Arms, Ammunitions, Technics, Passion
Increase font size Decrease font size
 

SHOTHUNT Wireless: Gehörschutz für die Drückjagd im Test

Jäger im Wald mit SHOTHUNT-Ohrstöpseln

Wir haben das Wireless-Modell der SHOTHUNT-Gehörschutzreihe auf der Wildschweinjagd getestet. Es bietet Gehörschutz, Vernetzung und Kommunikation in einem. Wir zeigen Ihnen hier die Eigenschaften des SHOTHUNT Wireless Ohrenstöpsels bei der Jagd.

Das Team von all4hunters.com // Fabio Antolini

Mit Freunden auf der Jagd – das sind unbeschwerte Stunden geteilter Leidenschaft. Doch die gemeinsame Jagd ist bei einigen Wildarten zumeist auch eine Notwendigkeit – etwa auf der Drückjagd. 


Bei der Drückjagd werden normalerweise große Gebiete durchstreift. Die Kette der Jäger ist weit auseinandergezogen, um die Flucht des Wildes zu verhindern. Aus Sicherheitsgründen und damit die Jagd erfolgreich verläuft, muss die ständige und wirksame Kommunikation gewährleistet sein. 


Ein weiterer nicht zu vernachlässigender Aspekt ist die Art der Kommunikation. Sie darf nicht zu laut sein, um vorsichtige und scheue Wildarten mit gutem Gehör – etwa Wildschweine, Hasen oder Füchse – nicht vorzeitig aufzuscheuchen.

Ohrstöpsel SHOTHUNT Wireless bei der Drückjagd auf Wildschweine

Ohrstöpsel SHOTHUNT Wireless mit Funksendeempfänger
Die Ohrstöpsel SHOTHUNT Wireless haben einen Funksendeempfänger, damit Sie auf der Jagd hören und mit den anderen Jägern kommunizieren können.
Jäger mit SHOTHUNT Wireless Gehörschutz
Mit den SHOTHUNT-Ohrstöpseln ist der Jäger vor dem Knall des Schusses geschützt, kann aber die Geräusche des Waldes weiterhin hören.

Alle Jäger sind mit Funksendeempfängern ausgestattet, um die einzelnen Phasen der Drückjagd besser koordinieren zu können. Das neueste SHOTHUNT-Modell ist genau dafür gedacht. Der Gehörschutz ermöglicht Kommunikation und sorgt dafür, dass sein Träger immer etwas hört, ohne dass er abgelenkt wird. 


Das Modell Wireless ist nach dem Standardmodell der zweite Gehörschutz für die Jagd von SHOTHUNT. Die Schutzeigenschaften sind gleich geblieben, der Knall des Schusses wird um 32 dB gedämpft. Die Lautstärke der Umgebungsgeräusche kann reguliert werden. 


Zu diesen Funktionen kommt noch die Möglichkeit der Kommunikation. Dank dem mitgelieferten Halsband mit magnetischer Induktion können die Ohrstöpsel senden und empfangen


Wenn Sie das bequeme Halsband – es besteht aus einer magnetischen Spule – umlegen, entsteht ein magnetischer Fluss. Dieser gibt das Signal von der Quelle (Funksendeempfänger, Funkgerät oder Mobiltelefon) direkt an die SHOTHUNT-Wireless-Ohrstöpsel weiter, die es verstärken und in Ton umwandeln. 

Kommunikation mit dem SHOTHUNT Wireless Gehörschutz

Wildschwein im Wald
Bei der Drückjagd ist es sehr wichtig, die Geräusche des Waldes deutlich zu hören und dabei kommunizieren zu können, ohne selbst zuviel Lärm zu verursachen, um das Wild nicht zu warnen und im richtigen Moment bereit zum Schuss zu sein.

Für die Kommunikation muss einfach nur der PTT-Knopf gedrückt werden. Schon können Sie in das Mikrofon am Knopf sprechen.


Es wird sofort eine Verbindung zu den anderen Jägern hergestellt. Die Ohren werden vor dem Knall des Schusses geschützt, ohne dass die Ohrstöpsel irgendwie im Weg sind. Sie wiegen nur 1 g, so dass sie im Ohr praktisch gar nicht spürbar sind. 


Es ist wichtig, daran zu denken, dass jedes Funkgerät und jedes Mobiltelefon einen eigenen Anschluss hat. Beim Kauf müssen Sie also das Modell angeben, damit Sie das passende Halsband bekommen. 


Die gesamte Elektronik in den SHOTHUNT-Ohrstöpseln ist wasserabweisend, so dass die Geräte vor Wasser, Feuchtigkeit, Schweiß und Korrosion geschützt sind.


Für weitere Informationen besuchen Sie die Website von ShotHunt.

Auf der Suche nach einem Jagdmesser? Hier zeigen wir Ihnen das PUMA IP ela Messer.

Diesen Artikel bewertenSHOTHUNT Wireless: Gehörschutz für die Drückjagd im Test 5.0 (4 Bewertungen)
Drucken

Damit wir Ihnen ein optimales Besucher-Erlebnis bieten können, verwendet diese Seite Cookies.

Akzeptieren