5

Pfeffersprays von UMAREX und Def-Tec im Test

Technische Ausstattungsmerkmal der Pfeffersprays von UMAREX und Def-Tec


UMAREX vertreibt das Walther Pfefferspray Pro Secur Pepper Spray 360° und Def-Tec bietet in seiner First Defense-Modellreihe das Spray MK 3 Red Pepper Bag-System an.

Beide Pfeffersprays verbindet ein technisches Ausstattungsmerkmal: beide greifen auf das sogenannte Bag-System zurück. Hierbei befindet sich im Inneren der Spray-Dose ein Beutel der – im Gegensatz zu regulären Pfeffersprays – den OC-Wirkstoff beinhaltet.

Der Vorteil liegt darin, dass das Spray unabhängig von der Handhaltung oder dem Winkel den Reizstoff versprühen kann. Dies ist ein klarer Vorteil gegenüber regulären Sprays die beispielweise bei einer Überkopfhaltung versagen können.

Pfefferspraydosen von Umarex und Def-Tec mit Flip-Top-Federdeckelsicherung
Beim Sicherungssystem unterscheiden sich die Pfeffersprays nicht, dafür aber in der Ergonomie.

Im Beutelinneren befindet sich der Reizstoff, welcher durch das Treibmittel nach und nach ausgedrückt wird. Es handelt sich genau genommen um ein Zweikammer-System, bei dem sich der Wirkstoff im Beutel und das Treibmittel im restlichen Dosenkörper befinden.

Beim Betätigen des Sprühknopfes drückt das Treibmittel nun den Beutel zusammen und dies unabhängig vom Haltewinkel der Dose.

Trotz der Bag-Systeme sind die Dosen nicht größer, als die regulären Sprays der First Defense- und der Walther-Modellreihe. Bei ihrem Durchmesser und der Höhe liegen beide Abwehrsprays in den Abmessungen der Pfefferspray-Mittelklasse.

Alle MK 3-Dosentypen weisen etwa einen Durchmesser von 35 bis 38 mm und eine Höhe von rund 100 bis 125 mm auf. Einen kleinen Nachteil haben die Bag-Sprays gegenüber den regulären Sprays doch: Mit ihrem Inhalt von 30 respektive 40 Millilitern liegen sie etwas unter dem klassenüblichen Wert von 50 Millilitern.

Walther Pro Secur Pfefferspray besitzt einen UV-Markierer.
Das Walther Pro Secur von UMAREX besitzt einen UV-Markierer und eine Flip-Top-Federdeckelabsicherung.

Walther Pro Secur Pepper Spray 360° von UMAREX


Das 360°-Spray von Walther kommt in der gewohnten Aufmachung der Pro Secur-Reihe. Neben einer Flip-Top-Federdeckelsicherung beinhaltet das Spray einen zusätzlichen UV-Markierer. Ein potentieller Aggressor erhält neben dem Reizstoff somit auch eine UV-Markierung. Dies ermöglicht eine spätere Identifizierung des Abgewehrten.

Der Doseninhalt beträgt 40 ml. Das reguläre Walther Spray ohne Bag-System kommt hier auf 53 ml. Im Test erreichte das 360°-Spray eine Höchstsprühdauer von 4,13 Sekunden.

Der Fadenstrahl schoss rund vier Meter weit und entspricht damit der Herstellerangabe.

Trotz starker Sprühwinkel gab es keine Sprühaussetzer oder Störungen.

Das Walther Pro Secur Pepper Spray 360° ist absolut zu empfehlen. Auch sein Preis von 24,95 Euro liegt nicht weit entfernt von regulären Mittelklasse-Sprays ohne Bag-System. Nähere Informationen zu dem Pfefferspray finden Sie direkt unter www.umarex.de.

Modell:Walther Pro Secur Pepper Spray 360°
Hersteller:UMAREX
Reichweite laut Hersteller:ca. 4 Meter
Sprühtyp:Fadenstrahl
Maße in Millimeter (BxH):35 x 105
Inhalt:40 ml
Gürtelklipp:nein
Sicherung:Flip-Top-Federdeckelsicherung
Wirkstoff:Oleoresin Capsicum (OC)
Unverbindliche Preisempfehlung:24,95 Euro
Das First Defense MK3 Spary von Def-Tec in orangener Farbgebung.
Das First Defense MK 3 von Def-Tec besitzt auch die Flip-Top-Federdeckelabsicherung wie das Spray von UMAREX.

First Defense MK 3 Red Pepper Bag-System von Def-Tec


Das Bag-System-Spray von Def-Tec orientiert sich an der Dosengröße der firmeneigenen MK 3 Modellen. Das Spray bietet neben 30-ml-Inhalt ebenfalls eine Flip-Top-Federdeckelsicherung. Das MK 3 Red Pepper Bag-System sprühte  mit gemessenen 4,09 Sekunden nur unwesentlich kürzer als das Walther-Spray.

Auch hier gab es beim Sprühverhalten keinerlei Störungen. Sämtliche Sprühwinkel verdaute die Dose ohne Aussetzer oder Spucken.

Ebenfalls zeigte sich die Dose samt Bindung gut verarbeitet.

Mit 25,65 Euro liegt das First Defense MK 3 Red Pepper Bag-System nah an der Konkurrenz und kann ebenfalls uneingeschränkt empfohlen werden. Weitere Informationen zum Pfefferspray von Def-Tec finden Sie direkt unter www.deftec.de.

Modell:First Defense MK 3 Red Pepper Bag-System
Hersteller:Def-Tec
Reichweite laut Hersteller:Bis zu 6 Meter
Sprühtyp:Fadenstrahl
Maße in Millimeter (BxH):38 x 110
Inhalt:30 ml
Gürtelklipp:nein
Sicherung:Flip-Top-Federdeckelsicherung
Wirkstoff:Oleoresin Capsicum
Unverbindliche Preisempfehlung:25,65 Euro
Container im Test-Parcour mit den Pfeffersprays.
Auf dem Test-Parcours beweisen beide Pfeffersprays, dass sie in schrägen Winkeln trotzdem sprühen.

Fazit zu den Pfeffersprays von Umarex und Def-Tec


Die beiden Fadenstrahl-Sprays mit Bag-System sind eine sinnvolle Weiterentwicklung der regulären Pfeffersprays. Durch ihr Zweikammer-System im Inneren garantieren sie einen haltungsunempfindlichen Sprühausstoß. Im Schnitt müssen Sie mit 10 bis 20 ml weniger Inhalt auskommen, was sich in einer etwas kürzeren Sprühdauer wiederspiegelt.

Bei ihrem Sicherungskonzept und der Verarbeitung liegen sie mit den Standard-Dosen gleich auf.


Falls Sie mehr zum Thema Abwehrsprays lesen möchten, finden Sie in der VISIER-Ausgabe 5/2016 einen großen Praxis-Check zu Pfeffersprays deutscher und internationaler Hersteller. Im VS Medien Online-Shop können Sie die Ausgabe bequem nachbestellen.

Diesen Artikel bewerten
5 (10 Bewertungen)
Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.