4.4

Test & Technik: KAHLES Helia Zielfernrohre

Wir haben die neuen KAHLES Helia Zielfernrohre bereits auf dem 5. Internationalen RWS Shooting Day 2017 vor der IWA 2017 selbst testen können. Nun zeigen wir Ihnen die Eigenschaften und technischen Daten der Gläser in einem Video.

Das Sortiment besteht aus nur 3 Modellen – dennoch werden damit alle jagdlichen Einsatzbereiche abgedeckt. Jedes einzelne Zielfernrohr bietet nicht mehr, aber auch nicht weniger, als die optimale Funktionalität und Leistung für den jeweiligen Bereich. Sie überzeugen tatsächlich in dem, was für die jagdliche Praxis wichtig ist: Funktionalität, Zuverlässigkeit und Handhabung.

Die Zielfernrohr-Modelle KAHLES Helia

Alle Modelle der Helia Serie haben beschichtete Linsen (OILPHOBIC) und ein beleuchtetes Absehen für Tag und Nacht in der 2. Bildebene. Eine Absehen-Schnellverstellung und eine SR-Schiene ist optional erhältlich. Außerdem verfügen die Zielfernrohre alle über eine automatische Abschaltung. Das schont vor allem die Batterie und erhöht die Einsatzdauer. 

KAHLES Helia Zielfernrohre Test
Das Drückjagd-Zielfernrohr KAHLES Helia 1-5x24i.

Das KAHLES Helia 1-5x24i ist ideal für die Bewegungsjagd. Die besonders kompakte Drückjagdoptik mit ultraweitem Sehfeld (42m/100m) hat eine 5-fache Vergrößerung und extra helles Tag/Nacht Leuchtabsehen. Die Optik hat eine tolle Randschärfe und ist mit echter 1-facher Vergrößerung als Rotpunktvisier mit beiden geöffneten Augen nutzbar.

KAHLES Helia 2-10x50i Zielfernrohr
Der Allrounder: das KAHLES Helia 2-10x50i Zielfernrohr.

Das KAHLES Helia 2-10x50i Zielfernrohr ist ein perfekter Allrounder. Die leichte und führige Optik hat ein großes, kontrastreiches Sehfeld und eine hohe Dämmerungsleistung. Mit seiner kompakten Bauweise ist das Glas ideal für die Pirsch. 

KAHLES Helia Zielfernrohre Test
Spitzenklasse für den Ansitz: KAHLES Helia 2,4-12x56i

Das KAHLES Helia 2,4-12x56i ist die Spitzenklasse in der Helia Serie. Mit außergewöhnlich hoher Lichtdurchlässigkeit bei Dämmerung und Nacht, bestem Kontrast und weitem, brillanten Sehfeld eignet sich dieses Zielfernrohr ideal für die Ansitzjagd. 

Fazit zu den KAHLES Helia Zielfernrohren

Wir haben die Gläser des österreichischen Zielfernrohr-Pioniers KAHLES selbst getestet: es stimmt! Die Zielfernrohre der Helia Reihe haben keinen technischen Schnick-Schnack. Sie blenden nicht mit theoretischen Leistungswerten, womit kein Jäger in der Praxis etwas anfangen kann. 

Ein Blick durch das Okular genügt zumeist, um die hervorragende optische Leistung des Zielfernrohrs zu erleben. Und das vor allem noch zu einem relativ erschwinglichen Preis.

Das KAHLES Helia 1-5x24i ist ab 1.500,- Euro erhältlich. Das Helia 2-10x50i schon ab 1.600,- Euro und für das Spitzenprodukt in Form des Helia 2,4-12x56i ist 1.700,- Euro zu bezahlen (unverbindliche Preisempfehlungen des Herstellers, Stand: 12.09.2017).

KAHLE Helia Zielfernrohr auf Jagdgewehr
Die Zielfernrohre der KAHLE Helia Reihe sind für jede Art der Jagd geeignet. Es sind 3 Modelle erhältlich.

Weitere Informationen zu KAHLES finden Sie direkt auf der Website des Unternehmens.

Diesen Artikel bewerten
4.4 (17 Bewertungen)
Diesen Artikel gibt es auch in dieser Sprache:
Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.