4.4

Auf Rebhuhnjagd in Italien mit der Benelli 828U Bockflinte

Die 828U wurde von Benelli als Jagdflinte im Kaliber 12/76 konzipiert. Dabei erinnert das Äußere im Over and Under-Design an die klassischen Halbautomaten der Marke. Das schlanke Alu-System ist entweder matt gebürstet oder schwarz anodisiert. Es sorgt in Verbindung mit der Laufschiene aus Carbon und den fehlenden Seitenschienen für das niedrige Gewicht der Benelli 828U von knapp unter 3 Kilogramm. 

Dass der Rückstoß dabei trotzdem nicht als unangenehm empfunden wird, ist der "Progressive Comfort"- Schaftkappe zu verdanken. Ihr Innenleben besteht aus zahlreichen federnd ineinandergreifenden "Fingern" aus Plastik. Dadurch drückt es sich beim Schuss zusammen und "schluckt" so einen Teil des Rückstoßes. 

Stadtansicht von Urbino in Marche in Italien bei Nacht
Urbino in der Provinz Marche in Mittelitalien – 828 ist die Nummer der Stadt auf der Weltkulturerbe-Liste der UNESCO. Ihr verdankt die Benelli Bockflinte ihren Namen.

Die Benelli 828U ist in 3 verschiedenen Längen erhältlich: 66, 71 und 76 cm. Das dient der individuellen Anpassung an den Schützen ebenso wie die 40 mitgelieferten speziell geformten Kunststoffscheiben. Diese werden zwischen Schaft und Systemkasten verwendet. Mit ihnen kann man sowohl die Senkung als auch die Schränkung der Bockflinte für die Jagd verändern und an seine persönlichen Vorlieben anpassen.

Die Läufe sind selbstverständlich stahlschrotbeschossen und kommen mit Wechselchokes. Das Laufprofil misst 18,5 mm. Beim Abkippen des Laufes funktionieren die impulsgesteuerten Ejektoren der Flinte perfekt. Die Benelli 828U verfügt über einen massiven Blockverschluss und hat eine komplett entnehmbare Abzugsgruppe. Das Modell ist übrigens auch als Linksausführung verfügbar.

Fertige Benelli 828U Jagdflinten in der Benelli-Fabrik
Hypermoderne Fertigung der 828U in der Benelli-Fabrik. Nun werden hier neben halbautomatischen Flinten auch Bockflinten hergestellt.
Vormontierte Alu-Systeme der Benelli 828U Bockflinte in der Benelli-Fabrik
Das sehr leichte Alu-System der Benelli 828U sorgt für eine sehr angenehme Handlichkeit und hohe Flexibilität der Bockflinte auf der Jagd.

Mit der Benelli 828U auf Rebhuhn-Jagd in Norditalien 

Die 828U wurde von Benelli hauptsächlich als Jagdflinte konzipiert. Also soll sie auch auf der Jagd zeigen, was in ihr steckt. Gesagt, getan: Mein Jagdrevier ist Marche in Mittelitalien, nicht weit von der Benelli Fabrik in Urbino. Die Marken (italienisch "Marche") sind eine Region zwischen Adria und Apennin. Im Norden grenzen die Marken an die Emilia-Romagna und an die Republik San Marino, im Süden an die Abruzzen, westlich liegen die Toskana, Umbrien und Latium.

Bockflinte Benelli 828U mit abgekipptem Lauf auf erlegten Rebhühnern
Das erste mit der Benelli 828U Jagdflinte von mir erlegte Wild: Rebhühner.

Unser Quartier ist die etwas abseits gelegene Hunting Lodge S. Fiorano. Sie liegt inmitten der herrlichen, typischen Landschaft der Marken. Mit ihren sanft geschwungenen Hügeln und Feldern ist sie stilvoller Ausgangspunkt für meine Such-Jagd auf Rebhühner hinter dem Vorstehhund. 

Leider spielte das Wetter anfangs nicht so recht mit. Aber trotz des heftigen Nieselregens gelang es den Hunden, einige Rebhühner aufzuspüren. Die ersten schnell hingeworfenen Schüsse auf die kleinen, flach davonstiebenden "Federbälle" bescheren mir das erste mit der Benelli 828U erlegte Wild. Was für ein Erlebnis!

Dass die Benelli 828U die ideale Flinte für jagdliche Unternehmungen dieser Art ist, zeigt sich eindrucksvoll in den nächsten Stunden. Das Wetter wurde schnell besser und die beiden kleinen schwarzen Epagneul Breton stehen immer häufiger vor. Dann heißt es aufgepasst. 

Blick auf das Jagdgebiet in den Marken bei Urbino
Mein Jagdgebiet: In den Marken, unweit der Stadt Urbino in Mittelitalien, dem Stammsitz von Benelli.

Nun zeigt sich, wie außerordentlich führig und präsent die neue Bockflinte ist. Ob auf flach abstreichende Hühner oder schnelle Querreiter, die handliche Waffe ermöglicht stets ein schnelles und intuitives Schießen

Das geringe Gewicht spüre ich auch nach stundenlangem Tragen nicht. Den Rückstoß der 32 g-Ladungen nehme ich gar nicht wirklich wahr. 

Mein Fazit zur Benelli 828U

Überzeugend ist für mich die Haptik der Waffe, auch bei Nässe. Die sauber geschnittene Schuppenfischhaut des sehr schön gemaserten Nussbaum-Schafts gewährleistet jederzeit sicheren Griff. Die ergonomisch geformten Spannhebel sowie die breite Sicherung mit integriertem Umschalter der Benelli 828U arbeiten perfekt und lassen sich auf Anhieb blind bedienen. 

Am Ende steht die Erkenntnis, dass Benellis erste Bockflinte für mich persönlich alles hält, was sie verspricht. Diese Flinte macht einfach Spaß!

2 Benelli 828U Bockflinten in Schwarz anodisiert und in matt gebürstet mit abgekippten Läufen auf erlegten Rebhühnern
Die Benelli 828U ist in 3 verschiedenen Lauflängen lieferbar: 66, 71 und 76 cm. Auch die Schaftlänge kann in 5 Schritten gewählt werden: 345 / 355 / 356 / 357 / 358 mm.

Was Sie sonst noch über die Benelli 828U wissen sollten:

Das Modell wurde 2016 zur Schrotflinte des Jahres gewählt und erfreut sich auch weiterhin sehr hoher Beliebtheit, weil die Waffe einfach prima funktioniert, wunderschön anzusehen ist und sich wirklich sehr gut auf die individuellen Erfordernisse des Schützen anpassen lässt.

 

Aktuell (Stand Mai 2018) gibt es das Modell beispielsweise bei ALLJAGD für 2.738,- Euro im Angebot. Sie können das Modell in mehr als 90 Fachgeschäften bundesweit kaufen. Hier kommen Sie direkt zur Händlersuche von ALLJAGD.


Weitere Informationen zu den hochwertigen Flinten von Benelli finden Sie auf der Website des Herstellers.

Hier geht’s zum technischen Test der Benelli 828U von VISIER.

Diesen Artikel bewerten
4.4 (8 Bewertungen)
Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.