Increase font size Decrease font size
 

2. Mai 2018: Große WALTHER Auktion bei Hermann Historica

Walther Modell 6 Kal. 9 mm Luger.

An diesem Tag wird in München eine der wohl größten und außergewöhnlichsten Sammlungen von Exponaten der Waffenfabrik Carl Walther versteigert. Darunter sind auch einige besonders interessante Prototypen und wertvolle Schmuckstücke aus Zella-Mehlis und Ulm. Hier finden Sie die wichtigsten Details.

Das Team von all4shooters.com

Das Auktionshaus Hermann Historica ist auf die Versteigerung bedeutender Sammlungen militärhistorischer Stücke spezialisiert. Am 2. Mai 2018 findet am Sitz des Unternehmens in München die 76. Auktion "Carl Walther – Legendäre Schusswaffen aus Zella-Mehlis und Ulm" statt.  Dabei handelt es sich um eine Versteigerung von Waffen des Herstellers Carl Walther, die im thüringischen Zella-Mehlis, unter Lizenz beim französischen Hersteller Manurhin und im schwäbischen Ulm produziert wurden.

In der Auktion werden mehr als 300 Lang- und Kurzwaffen – allesamt ausschließlich Modelle von WALTHER – angeboten. Darunter befindet sich zum Beispiel auch die P.38 für die Wehrmacht des Dritten Reichs, die mit dem Herstellercode "ac" auf die Fertigung im Werk in Zella-Mehlis verweist.

Pistolen von WALTHER mit den Modellnummern 1 bis 9

Selbstladepistole Walther Modell 1 in erster Ausführung.
WALTHER Modell 1 in erster Ausführung: Die Kaliber 6,35 mm Pistole aus dem Jahr 1911 kommt mit Originalschatulle.

Zu den interessantesten Stücken gehören die frühen von WALTHER hergestellten Pistolen mit den Modellnummern 1 bis 9. Unter diesen Waffen sticht besonders ein Exemplar des Modells 6 im Kaliber 9 mm Parabellum hervor – eine äußerst seltene Waffe, von der nur 500 Stück produziert wurden.


Genau wie die Beretta 38 im selben Kaliber hatte auch das Modell 6 mit technischen Problemen zu kämpfen, weil das Kaliber für eine Pistole mit Masseverschluss zu stark war. Als Sammlerwaffe ist sie auch deshalb besonders interessant.

Der wichtigste Teil der WALTHER-Sammlung beinhaltet natürlich die Modelle PP und PPK aus Zella-Mehlis, Mulhouse und Ulm: Es gibt sie in allen Variationen. Darunter ist auch eine sehr seltene PPK im Kaliber 6,35 mm, an der die Zeit nicht spurlos vorüber gegangen ist, sich aber noch in der Originalverpackung befindet. Das Mindestgebot für dieses Exponat beträgt 1.500,- €.

Walther PP ZM Persionkontrakt.
WALTHER PP aus Zella-Mehlis aus dem Persienkontrakt im Kaliber 7,65 mm.

Sehr interessant für Sammler sind auch die Exemplare der WALTHER PP und der PPK, die für Parteigrößen der NSDAP oder für ausländische Abnehmer produziert wurden, wie etwa die PP in persischer Ausführung mit Beschriftung in Farsi oder die PP für Norwegen.

Außerdem gibt es viele WALTHER-Sondermodelle mit Gravur, teilweise auch versilbert oder vergoldet - auch sie stammen aus Zella-Mehlis und aus Ulm.

Vergoldete Walther PPK bei Hermann Historica.
WALTHER Auktion bei Hermann Historica: Auch besonders außergewöhnliche Stücke, wie diese werksgravierte und vergoldete WALTHER PPK aus der Produktion in Zella-Mehlis sind im Katalog zu finden. Auktionstermin: 2. Mai 2018
Prototyp Walther PPK aus dem Jahr 1930.
Auch Prototypen von WALTHER sind bei Hermann Historica ersteigerbar, wie diese PPK aus dem Jahre 1930.

Interessant ist auch die Sammlung von Modellen, die auf Basis der Nachkriegs-P 38 entwickelt wurden, wie die P4 und P5. Schließlich finden sich im Auktionsangebot auch Vorserienwaffen und Erprobungsmuster, wie die P1 A1 und die P 88 A1 für die Bundeswehr.

Weitere besondere Stücke aus der großen WALTHER Auktion bei Hermann Historica:

Olympia-Pistole von Walther bei der Auktion von Hermann Historica.
Zehnschüssige Olympia-Pistole von WALTHER in der Originalverpackung bei der Auktion von Hermann Historica am 2. Mai 2018.
Walther Modell 2 mit Ladeanzeiger "Springkimme".
Das WALTHER Modell 2 mit Ladeanzeiger auch "Springkimme" genannt. Ein besonders wertvolles Stück, da die Pistole nahezu neuwertig daherkommt.
Walther PPK im Kaliber 6,35 mm.
Eine Walther PPK im Kaliber 6,35 mm ist eines der Schmuckstücke aus der Auktion. Wer sich besonders für ein bestimmtes Exponat interessiert, kann auch vorab Gebote abgeben.

Was Sie über die große WALTHER Auktion bei Hermann Historica am 2. Mail 2018 unbedingt wissen müssen:

Die Vorbesichtigung findet statt am 26., 27. und am 30. April 2018 jeweils in der Zeit von 14:00 bis 18:00 Uhr. Es handelt sich bei dieser Auktion um eine Präsenzauktion. Sie können jedoch Vorgebote abgeben. Bitte erkundigen Sie sich beim Auktionshaus.

Auktionshaus Herrmann Historica

Linprun Str. 16

D-80335 München

www.hermann-historica.com

Sie können sich die Exponate auch im offiziellen Auktionskatalog zur 76. Auktion online ansehen.


Deutsche Waffengeschichte: Die Historie der Polizeipistole WALTHER PP.


Die weltbekannte "James-Bond-Pistole" WALTHER PPK im Kaliber 7,65 mm Browning hat ein Schwestermodell: Geschichte der Pistole WALTHER PPK-L.

22.04.2018

Diesen Artikel bewerten2. Mai 2018: Große WALTHER Auktion bei Hermann Historica 4.8667 (45 Bewertungen)
Drucken

Damit wir Ihnen ein optimales Besucher-Erlebnis bieten können, verwendet diese Seite Cookies.

Akzeptieren