fiocchi.

Hier finden Sie ein Video zur Jagd auf Wachteln in Italien und die Zubereitung des Wildbrets als leckeres Risotto.

Diesen Artikel bewerten
4.7 (7 Bewertungen)
Diesen Artikel gibt es auch in dieser Sprache:
Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.