3.6

Swarovski Z6i 3-18x50 Zielfernrohr im Test

Swarovski Z6i Beschichtung
Swarovski Z6i 3-18x50: Auf der Okularlinse sticht die Swaroclean-Beschichtung ins Auge.

Bis vor einiger Zeit war es fast undenkbar, dass ein Zielfernrohr mit einer so starken Vergrößerung wie das Swarovski Z6i 3-18x50 auf den Vergrößerungsfaktor 3 und damit auf ein großes Sehfeld für Nahschüsse herausgezoomt werden könnte. 

Außerdem hätte man für ein Zielfernrohr mit beleuchtetem Absehen auf jeden Fall immer eine Ersatzbatterie mitführen müssen. Jäger kennen das: Die Beleuchtung schmiert ab, das Absehen verschmilzt mit dem dunklen Hintergrund des Waldes und bedenkliche Fehlschüsse werden wahrscheinlicher.

Swarovski Z6i 3-18x50 – technische Daten


Mit dem Absehen sind schon einige Probleme gelöst, noch bevor wir uns überhaupt den optischen und mechanischen Eigenschaften des Zielfernrohrs zugewandt haben.

Das beleuchtete Absehen hat zwei verschiedene Modi, die sich nach den Lichtverhältnissen richten. Sie sind durch zwei kleine Symbole gekennzeichnet: eine Sonne für den Tag-Modus und ein Mond für den Nacht-Modus. Die Beleuchtung bleibt nur eingeschaltet, solange das Gewehr in Schussposition liegt. 

Wenn das Gewehr hochkant gestellt oder auf die Seite gelegt wird oder wenn der Lauf nach unten gehalten wird, schaltet sich die Beleuchtung des Absehens automatisch aus. 

Swarovski Z6i Tag- und Nachtbetrieb
Die Beleuchtung des Absehens beim Swarovski Z6i 3-18x50 kann auf Tag- oder Nachtbetrieb eingestellt werden.
Swarovski Z6i Tag-Modus
Detailansicht beim Swarovski Z6i der Tag-Nacht-Einstellung der Beleuchtung. Hier wurde der Tag-Modus gewählt.
Swarovski Z6i Nacht-Modus
Die Detailansicht der Tag-Nacht-Einstellung der Beleuchtung. Hier wurde der Nacht-Modus gewählt.
Zielfernrohr Swarovski Z6i Tubus
Swarovski Z6i 3-18x50: Die Einstellungen des horizontalen und vertikalen Verstellturms wurden endlich auf das metrische System umgestellt.
Zielfernrohr Swarovski Z6i 3-18x50
Der Verstellturm des Swarovski Z6i für die Parallaxe ist gut lesbar beschriftet und kann bedient werden, ohne dass dafür das Auge vom Okular genommen werden muss.

Wir wissen nicht ganz genau, wie sehr sich dadurch die Lebensdauer der Batterie verlängert. Aber auf jeden Fall handelt es sich um eine begrüßenswerte Lösung. Und es ist nicht die einzige originelle Neuheit an diesem Zielfernrohr. Vor allem europäische Jäger werden sich freuen, dass die Skalen an den Verstelltürmen nun nicht mehr in Viertelbogenminuten auf 100 Yards gehalten sind, sondern – endlich – in Millimeter auf 100 Meter.

Wenn ein Zielfernrohr auf der Schießbahn eingestellt wird, geht man immer von festen Distanzen in Metern aus, während die Abstände zwischen den Ringen auf der Scheibe in Zentimetern angegeben werden.

Swarovski Z6i 3-18x50 - das Absehen

Der dritte Turm dient der Parallaxenverstellung. Er ist sehr präzise beschriftet und kann bedient werden, ohne dass das Auge vom Okular genommen wird.

Das Beleuchtungssystem für das Absehen mit seinem Tag- und Nachtmodus kann über zwei kleine Knöpfe an den Seiten des Batteriefaches verstellt werden. 

Die Bedienung ist nicht ganz so intuitiv wie mit einem Verstellrad. Aber man gewöhnt sich ziemlich schnell daran. 

Die Linsen haben eine Swaroclean-Beschichtung gegen anhaftende Verschmutzungen auf dem Glas. Auch Baumharz lässt sich davon leicht entfernen. 

Swarovski Z6i Batteriefach
Die Batterie des Swarovski Z6i sitzt über dem Okular. Dort sind auch die gummierten Knöpfe für die Einstellung der Helligkeit und der Tag-Nacht-Wahlschalter untergebracht.
Swarovski Z6i Verstellung
Swarovski Z6i: Die mitgelieferte Kunststoffscheibe sorgt dafür, dass die Schrauben nicht mehr zerkratzt werden. Früher verwendete man zum Verstellen ja meistens Münzen.
Verstellring Swarovski Z6i
Swarovski Z6i 3-18x50: Die beiden Skalenenden der Vergrößerungseinstellung.
Swarovski Z6i Verstellring
Der Verstellring des Swarovski Z6i gleitet gut und stabil.

Schon auf den ersten Blick war die große Lichtstärke auffällig – deutlich besser als bei allen Zielfernrohren mit 56 mm Objektivdurchmesser, die nicht zum Premium-Segment gehören. Das Sehfeld ist hier immerhin um 25 % größer als bei einem 50-mm-Objektiv. Das getestete Exemplar verfügte über ein Z-Plex-Absehen auf der zweiten Bildebene. Klugerweise wurde auf ein Mil-Dot-Absehen verzichtet, denn wenn das Absehen bei veränderter Schussdistanz gleich bleibt, verliert es jeden praktischen Nutzen. 

Außerdem sind wir der Meinung: Je weniger Informationen im Sehfeld eingeblendet werden, desto besser.

Swarovski Z6i 3-18x50 Zielfernrohr - Fazit und Preis

Swarovski Z6i mit beleuchtetem Absehen
Detailansicht des Verstellturms beim Swarovski Z6i für das beleuchtete Absehen. Mit dem kleinen Knopf lässt sich die Helligkeit einstellen.

Im schmalen Segment der Premium-Zieloptik kommt es nicht so sehr auf den Preis an, sondern mehr auf Qualität und Benutzerfreundlichkeit.

Zwei Bemerkungen zu den optischen Eigenschaften möchten wir noch machen. 

Das Koma haben wir nicht kontrolliert. Das hätte nur Sinn bei Fernrohren für die Sternbeobachtung. 

Astigmatismus liegt nicht vor. Die Wölbung des Feldes wird durch die Wölbung der Netzhaut perfekt ausgeglichen. Farbverfälschungen sind nicht zu beobachten, Lichtstreuungen und – schlimmer noch – starke Einfärbungen in den Konturen der Bäume bei starkem Gegenlicht ebenso wenig.  

Swarovski Z6i
Das Zielfernrohr Swarovski Z6i 3-18x50 ist ideal für die Jagd und für den Schuss auf weite Distanzen

Verzerrungen gibt es, allerdings nur minimal und gewollt, um "Rolleffekte" beim Absuchen eines Waldrandes von einem Ende zum anderen zu vermeiden. Diese Verzerrung ist demnach keine Schwäche, sondern eine Stärke. Swarovski wäre durchaus in der Lage, ein völlig verzerrungsfreies Zielfernrohr zu liefern, aber damit wäre Ihnen nicht gedient. 

Das Swarovski Z6(i) 3-18x50 P ist beispielsweise bei ALLJAGD ab 2.810,- Euro erhältlich (Stand: 12.12.2016). Bei einem Preisvergleich online ist hier noch einiges zu sparen!


Weitere Informationen finden Sie auf all4hunters.com oder auf der offiziellen Website von Swarovski Optik.

Hier finden Sie einen Test von VISIER über das Zielfernrohr Swarovski Z6i 2,5-15x56.

Diesen Artikel bewerten
3.6 (36 Bewertungen)
Diesen Artikel gibt es auch in dieser Sprache:
Swarovski Z6i 3-18x50
Technische Daten

data-table-a-placeholderFranco Palamaro



HerstellerSwarovski
ModellZ6(i) 3-18x50 P
TypZielfernrohr mit beleuchtetem Absehen für weite Distanzen
Vergrößerung3-18facher Vergrößerung
Objektivdurchmesser50 mm
Augenabstand95 mm
Austrittspupille9,5-2,8 mm
AbsehenBRH oder Z-Plex, auf der zweiten Bildebene beleuchtet
Verstelltürme1 Klick = 5 mm auf 100 m
Mittelrohrdurchmesser30 mm
Gesamtlänge381 mm
Gewicht595 g
Material und VerarbeitungTubus gegen Beschlag mit Stickstoff gefüllt, Wasserdicht bis 4 m Tiefe
BemerkungenWahlschalter für den Betriebsmodus der Absehenbeleuchtung
Preisab ca. 2.800,- Euro
Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.