4

Blaser Infinity: Drei neue Zielfernrohre für Pirsch, Drückjagd und Ansitz

Seit der Vorstellung der ersten Fernglas-Reihe Primus von Blaser Anfang 2017, warteten wir schon ungeduldig auf die Einführung einer Zielfernrohr-Linie. Nun ist es endlich soweit: Blaser zeigt die ersten Modelle seiner neuen Zielfernrohre Infinity für die Jagd.

Blaser Infinity Zielfernrohr auf Jagdgewehr
Drei Modelle umfasst die Blaser Infinity Zielfernrohr-Reihe.

Die Jagd stellt höchste Ansprüche an den Jäger und an seine Ausrüstung. Die Blaser Infinity Zielfernrohre sind speziell auf die jeweiligen Anforderungen der Jagdart zugeschnitten und bilden mit der Büchse eine Einheit. Die Funktion und Bedienung der Zielfernrohre sind auf die jagdliche Praxis ausgerichtet und sollen in Sachen Präzision den hochwertigen Jagdwaffen von Blaser in nichts nachstehen. 

"Wir haben unseren Anspruch, null Toleranz in Bezug auf Präzision, genauso konsequent umgesetzt, wie bei unseren Jagdwaffen", so Blaser Geschäftsführer Bernhard Knöbel bei der exklusiven Vorstellung der neuen Zieloptiken für die Presse.

Eigenschaften der Infinity Zielfernrohre von Blaser

Die neue Infinity Zielfernrohr-Reihe von Blaser besteht aktuell aus drei Modellen: Blaser Infinity 1-7x28 iC, Blaser Infinity 2.8-20x50 iC und Blaser Infinity 4-20x58 iC.

Blaser Infinity Zielfernrohr auf Jagdbüchse
Alle Blaser Infinity Zielfernrohre sind mit einem Illumination Control Sensor ausgestattet. Sie "kommunizieren" mit der Waffe von Blaser. Das ist neu!

Das iC steht für Illumination Control - ein Sensor im Zielfernrohr für den Leuchtpunkt. Jedes Blaser Infinity Zielfernrohr und ab sofort auch jede Blaser R8 Repetierbüchse ist mit diesem Sensor serienmäßig ausgestattet. Er erkennt die Position des Spannschiebers und sorgt damit automatisch für das Ein- und Ausschalten des Leuchtpunktes.

Die R8 kommuniziert also mit dem Zielfernrohr. Zur Vorbereitung des Schusses genügt das Entsichern der Waffe. So kann sich der Jäger auf das Wesentliche konzentrieren und gewinnt Zeit und die nötige Ruhe für einen sicheren Schuss. 

Das Absehen liegt bei den Infinity Zielfernrohren in der 1. Bildebene. So kann sich die Treffpunktlage beim Wechsel der Vergrößerung nicht verändern. Der Leuchtpunkt sowie die Absehenbalken und -fäden sind auch bei hoher Vergrößerung sehr fein. Das sorgt für ein geringes Deckmaß. 

Der Leuchtpunkt lässt sich für alle Lichtverhältnisse in seiner Intensität einstellen. Weiteres Plus der ersten Bildebene: sie ermöglicht das schnelle Abschätzen der Schussentfernung, wenn die jagdliche Situation für eine Messung keine Zeit lässt. 

Die drei Blaser Infinity Zielfernrohr-Modelle im Einzelnen

Blaser Infinity 1-7x28 iC Zielfernrohr
Das Blaser Infinity 1-7x28 iC ist ideal für die Bewegungsjagd und hat einen automatischen Leuchtpunkt.

Das Blaser Infinity 1-7x28 iC ist ideal für die Bewegungsjagd und Drückjagd. Mit seinem Intelligent Variable Dot (IVD) - einem automatisch zuschaltenden Leuchtpunkt - bietet es erhebliche Vorteile in der Jagdpraxis. 

Im Vergrößerungsbereich von 1x bis 4x ist automatisch ein zweiter, größerer Leuchtpunkt aktiviert. Er sorgt für noch einfachere, intuitive Zielerfassung. Das erleichtert den präzisen Schuss auf flüchtiges Wild bei der Bewegungsjagd deutlich. Damit ist die intelligente Automatik beim Drückjagd-Zielfernrohr eine gute Hilfe, um annehmendes Wild in Sekundenbruchteilen zu erfassen. 

Zum Preis: Das Blaser Infinity 1-7x28 iC Drückjagd-Glas ist ab 2.585,- Euro erhältlich (unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers).

Technische Daten des Blaser Infinity 1-7x28 iC Zielfernrohrs


Blaser Infinity 1-7x28 iC

Vergrößerung:1x-7x
Objektivdurchmesser:10 mm - 28 mm
Austrittspupillendurchmesser:10 mm - 4 mm
Sehfeld auf 100 m40,8 m - 6,0 m
Augenabstand:90 mm
Transmission:> 90 % Nacht
Parallaxeausgleich:100 m fix
Verstellbereich Höhe auf 100 m:+- 100 cm
Verstellbereich Seite auf 100 m:+- 100 cm
Verstellung pro Klick:1 cm / 100 m
Gewicht:625 g
Gesamtlänge:319 mm
Preis:2.585,- Euro
Blaser Infinity 2,8-20x50 iC Zielfernrohr
Das Blaser Infinity 2,8-20x50 iC Zielfernrohr ist ein Allround-Glas.
Blaser Infinity 4-20x58 iC Zielfernrohr 
Das Blaser Infinity 4-20x58 iC Zielfernrohr hat den größten Objektivdurchmesser.

Die Modelle Blaser Infinity 2,8-20x50 iC und Blaser Infinity 4-20x58 iC sind ideal für die Pirsch und den Ansitz.

Bei den hohen Vergrößerungen sind präzise Schüsse auch auf weite Distanzen kein Problem. Beide Zielfernrohre haben die Quick Distance Control (QDC) - eine Abseheneinstellung. Das erlaubt eine schnelle und einfache Höhenkorrektur.

Einzigartig an den Infinity Zielfernrohren ist die Möglichkeit, die Einstellungen Fleckschuss und 4 cm Hochschuss arretieren zu können. Damit ist ein unbeabsichtigtes Verstellen nicht mehr möglich. Die präzise und robuste Mechanik sorgt zusätzlich für dauerhaft zuverlässige Wiederholgenauigkeit. 

Dennoch kann nur mit einem Handgriff die jeweils gewünschte Treffpunktlage eingestellt werden. Auch das Stellrad für den Parallaxe-Ausgleich ist für den Entfernungsbereich von ca. 100 Meter arretiert und kann somit ebenfalls nicht unbemerkt verstellt werden. 

Zu den Preisen: Die Zielfernrohre Blaser Infinity 2.8-20X50 iC und Blaser Infinity 4-20x58 iC sind im Fachhandel für je 3.285,- Euro erhältlich (beides unverbindliche Preisempfehlungen des Herstellers).

Technische Daten des Blaser Infinity 2.8-20x50 iC Zielfernrohrs


Blaser Infinity 2.8-20x50 iC

Vergrößerung:2,8x - 20x
Objektivdurchmesser:28 mm - 50 mm
Austrittspupillendurchmesser:10 mm - 2,5 mm
Sehfeld auf 100 m13,2 m - 1,9 m
Augenabstand:90 mm
Transmission:> 90 % Nacht
Parallaxeausgleich:50 m bis unendlich, 100 m arretierend
Verstellbereich Höhe auf 100 m:+- 115 cm
Verstellbereich Höhe mit QDC:80 cm auf 100 m
Verstellbereich Seite auf 100 m:+- 50 cm
Verstellung pro Klick:1 cm / 100 m
Gewicht:770 g
Gesamtlänge:343 mm
Preis:3.285,- Euro

Technische Daten des Blaser Infinity 4-20x58 iC Zielfernrohrs


Blaser Infinity 4-20x58 iC

Vergrößerung:4,0x - 20x
Objektivdurchmesser:49 mm - 58 mm
Austrittspupillendurchmesser:12,3 mm - 2,9 mm
Sehfeld auf 100 m9,2 m - 1,9 m
Augenabstand:90 mm
Transmission:> 90 % Nacht
Parallaxeausgleich:50 m bis unendlich, 100 m arretierend
Verstellbereich Höhe auf 100 m:+- 75 cm
Verstellbereich Höhe mit QDC:80 cm auf 100 m
Verstellbereich Seite auf 100 m:+- 50 cm
Verstellung pro Klick:1 cm / 100 m
Gewicht:885 g
Gesamtlänge:365 mm
Preis:3.285,- Euro
Blaser Infinity Zielfernrohr auf R8 Success
Blaser R8 mit dem neuen Blaser Infinity Zielfernrohr - eine perfekte EInheit mit Waffe

Unser erster Eindruck der Infinity Zielfernrohre von Blaser

Der sogenannte Systemgedanke "Waffe - Optik - Munition" aus einer Hand - sprich von einer Marke - ist ein nicht aufzuhaltender Trend, dem Blaser konsequenter als viele anderen Hersteller folgt.

Konsequent heißt damit natürlich auch stimmig mit der Marke und dem Premiumanspruch. Dass es hierbei neue Features gibt, dass beispielsweise das Zielfernrohr mit der Waffe kommuniziert, ist ein echter Zusatznutzen für die Fans der Marke. Aber entsprechend hoch fällt auch die Preisgestaltung aus. Ob das im harten Vergleich mit ZEISS, Swarovski oder anderen Premiumherstellern aus dem Optikbereich gerechtfertigt ist, muss ein erster Test zeigen.

Die neuen Blaser Infinity Zielfernrohre bilden vor allem mit der hauseigenen Repetierbüchse Blaser R8 eine perfekte Einheit.

Die drei Modelle, die nach Angaben des Herstellers "ab Frühjahr 2018" im Handel verfügbar sein werden - 1-7x28 iC, 2,8-20x50 iC und 4-20x58 iC - decken alle Anforderungen der Jagd ab. 

Das Absehen und der Leuchtpunkt sind sehr fein und befinden sich in der ersten Bildebene.

Auch bei maximaler 20-facher Vergrößerung ist die Abdeckung durch den Leuchtpunkt noch so gering, dass ein sauberes Ansprechen und ein sauberer Schuss jederzeit gewährleistet sind. Auch hier war bei mehrfacher Vergrößerungsänderung keine Treffpunktabweichung festzustellen. Der Clou bei dieser Konstruktion ist ganz einfach:

Das Absehen wird dabei mit dem Zielbild vereinigt, bevor die beweglichen Teile des Zoomsystems ins Spiel kommen. Eine ungewöhnliche Lösung, auf die Blaser wirklich stolz ist, wie wir im Gespräch mit dem Geschäftsführer Bernhard Knöbel vor Ort erfahren haben. Nach unseren ersten EIndrücken funktioniert das in Praxis bestens. Dennoch: der Wettbewerb an Optik-Spezialisten löst das anders.

Die neuen Blaser Zielfernrohre bauen extrem niedrig.

Die exakte Wiederholgenauigkeit bei Demontage und Montage ist absolut gegeben – das wurde an diesem Tag mehrfach sehr anschaulich demonstriert.



Nähere Informationen zu den Zielfernrohren von Blaser finden Sie auf der Webseite des Unternehmen.

Bleifreie Jagdmunition Blaser CDC finden Sie bei Alljagd hier. Das Unternehmen offeriert ebenfalls bleihaltige Jagdmunition von Blaser: das Blaser CDP mit Deformationsgeschoss ist hier erhältlich.

Weitere Neuheiten von Blaser 2017 finden Sie hier.

15.11.2017

Diesen Artikel bewerten
4 (40 Bewertungen)
Diesen Artikel gibt es auch in dieser Sprache:
Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.