Increase font size Decrease font size
 

Inhalt: VISIER 2/2017

Janz JTL in .460 S&W Magnum und Smith & Wesson M 28 Highway Patrolman in .357 Magnum auf dunkelrotem Grund.

18.01.2017 - Mit dem knapp 3 kg schweren Revolver Janz JTL in .460 S&W Magnum und zwei über 1,4 m langen historischen Vorderladerbüchsen steht VISIER 2/2017 ganz im Zeichen von Waffen mit ganz besonderen Ausmaßen. Aber auch Leichtgewichte wie das SIG M 400 SDPC in .223 Remington finden ihren Platz. Wie immer können sich Jäger, Sportschützen und Sammler auf eine große Themenvielfalt freuen. Die getesteten Modelle und die aktuellen Themen der VISIER Februar-Ausgabe stellen wir Ihnen hier vor.

Das Team von all4shooters.com // VISIER

Kurzwaffentest: Janz JTL in .460 S&W Magnum
 

255 mm Lauflänge, 421 mm Gesamtlänge und knapp 3 kg Gewicht - das sind die beeindruckenden Randdaten des Revolvers Janz JTL in .460 S&W Magnum, den wir exklusiv testen durften.

Um Ihnen die schiere Größe zu verdeutlichen, haben wir den Janz JTL neben einem ausgewachsenen Smith & Wesson M 28 Highway Patrolman in .357 Magnum fotografiert. Wie sich eine solche große und schwere Waffe schießt, welche Technik dabei anzuwenden ist und wie schwer es ist, einen Schießstand zu finden, auf dem Munition mit fast 3.000 Joule aus einer Kurzwaffe geschossen werden darf, erfahren Sie aus VISIER 2/2017.


Test & Technik

Langwaffentest: SIG M 400 SDPC in .223 Remington

SIG M 400 SDPC mit Munition, Brille und Hörschutz auf schwarzer Holzplatte.
VISIER 2/2017: Das SIG M 400 SDPC eignet sich durch Ausstattungsdetails wie den Kompensator und den leichten Kohlefaser-Handschutz vor allem für dynamische Sportdisziplinen.

Für dynamische Sportarten wie 3-Gun oder IPSC in der Offenen Klasse wurde das SIG M 400 SDPC in .223 Remington konzipiert. Gewicht spart dabei nicht nur der achteckige Handschutz aus Kohlefaserverbundstoff. Mit welchen technischen Besonderheiten das SIG M 400 SDPC noch aufwarten kann und wie es sich auf dem 100-Meter-Stand bewährt, lesen Sie in VISIER Februar 2017.


Test & Technik

Langwaffentest: Sportliche Flinten in 12/76 fürs Wurftauben-Schießen

Blaser F16 Sporting, Beretta 690 Competition Black Sporting AS, Beretta 690 Field III Sporting und Browning B 725 Sporter Adjustable auf blauem Grund.
VISIER 2/2017: Alle Bockflinten im Test werden von ihren Herstellern als Sport-Modelle ausgewiesen (v.o.): Blaser F16 Sporting, Beretta 690 Competition Black Sporting AS, Beretta 690 Field III Sporting und Browning B 725 Sporter Adjustable.

Bockflinten für Trap oder Skeet tragen oft Beinamen wie Sporting oder Sporter. Vier solcher Bockflinten haben wir in VISIER 2/2017 mit dem Deutschen Meister der Deutschen Schießsportunion 2016 Andreas Heim für Sie getestet: Beretta 690 Competition Black Sporting AS, Beretta 690 Field III Sporting, Blaser F16 Sporting und Browning B 725 Sporter Adjustable traten gegeneinander an.


Sammeln & Selbermachen

Historische Vorderlader von Antique Firearms

Zwei historische Vorderlader und darunter zum Größenvergleich ein Schmeisser Dynamic auf dunklem Holzboden.
VISIER 2/2017: Nur halb so lang – der als Größenvergleich dienende Schmeisser-Halbautomat AR-15 zeigt die gewaltigen Ausmaße der zwei historischen Vorderladerbüchsen.

Zwei historische Vorderlader von Antikwaffenhändler Hartmut Burger konnten wir vor kurzem in der Redaktion begutachten. Doch worum handelte es sich bei den beiden Gewehren von fast 9 bzw. knapp 12 kg Gewicht und 1.657 bzw. 1.417 mm Länge? Wallbüchsen zur Stadt-/Festungsverteidigung oder Büchsen zu Sport und Jagd? Begeben Sie sich mit uns in VISIER 2/2017 auf eine spannende Spurensuche.


Geschichte & Geschichten

Heckler & Koch VP 70 und das Projekt "Gladio" 

Heckler & Koch VP 70 in 9x19mm mit Schulterstütze und Tragegurt.
VISIER 2/2017: Die Heckler & Koch VP 70 in 9 mm Luger entstand in Zeiten des kalten Krieges.

In den 1970er Jahren suchte die NATO nach einer Reihenfeuerpistole mit Anschlagbrett als "personal defense weapons". Dazu entwickelte Heckler & Koch die "Volkspistole" VP 70 in 9x19mm. In der Februar-Ausgabe von VISIER lesen Sie, welche Besonderheiten die Heckler & Koch VP 70 aufweist und welche Rolle sie im General Defense Plan und dem Projekt "Gladio" im Falle eines sowjetischen Angriffs während des Kalten Krieges spielen sollte.


Langwaffen in VISIER 2/2017:

- Alexander Arms Upper in .17 HMR
- Howa M 1500 Short Action MDT in .308 Winchester


Freie Waffen in VISIER 2/2017:

- GSG SIG Sauer MPX und MCX
- Ares X Amoeba M4
- Walther PDP

Geschichte und Sammeln in VISIER 2/2017:

- Patronen zur Büffeljagd in Afrika
- Das Emblem des Colt-Pferdchens
- Bloody Church 1944

Vor Ort in VISIER 2/2017:

- Waffenbörse Kassel 2016
- Internationales Maritimes Museum in Hamburg

Die oben genannten Themen und noch viel mehr erwarten Sie in der Februar-Ausgabe von VISIER, die ab dem 25. Januar 2017 im Handel erhältlich ist. Falls Sie nicht wissen, bei welchem Händler Sie VISIER erhalten, finden Sie ihn hier.


Oder bestellen Sie die VISIER Februar 2017 doch ganz bequem über den VISIER-Shop!



Ein all4shooters-Beitrag von 


Diesen Artikel bewertenInhalt: VISIER 2/2017 5.0 (3 Bewertungen)
Drucken