Glossar der Jägersprache auf all4hunters.com

Die 125 wichtigsten Begriffe aus der Jägersprache

A | B | D | EF | G | H | J | K | L | M | N | R | S | T | V | W | Z 

A

AufbruchEingeweide vom Hochwild
aufbrechenausnehmen
ausweidenbeim Wild das Eingeweide entfernen (rote Arbeit vornehmen)

B

Bacheweibliches Wildschwein
Balg
Fell, Pelz, Haut
Balz
Paarungsspiel der Vögel
Basse(älterer) starker Keiler
Behänge
Ohren beim Hund
BlattSchulterblattgegend des Haarwildes
BlumeHasenschwanz
Brunft, BrunstPaarungszeit beim Wild
BürzelSchwanz von Dachs und Wildschwein

D

DamwildHirschart
DeckeFell, Pelz, Haut
DrosselLuftröhre, Kehle
DünnungenFlanken, Weichen

E

EinstandSchlupfwinkel
EntenlockeEin zum Anlocken der Wildenten verwendetes Lockinstrument
Erpelmännliche Wildente

F

Fäheweiblicher Fuchs, Dachs, Marder
FangReißzähne der Raubtiere; Jagdbeute; Maul (Fuchs, Hund, Wolf)
FängeDolchkrallen der Raubtiere
FederRückenborste beim Schwarzwild
FederwildFasane, Reb- und Birkenhühner, Wildenten u.a.
Frischlingjunges Wildschwein im ersten Lebensjahr (bis zum 2. Lebensjahr = Überläufer)

G

GablerGabelbock
Geäfterdie beiden hinteren Zehen beim Schalenwild
GeäseMaul bei Hirsch und Reh
GebrechRüsselscheibe der Wildschweine
GeheckNachkömmling eines Wurfes
GehöreOhren
GeißRehwild, das älter als 1 Jahr ist, Ziege
GeläufFährte von Hase und Federwild
GelegeVogelnest voll Eier
GescheideGedärme
GeschmeißRaubvogelkot
GesichtAugen, Sehvermögen
GesperreBrut von Federwild
GewehreWaffen - die großen Eckzähne des Keilers im Unterkiefer

H

HaarwildJagdbare Säugetiere
HadererWaffen des Keilers im Oberkiefer
Hahn in RuhEnde der Jagd (mit Hahn ist der Gewehrabzugshahn gemeint)
HakenWaffen der Bache; plötzliche Richtungsänderung des verfolgten Hasen
HalaliJagdruf am Ende einer Jagd; es blasen die Jagdhornbläser zum Halali
Hasen SilvesterDer 15. Januar, der Tag an dem die Jagd auf Feldhasen endet
HauerEckzahn des Keilers
HirschfängerSeitenwaffe des Jägers, mit dem angeschossenes Wild getötet wird
HochwildHirsch, Gämse, Elch, Steinbock, Bär

J

Jägerlateinaufschneiderische Jagdgeschichten
JagdjahrTraditionell vom 1. April bis 31. März des Folgejahres. Ab diesem Zeitpunkt werden Reviere verpachtet oder Pachtbezirke vergeben.
Jagdaufseherhaupt- oder nebenberuflich angestellter Jäger des Jagdpächters, der die Aufsicht des Jagdgebietes ausübt. Ab einer bestimmten Größe des Jagdgebietes ist die Einstellung eines Jagdaufsehers laut Gesetz vorgeschrieben.

K

Kahlwildgeweihlose weibliche Tiere
KalbHirschjunges
Keilermännliches Wildschwein
KesselHöhle, Lager von Wildtieren
Kitzjunges Reh, junge Ziege, junge Gämse
KobelNest des Eichhörnchens

L

LäufeBeine der vierfüßigen Jagdtiere
LauscherOhren der wilden Huftiere
LeckerZunge des Haarwildes
LichterAugen des Hirsch-, Reh- und Gamswildes
LöffelOhren der Hasen
LosungAusscheidungen der Tiere
LuderLockköder, Meist ein totes Tier, mit dem man Raubwild anlocken will
LunteSchwanz des Raubhaarwildes

M

mahlenam Baumstamm reiben, um sich von Schädlingen zu befreien
Mönchgeweihloser Hirsch
MuffelSchnauze, besonders Lippen der Huftiere

N

NiederjagdJagd auf kleines Getier
NiederwildHasen, Rebhühner, Marder, Luchs u.a.
Nimrodleidenschaftlicher Jäger

R

Rammlermännlicher Hase oder männliches Kanin
Raubwildjagdbare Raubtiere und Raubvögel
Raubzeugwildernde Hunde und Katzen
RauschzeitPaarungszeit
Rickeweibliches Reh, Muttertier (unter 1 Jahr alt = Rickenkitz, Geißkitz)
RissBeute des Raubwildes
Rottegrößere Gruppe Wildschweine oder Wölfe
RotwildHirsche und Rehe
Rüdemännlicher Wolf, Fuchs, Dachs oder Marder

S

SasseLager des Hasen
Schachtelnicht mehr Junge führende (alte) weibliche Tiere des Reh-, Rot- oder Gamswildes
SchalenHufe der Rehe, Wildschweine, Gämsen und Hirsche
SchalenwildTiere mit Klauen (Rot- und Damwild, Schwarzwild)
SchaufelnElchgeweihe
Schmalrehjunges weibliches Reh
SchnepfenstrichSchnepfenstrich ist die Jagd auf die aus den Winterquartieren zurückkehrenden Waldschnepfen bei der Suche nach geeigneten Quartieren.
schnürendie Läufe (von Wolf, Fuchs, Luchs) schnurgerade hintereinander setzend traben
SchwarteHaut bei Schwarzwild und Dachs
SchwarzwildWildschwein
SchweinesonneDer Mond (weil bei wolkenlosem Vollmond die Schussbedingungen für Wildschweine besonders günstig sind; gutes Büchsenlicht)
SchweißBlut verletzter Tiere
SeherAugen des Hasen
Spiegelheller Fleck am Hinterteil von Rotwild
SpießerHirsch, Bock mit Erstlingsgeweih
SpinneZitzen, Gesäuge von Rehen und Hirschen
SprossEnden des Hirschgeweihs
Sprungkleines Rudel Huftiere
SprüngeHinterläufe des Hasen
Stalkingan die Beute heranpirschen (davon abgleitet der "Stalker", der sich an sein Opfer heranpirscht, es systematisch verfolgt, umkreist oder bedroht)
StandarteSchwanz bei Fuchs und Eichhörnchen
StänderFüße des Federwildes (außer Fasan, Waldhuhn und Schwimmvögeln)
StangeGeweih; Schwanz von Fuchs und Wolf
Stöckelwild(in Anlehnung an "Stöckel" = hoher Schuhabsatz) scherzhafte und liebevolle Umschreibung des Waidmannes für Frauen

T

TellerOhren beim Schwarzwild
TrittsiegelTritt des Schalenwilds
Treibjagd

Gesellschaftsjagd, bei der mehrere Treiber und Hunde das Wild hoch (=flüchtig) machen und zu den Schützen treibt

V

Vogeldunstfeiner Flintenschrot für die Jagd auf Kleintiere und Vögel
verstreichenFederwild, das sein Standrevier verlässt
VersagerPatrone, die nicht losgeht

W

Wechsel
regelmäßig benutzter Weg des Tieres
Waidmannsheil
Gruß der Jäger untereinander. Ein gebotenes "Waidmannsheil" wird mit "Waidmannsdank" erwidert; es sei denn, es handelt sich um einen Nichtjäger - dann wird mit "Waidmannsheil" geantwortet.
Waidmannsdank
Mit "Waidmannsdank" bedankt sich der Jäger, der mit "Waidmannsheil" zu einem Jagderfolg beglückwünscht wurde.
Waidsack
Pansen beim Wild
Waidwund
verwundet durch Schuss in die Eingeweide
Welpen
junge Füchse, Hunde und Wölfe
werfen
Gebären bei vierfüßigen Haustieren
Wildbret
Fleisch des geschossenen Wildes
winden
schnuppern, den Wind prüfen
Windfang
Nase

Z

ZehnenderHirsch, dessen Geweih auf beiden Standen insgesamt 10 Enden hat
ZiemerRücken des Schalenwilds
ZwangFährenzeichen beim Rothirsch, drückt die im Tritt zusammengepresste Erde nach hinten weg