Increase font size Decrease font size
 

SIG Sauer Neuheiten 2017: Pistolen, Gewehre, Munition und Optik

SIG Sauer Neuheiten auf der IWA 2017

16.03.2017 - IWA 2017 / Das weltweit bekannte Unternehmen SIG Sauer zeigte während den Fachmessen Enforce Tac und IWA 2017 einige Neuheiten für Deutschland. So hat SIG Sauer nicht nur in den USA sondern auch in der alten Heimat eine ganze Menge vor. Wir geben Ihnen einen Überblick der Produktneuheiten.

Das Team von all4shooters.com // Stefan Perey

Auf der anderen Seite des großen Teiches in den USA genießt der Hersteller und Behördenausrüster mit deutschen Wurzeln als Lieferant der neuen US Army-Dienstpistole P320/M17 ohnehin nicht nur seit diesem prestigeträchtigen Gewinn höchstes Ansehen. Wir haben bereits darüber berichtet.


Als Komplettausrüster, der Dienstpistolen, Sturmgewehre, Maschinenpistolen, Schalldämpfer, Munition sowie Optiken und zudem mit der renommierten SIG Sauer Academy auch kompetentes, professionelles Training anbieten kann, ist das Unternehmen in der Militär- und Polizeiwelt eine feste Größe. 

Neue Pistolen von SIG Sauer 2017

Noch in diesem Jahr soll der Vollbetrieb für die Fertigung der Polymerrahmen-Schlagbolzenschloss-Dienstpistole P320 am deutschen Standort in Eckernförde in Schleswig-Holstein aufgenommen werden. Somit könnten auch die neuesten, vielversprechenden SIG Sauer P320 der "X-Series" auch bald in Deutschland zur Verfügung stehen. Die SIG Sauer P320 X-Serie wurde bereits auf der SHOT Show 2017 in Las Vegas/USA für den US-Markt vorgestellt.

SIG Sauer P320 X-Five Pistole
Die modular aufgebaute P320 X-Five mit ergonomisch verbessertem Griffstück und schwerem 5“-Lauf überzeugt durch ihre sportlichen Ausstattungsmerkmale.
Marijan Loch Schütze präsentiert die P320 X-Five
Der bekannte deutsche IPSC-Topschütze Marijan Loch, der hier die brandneue P320 X-Five-Matchpistole präsentiert, ist nun wieder als Teamschütze für SIG Sauer unterwegs.

Das Flaggschiff dieser aktuellsten Baureihe ist zweifellos die SIG Sauer P320 X-Five. Die Matchwaffe mit modularem, austauschbarem Kunststoff-Griffstück mit langem Griffsporn und wechselbarem Magazintrichter besitzt in 9 mm Luger eine üppige Magazinkapazität von 21 Patronen (18 Patronen in .40 S&W). 


Der Rahmen kann zudem bei Bedarf mit zusätzlichen Gewichten im Rückenbereich ausgerüstet werden, um ein noch sanfteres Schussverhalten zu realisieren.


Der Schlitten mit drei gewichtsreduzierenden Fensterausschnitten auf der Oberseite beheimatet den 5“/127 mm-"Bull Barrel"-Lauf und ist mit einer abnehmbaren Abdeckplatte bestückt, nach deren Entfernung direkt das SIG Sauer ROMEO-Minileuchtpunktvisier montiert werden kann. Das Abzugssystem ist mit einer geraden Abzugszunge und einem kurzen Rückstellweg ("Reset") für eine schnelle, erneute Schussabgabe ausgestattet. 


Weitere überzeugende Ausstattungsmerkmale sind: verstellbare Matchvisierung mit Lichtfänger-Korn von Dawson Precision und vergrößerter Verschlussfanghebel.

In der neuen P320 X-Baureihe sind auch die beiden weiteren 9 mm-Modelle Carry (3,9“-Lauf) und V-TAC (4,7“-Lauf) mit Magazinkapazitäten für 17 Patronen und ebenfalls ansprechenden Features vertreten. Die kompakte P320 X Carry ist beispielsweise mit einer nachtaktiven Visierung ausgestattet. Die vom bekannten US-Schießausbilder Kyle Lamb mitentwickelte P320 X V-TAC fällt unter anderem durch ihren Verschluss mit seitlichen Fensterausschnitten und Flat Dark Earth (FDE)-Oberflächenfinish auf.

SIG Sauer P320 X-Carry Pistole
Die neue Pistole SIG Sauer P320 X-Serie als kompaktes "Carry" Modell
SIG Sauer P320 X-VTAC Pistole
Die V-TAC Version der SIG Sauer P320 X-Serie hat einige Modifikationen und ein Flat-Dark-Earth Finish am Verschluss

Neue Gewehre von SIG Sauer 2017

Zu den aktuellsten Konstruktionen für den behördlichen Einsatz gehören natürlich die modular aufgebauten, wandelfähigen Multikaliber-Waffensysteme MCX (Sturmgewehr) und MPX (Maschinenpistole). 


Doch auch auf dem Zivilmarkt zeigte SIG Sauer durchaus interessante Langwaffen, beispielsweise aus den M400/516/716-Selbstladegewehr-Baureihen.


So konnten wir auf der IWA 2017 in Nürnberg das Modell SIG716 G2 in .308 Winchester (7,62x51 mm NATO) bewundern. Der im Detail nochmals verbesserte Selbstlader der zweiten Generation mit indirektem Gasdruckladesystem und Multiwarzen-Drehkopf-Verschluss besticht durch seine enormes Leichtgewicht im Vergleich zur ersten Generation. So wurde nochmals das Gewicht um 18 Prozent oder nahezu ein Kilogramm reduziert. 

Halbautomat SIG716 Generation 2
Das Selbstladegewehr SIG Sauer SIG716 G2 ist eine Weiterentwicklung des AR-10 Modells

Neue Optik von SIG Sauer 2017

Vor allem in den USA ist auch die junge, im stetigen Wachstum befindliche SIG Sauer Electro-Optics-Abteilung auf Erfolgskurs unterwegs. Das jetzige Gesamtprogramm mit Minileuchtpunktvisieren, Leuchtpunktvisieren, Zielfernrohren für unterschiedliche Einsatzzwecke, Ferngläsern, Laserentfernungsmessern sowie Waffenleuchten und Thermaloptiken ist jetzt schon mehr als beeindruckend. 

In Nordamerika kann man bereits auch schon auf dem Behördenmarkt punkten. So hat man in enger Zusammenarbeit mit Tidewater Tactical einen Vertrag mit der US-Bundespolizei Federal Bureau of Investigation (FBI) abschließen können. Das SIG Sauer Leuchtpunktvisier ROMEO 4M wird nun auf den Patrouillen-Karabinern des FBI verwendet.

SIG Sauer Electro Optics ROMEO 4 und JULIET 4
Auf dem Vormarsch: SIG Sauer Electro Optics offeriert interessante Optiken. Hier eine Kombination aus ROMEO-Leuchtpunktvisier und Juliet-Vergrößerungsmodul.
SIG Sauer JULIET 4 und ROMEO 4
Das Vergrößerungsmodul SIG Sauer JULIET lässt sich einfach vor das Leuchtpunktviser klappen

Das ROMEO 4M besitzt ein leichtes dennoch robustes Leichtmetallgehäuse sowie zwei anwählbare, unterschiedliche Absehen in Gestalt eines einfachen 2 MOA-Rotpunktes und eines 2 MOA-Leuchtpunktes im Zentrum mit 65 MOA umgebenden Ring (wie man es ähnlich vom EOTech HWS kennt). 


Weitere Ausstattungsmerkmale des nach IPX-8-Standard in zehn Meter Tiefe für 30 Minuten wasserdichten Leuchtpunktvisiers sind das SIG SAUER "Motion Activated Illumination System" (MOTAC), bei dem ein Bewegungssensor die Batterie-Energie äußerst effizient regelt und für 50.000 Betriebsstunden sorgen soll, sowie eine fein abgestufte Leuchtintensität für Tages- und Nachteinsatz. 

Weitere Polizeidienststellen wie die New Hampshire State Police an der Ostküste oder das Fort Collins Police Department in Colorado haben sich ebenfalls für SIG Sauer ROMEO 4-Leuchtpunktvisiere für ihre Dienstgewehre entschieden.

Neue Munition von SIG Sauer 2017

Elite Performance Munition von SIG Sauer
Die neue Match Grade Elite Performance Munition von SIG Sauer

Ebenfalls ansehnlich in ihrer Vielfalt ist die hauseigene, expandierende SIG Sauer Elite Performance Munitionsreihe, die dem Vernehmen nach CIP-geprüft und somit auch in Deutschland angeboten werden soll. Sie wurde gerade erst durch

Matchgewehrpatronen in den Kalibern .223 Remington, .308 Winchester und .300 Winchester Magnum erweitert. 


Der gemeinsame Nenner der drei neuen "Match Grade Elite Performance"- Laborierungen in den populären Gewehrkalibern ist der, dass sie allesamt mit Sierra MatchKing-Projektilen verladen werden. Die .223 Remington OTM (Open Tip Match) ist mit einem 77 Grains Projektil bestückt und soll eine Anfangsgeschwindigkeit von 838 m/s (1.753 Joule Energie) realisieren. Die .308 Winchester mit 168 Grains schwerem OTM-Geschoss macht 822 m/s bei 3.686 Joule. Die .300 Winchester Magnum mit 190 Grains OTM-Projektil bringt es auf 868 m/s und 4.645 Joule.


Weitere Informationen zu SIG Sauer finden Sie direkt auf der Webseite des Unternehmens.

Alle Neuheiten der IWA 2017 finden Sie bei all4hunters.com hier:

https://www.all4shooters.com/de/Messen/IWA-Neuheiten-2017/

Diesen Artikel bewertenSIG Sauer Neuheiten 2017: Pistolen, Gewehre, Munition und Optik 4.3333 (12 Bewertungen)
Drucken