Aguila Patronen

Aguila ist spanisch und bedeutet “Adler”. Der stolze Greifvogel ist auch das Wappentier des mexikanischen Munitionsherstellers Tecnos. 

Seit 1961, also genau seit 50 Jahren, produzieren die Mexikaner in Guernavaca, der Hauptstadt des Bundesstaats Morelos, Schrotpatronen, Groß- und Kleinkalibermunition. Besonders letztere hat die Marke weltweit bekannt gemacht. Denn einige der 22er Patronen gelten als Weltrekordhalter, was etwa die Mündungsgeschwindigkeit angeht. 

In der Mellrichstädter Firma Helmut Hofmann (www.helmuthofmann.de) hat Aguila nun wieder einen deutschen Importeur gefunden. Und das Jubiläum ist Anlass genug, einmal die Bandbreite der KK-Patronen vorzustellen.

Dank eines hohen industriellen Standards erfüllen die Aguila-Patronen die Vorschriften der beiden Prüfverbände SAAMI und CIP. 

SAAMI steht für “Sporting Arms and Ammunition Manufacturers' Institute”, den Zusammenschluss der amerikanischen Waffen- und Munitionsproduzenten, die sich bestimmte Herstellungsnormen gegeben haben. 

Auf europäischer Ebene haben sich zur etwa gleichen Aufgabe 14 Länder zur CIP zusammengeschlossen (Commission Internationale Permanente pour l'Epreuve des Armes à Feu Portatives). 

Die Standardisierung in der Munitionsfertigung hat für die Mexikaner den Vorteil, dass sie ihre Produkte international vermarkten können. So hat Tectos auch seit Jahren Patronen für andere Hersteller produziert, die dann nur mit deren Verpackung vertrieben wurden (allerdings werden dann konkrete Kundennamen nur ungern genannt ...).

Die rein äußerliche Qualität der von Hofmann zur Verfügung gestellten Patronen scheut jedenfalls keinen Vergleich mit anderen Marken. Gewöhnungsbedürftig sind lediglich die Plastik-Gitter, die die je 50 Patronen zusammenhalten: Die vier Eck-Patronen stecken in den als Säulen dienenden Stützen - sind sie verschossen, rutscht auch der Rest vom Gitter samt Patronen haltlos hin und her.

Die Messinghülsen zeigten sich ebenso sauber wie die leicht mit Graphit “gefetteten” Bleigeschosse. Von manchen Sorten gibt es auch wahlweise Blei- und verkupferte Geschosse bei gleichem Grundgewicht. Die Geschossgewichte variieren zwischen 20 und 60 Gramm, auch rund um das sonst übliche Standardgewicht von 40 grs (2,6 Gramm) gibt es genügend Alternativen. 

VISIER testete die Geschwindigkeiten aus einem KK-Standardgewehr von Walther (60-cm-Lauf) und aus einer Sportpistole Hämmerli 280 (Lauflänge: 116 mm), hier auch im Hinblick auf die Funktion.

Im Folgenden nun die “Steckbriefe” der 17 Aguila-KK-Patronen, ergänzt um gemessene v1-Werte:

Beschreibung von links nach rechts:

Aguila .22 l. r. Colibri: Mini-Bleigeschoss von 20 grs (1,296 g). 

Patronengesamtlänge (PGL): 20,16 mm. Kein Treibpulver enthalten, nur vom Randzündsatz angetrieben. 

Anfangsgeschwindigkeit v1 aus Kurzwaffe (KW): 116 m/s, aus Langwaffe 86,8 m/s (Gefahr von Laufsteckern!). 

Mündungsenergie (Joule, J): 4,7 - 8,7 J. 

Empfohlener Verkaufspreis (UVP) pro 1000 Schuss: 89,50 Euro.

Aguila .22 l. r. SSS (Sniper Subsonic): Überdimensioniertes Bleigeschoss von 60 grs (3,89 g), Unterschallpatrone speziell für Schalldämpferwaffen. Deutlich stärkerer Rückstoß. 

Eley-Zündsatz (bei allen Aguilas außer Colibri). 

Hülsenlänge wie .22 short nur 10,9 mm (sonst bei l. r. 15 mm).

PGL: 24,75 mm. KW v1: 240 m/s, LW 274 m/s. 

Mündungsenergie: 118 bzw. 147 Joule. 

UVP pro 1000: 119,50 Euro.

Aguila .22 l. r. Super Colibri: 20-grs-Geschoss (1,296 g) wie 1). Patronengesamtlänge (PGL): 20,16 mm. Kein Treibpulver, nur vom Randzündsatz angetrieben, aber 1/3 mehr Energie als Colibri. 

Sehr leise, laut Werbung: “Schießen ohne Ohrenschutz”. PGL: 20,16 mm. 

KW v1: 146 m/s, LW 162 m/s, 

Mündungsenergie: 13,5/17 Joule. 

UVP pro 1000: 89,50 Euro.

Aguila .22 l. r. Subsonic SuperExtra: Bleigeschoss 38 grs (2,46 g) mit Hohlspitze. 

PGL: 24,40 mm. Eley-Zündsatz. KW v1: 288 m/s, LW 307 m/s, 

Mündungsenergie: 102/116 Joule. 

UVP pro 1000: 79,50 Euro.

Aguila .22 l. r. Standard SuperExtra: Blei-Rundkopf 40 grs (2,59 g). PGL: 24,60 mm. Eley-Zündsatz. KW v1: 302 m/s, LW 336 m/s, 

Mündungsenergie: 118/148 Joule. 

UVP pro 1000: 59,50 Euro.

Aguila .22 l. r. Subsonic SuperExtra: Blei-Rundkopf 40 grs (2,59 g). PGL: 24,40 mm. Eley-Zündsatz. KW v1: 281 m/s, LW 299 m/s, 

Mündungsenergie: 102/116 J. 

UVP/1000: 75 Euro.

Beschreibung von links nach rechts:

Aguila .22 l. r. SuperExtra High Velocity: Blei-Rundkopf verkupfert 40 grs (2,59 g). PGL 24,80 mm. Eley-Zündsatz.

KW v1: 341 m/s, LW 373 m/s, 

Mündungsenergie: 150/170 Joule. 

UVP pro 1000: 69,50 Euro.

Aguila .22 short SuperExtra High Velocity: Blei-Rundkopf 29 grs (1,88 g), verkupfert. Hülse: 10,9 mm, PGL: 17,14 mm. Eley-Zündsatz. KW v1: 319 m/s (einzeln laden, keine

Repetierfunktion in Hämmerli 280), LW 354 m/s,

Energie: 95/118 J. 

UVP pro 1000: 79,50 Euro.

Aguila .22 l. r. Interceptor: Bleigeschoss 40 grs (2,59 g), verkupfert, mit Hohlspitze. PGL: 25,13 mm. Eley-Zündsatz. KW v1: 358 m/s, LW 439 m/s, 

Mündungsenergie: 166/250 Joule. 

UVP pro 1000: 139,50 Euro.

Aguila .22 l. r. Supermaximum Hyper Velocity: verkupfertes Blei-Rundkopfgeschoss 30 grs (1,94 g). PGL 24,25 mm. Eley-Zündsatz. KW v1: 388 m/s, LW 488 m/s, 

Mündungsenergie: 147/231 Joule. 

UVP pro 1000: 89,50 Euro.

Aguila .22 l. r. Interceptor: Blei-Rundkopfgeschoss 40 grs (2,59 g), verkupfert. PGL: 24,64 mm. Eley-Zündsatz.

KW v1: 358 m/s, LW 422 m/s, 

Mündungsenergie: 166/231 Joule. 

UVP pro 1000: 139,50 Euro.

Beschreibung von links nach rechts:

Centurion Rimfire High Velocity .22 l. r.: Blei-Rundkopfgeschoss 40 grs (2,58 g). Centurion Ordnance in Helotes/Texas ist die amerikanische Vertriebsfirma von Tecnos/ Aguila, daher hier ein römischer “Centurio” als Silhouette anstelle des Adlers. Hülsenstempel A wie bei allen Aguilas. PGL: 24,71 mm. KW v1: 329 m/s, LW 388 m/s, 

Mündungsenergie: 140/195 Joule. 

UVP pro 1000: 49,50 Euro.

Centurion Rimfire High Velocity .22 l. r.: Bleigeschoss 38 grs (2,46 g) mit Hohlspitze. PGL: 24,88 mm. KW v1: 330 m/s, LW 390 m/s, 

Mündungsenergie: 134/187 Joule. 

UVP pro 1000: 69,50 Euro.

Aguila .22 l. r. Supermaximum Hyper Velocity: verkupfertes Bleigeschoss mit Hohlspitze 30 grs (1,94 g). PGL: 24,36 mm. Eley-Zündsatz. KW v1: 390 m/s, LW 492 m/s, 

Mündungsenergie: 148/235 Joule. 

UVP pro 1000: 99,50 Euro.

Aguila .22 l. r. SuperExtra High Velocity: Blei-Hohlspitze verkupfert 40 grs (2,59 g). PGL: 24,80 mm. Eley-Zündsatz. KW v1: 341 m/s, LW 373 m/s, 

Mündungsenergie: 150/170 Joule. 

UVP pro 1000: 69,50 Euro.

Aguila “Golden Eagle” .22 l. r. Match Rifle: Blei-Rundkopfgeschoss 40 grs. Hülse mit “* GE” gestempelt. Wettkampfpatrone speziell für KK-Gewehre. PGL: 24,74 mm. Eley-Zündsatz. KW v1: 293 m/s (variiert bei 10 Schuss zwischen 286 und 296 m/s, sehr gleichmäßig, sehr weicher Rückstoß), LW 325 m/s, 

Mündungsenergie: 111/139 Joule. 

UVP pro 1000: 90 Euro.

Aguila “Golden Eagle” .22 l. r. Match Rifle: Blei-Rundkopfgeschoss 40 grs. Hülse mit “* GE” gestempelt. Wettkampfpatrone speziell für KK-Pistolen. PGL: 24,74 mm. Eley-Zündsatz. KW v1: 279 m/s (variiert bei 10 Schuss nur zwischen 278 und 280 m/s, sehr gleichmäßig, sehr weicher Rückstoß, sichere Funktion), LW 327 m/s,

Mündungsenergie 100/139 Joule. 

UVP pro 1000: 90 Euro.


Unbekannte Größe

Zum Aguila-Paket des Importeurs Helmut Hofmann gehörte auch eine 50-Schuss-Schachtel “Centurion 5 mm Remington Rimfire Magnum” - quasi eine Wiedergeburt aus dem Hause Aguila/Tecnos. 

Die von 1970 bis 1974 hergestellte Patrone passte in zwei Remington-Gewehre (Modell 591 und 592); 2008 zeigten die Mexikaner ihre neue Sorte erstmals auf der SHOT Show. 

Das nur 30 grs (1,94 Gramm) leichte JHP-Geschoss (Teilmantel-Hohlspitz) fliegt mit knapp 700 m/s durch die Lichtschranke und bringt es auf eine Mündungsenergie von 480 Joule. 

Die .22 Magnum, ebenfalls mit 30-grs-Geschoss, liegt 50 Joule darunter. Der Zusatz “Varmint” auf der Box sagt, wofür die 5 mm Rem. gedacht ist: für die in den USA beliebte Jagd auf Schädlinge wie Ratten, Präriehunde, Füchse oder Krähen.

   Ein All4Shooters-Beitrag von