Increase font size Decrease font size
 

GLOCK Pistolen in MOS-Konfiguration: Ideale Kurzwaffen für den Schießsport

Sportschütze schießt GLOCK Pistole aus der MOS-Serie

GLOCK Pistolen sind sicher, zuverlässig und einfach zu bedienen. Kein Wunder also, dass sie sich auch unter Sportschützen größter Beliebtheit erfreuen. Der Hersteller hat sogar Pistolenmodelle speziell für den Schießsport – z.B. G35 und G41 MOS – im Programm. Doch welche Vorteile bieten diese Wettkampfpistolen? Wir haben das in Niederweimar ausführlich getestet und im Video für Sie festgehalten.

Das Team von all4shooters.com

Pistolen von GLOCK werden häufig als die berühmtesten Kurzwaffen der Welt bezeichnet. Kenner der Materie wundert das kaum, denn die Dienstpistolen zählen nun einmal international zu den absoluten Spitzenprodukten. Sie bieten hohe Feuerkraft, geringes Gewicht, Sicherheit und Zuverlässigkeit bei einfacher Bedienung. Und zwar zu einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis.


GLOCK bietet Polymerpistolen in 6 verschiedenen Linien an:

SLIMLINE, SUBCOMPACT, COMPACT, STANDARD, COMPETITION und LONGSLIDE. Die Zuordnung erfolgt zunächst aufgrund der Abmessungen. Allerdings gibt es noch weitere Unterschiede: Die Pistolenmodelle aus der Kategorie COMPETITION sind speziell für den Schießsport konzipiert. Sie richten sich also an Schützen, die von ihrer Sportpistole vor allem Präzision und Zuverlässigkeit erwarten.


Sie sind gerade auf der Suche nach einer neuen Polymerpistole für "Ihre" Schießdisziplin? Mit dem Buyer's Guide von GLOCK finden Sie genau das Pistolenmodell, das am besten zu Ihnen passt. Außerdem erfahren Sie, was beim Kauf einer GLOCK "Safe Action" Pistole noch zu beachten ist.

Welche Vorteile bieten die GLOCK Gen4 Pistolen?

GLOCK Pistole in MOS-Konfiguration beim Schuss
Dank MBS Griffstück lassen sich alle GLOCK Pistolenmodelle in MOS-Konfiguration individuell an die Handgröße anpassen.

Grundsätzlich basiert das Design aller GLOCK Gen4 Pistolen auf dem Modular Back Strap (MBS) Griffstück. Also auch die G35 MOS und die G41 MOS, denn alle GLOCK Pistolenmodelle in MOS-Konfiguration stammen aus der 4. Fertigungsgeneration. Das MBS Griffstück bietet einen wesentlichen Vorteil: Der Umfang des Griffstücks kann mithilfe der beiliegenden Griffrücken an die individuelle Handgröße angepasst werden. Dabei bleibt der Griffwinkel stets unverändert. Eine Abweichung vom Trefferbild wird also ausgeschlossen.


Dank des MBS Griffstücks kann der Schütze bei seiner GLOCK Pistole zusätzlich auch die Abzugsdistanz variieren. Zudem hat der Magazinhalter eine größere Auflagefläche und ist wechselbar. Das Resultat: Die allgemeine Bedienerfreundlichkeit steigt und ein Wechsel für Links- und Rechtshänder wird möglich. Außerdem haben die GLOCK Gen4 Pistolenmodelle auf dem Griffstück und dem Griffrücken eine angeraute RTF-Oberfläche. Die Griffigkeit beim Schießen verbessert sich dadurch merklich.


Darüber hinaus sind alle GLOCK Gen4 Pistolen mit einer Tandemschließfeder ausgestattet. Diese reduziert den Rückstoß und hat dabei auch noch eine sehr hohe Haltbarkeit bewiesen. Eine GLOCK "Safe Action" Pistole beseht nebenbei bemerkt nur aus 35 Einzelteilen. Deshalb bestechen alle Modelle von GLOCK mit ihrer extrem geringen Fehleranfälligkeit und besonders niedrigem Wartungsaufwand.


Aber was ist denn jetzt eigentlich die MOS-Konfiguration?

Sportschütze testet GLOCK Pistole in MOS-Konfiguration auf dem Schießstand
Die MOS-Pistolenmodelle von GLOCK sind ab Werk für die Montage nachrüstbarer optischer Systeme vorgesehen. Und zwar ohne zusätzliche Büchsenmacherarbeit.

GLOCK Modular Optic System – die sportliche Pistolen G35 MOS und G41 MOS sind für Optiken vorbereitet

GLOCK Pistole der MOS-Serie mit Reflexvisier Doctersight
Die GLOCK MOS-Pistolen sind am Verschluss mit einer werkseitigen Ausfräsung versehen und kommen mit 4 speziellen Adapterplatten. Dadurch wird die Montage von Leuchtpunktvisieren zum Kinderspiel.

Einst hatte sich der österreichische Hersteller das Ziel gesetzt, den Anforderungen des globalen Schießsportmarktes besser gerecht zu werden. Das Ergebnis war die Einführung der sportlichen GLOCK Pistolen in MOS-Konfiguration im Jahr 2015. MOS steht übrigens für Modular Optic System: Es handelt sich um ein spezielles Montagesystem am Verschluss der Kurzwaffen. Dabei dient eine werkseitige Ausfräsung als integrierte Montageplatte und ermöglicht die Aufnahme verschiedenster Leuchtpunktvisiere – ohne zusätzliche Büchsenmacherarbeit.


Die GLOCK Pistolen in MOS-Konfiguration werden mit 4 Adapterplatten für die Montage nachrüstbarer optischer Systeme geliefert.

Der Schütze bringt das Visier einfach nur mithilfe der richtigen Platte und wenigen Schraubenumdrehungen auf die Waffe. Es liegen Adapterplatten für die folgenden Hersteller optischer Systeme bei: Docter, MEOPTA, Insight, Trijicon, C-MORE und Leupold. Und das ist ja schon eine recht ordentliche Auswahl.


Bemerkenswert ist aber auch die besonders niedrige Aufbauhöhe der Montage von Reflex- und Rotpunktvisieren. Kimme und Korn müssen nicht einmal entfernt werden. Wird dann doch mit offener Visierung geschossen, kann das optische System einfach wieder abgenommen werden. Zudem lässt sich die Ausfräsung völlig problemlos mit der dazugehörigen Abdeckplatte verschließen. So kann jeder Sportschütze in allen Schießsportdisziplinen eben auch mit mechanischer Visierung starten.


Derzeit gibt es folgende GLOCK Pistolen in der MOS-Konfiguration: G17 MOS, G19 MOS, G34 MOS, G35 MOS, G40 MOS und G41 MOS.

Was macht die GLOCK Pistolen 35 MOS und 41 MOS aus?

Mündung und Laufpartie der Polymerpistole GLOCK 35 MOS neben Magazin und Munition
Die GLOCK 35 MOS in .40 S&W bietet eine Magazinkapazität von 15 Patronen.
Mündung und Laufpartie der Polymerpistole GLOCK 41 MOS samt Magazin und Munition
Die GLOCK 41 MOS im Kaliber .45 Auto fasst dagegen nur 13 Patronen.

Wir haben uns für den Test von den zur Auswahl stehenden GLOCK Pistolen in MOS-Konfiguration 2 Modelle ausgesucht: G35 MOS und G41 MOS
Die GLOCK 35 MOS präsentiert sich im Kaliber .40 S&W und mit einer Magazinkapazität von 15 Patronen. Im Gegensatz dazu fasst die GLOCK 41 MOS in .45 Auto nur 13 Patronen. Die Lauflänge beträgt bei beiden 135 mm.


Zudem sind die leichtgewichtigen Polymerpistolen auf dem Schießstand sehr wendig und überzeugen durch ein geringes "Offset". Das meint den Abstand zwischen der Laufseelenachse und dem Leuchtpunkt des Visiers. Das Resultat: Auf kurze Distanzen muss der Schütze keinen anderen Haltepunkt wählen. Auf weite Distanzen oder auch bei kleineren Zielmedien geht die saubere Zielerfassung außerdem deutlich schneller vonstatten.

GLOCK Pistole G41 MOS im Kaliber .45 Auto mit Leuchtpunktvisier, Magazin und Munition von GECO
GLOCK 41 MOS mit aufmontierter Deltapoint Zieloptik von Leupold.
GLOCK Pistole G35 MOS mit Reflexvisier neben Magazin und GECO Munition in .40 S&W
GLOCK 35 MOS mit montiertem Reflexvisier DOCTERsight.

In Sachen Ausstattung entsprechen die beiden sportlichen Polymerpistolen dem hohen Standard der übrigen GLOCK MOS-Modelle. Damit eignet sich sowohl die GLOCK 35 MOS wie auch die G41 MOS ganz klar als Matchwaffe für ambitionierte Sportschützen.


Die beiden Sportpistolen zeigen sich in sämtlichen Belangen zudem als wahre GLOCKs. Den technischen Anforderungen der dynamischen Disziplinen des IPSC-Schießens werden die Wettkampfwaffen ohne Probleme gerecht. Der US-Schütze Robert G. Vogel hat dies bei der IPSC WM 2017 in Frankreich eindrucksvoll bewiesen. Mit seiner GLOCK 35 konnte er den IPSC Top-Schützen Eric Grauffel lange Zeit in Schach halten. Letztendlich hat Robert Vogel dann sogar den 2. Platz im Standard-Klassement errungen.

Technische Daten: GLOCK Pistolen 35 MOS und 41 MOS

Modell:G35 Gen4 MOSG41 Gen4 MOS
Hersteller:GLOCKGLOCK
System:Safe ActionSafe Action
Kaliber:.40 S&W.45 Auto
Magazinkapazität:15 Schuss13 Schuss
Griffstück:Modular Back Strap (MBS)Modular Back Strap (MBS)
Abzugsgewicht:24 N24 N
Abzugsweg:12,5 mm12,5 mm
Visierlänge:191 mm194 mm
Lauflänge:135 mm135 mm
Abmessungen:
(L x B x H inkl. Magazin)
222 x 33 x 139 mm223 x 34 x 139 mm
Gewicht:
inkl. Magazin
785 g755 g


Die unverbindliche Preisempfehlung für die Pistolenmodelle G35 MOS und G41 MOS liegt übrigens bei 927,- Euro (inkl. MwSt.).

Unser Fazit zu den sportlichen GLOCK Pistolen 35 MOS und 41 MOS

Trefferbild mit GLOCK 35 MOS in .40 S&W
GLOCK Pistolen der MOS-Serie überzeugen auf dem Schießstand mit optimaler Handhabung, Zuverlässigkeit und bester Präzision. Hioe die G 35 MOS

Die Sportpistolen G35 MOS und G41 MOS präsentieren sich nicht nur optisch, sondern auch hinsichtlich der Ausstattung von ihrer besten Seite. Sie kombinieren Bedienerfreundlichkeit, Sicherheit und Zuverlässigkeit sowie optimale Ergonomie und geringes Gewicht mit einem günstigen Preis. Außerdem lassen sich die beiden Polymerpistolen sehr einfach an die Bedürfnisse ihrer Anwender anpassen. Sportschützen müssen also keinerlei Kompromisse eingehen.

GLOCK Pistole der MOS-Serie mit Zieloptik von Leupold
GLOCK Pistolen in MOS-Konfiguration sind sowohl mit mechanischer Visierung als auch mit vielfältigen optischen Systemen nutzbar.
GLOCK Pistole in MOS-Konfiguration mit montiertem optischen System
Die Pistolenmodelle G35 MOS und G41 MOS bieten Sportschützen auf dem Schießstand echte Vorteile.

Uns konnten die G35 MOS und G41 MOS in der Praxis voll überzeugen: 

Sie liegen wirklich gut in der Hand und sind optimal ausbalanciert. Der lange Lauf und Verschluss sorgen für eine merkliche Reduktion des Hochschlags sowie des Rückstoßes. Zudem sind die leichten Polymerpistolen auf dem Schießstand sehr wendig und erreichen mit ihrer verlängerten Visierlinie beste Präzision. Wir können daher  für die beiden sportlichen GLOCK Modelle eine ganz klare Empfehlung aussprechen.


Wer also schon immer von einem Leuchtpunktvisier auf einer bewährten GLOCK "Safe Action" Pistole geträumt hat, ist hier goldrichtig. Wie alle MOS-Modelle sind die Wettkampfpistolen G35 MOS und G41 MOS in der sportlichen Nutzung vielseitig einsetzbar. Schließlich lassen sich die Kurzwaffen sowohl für Disziplinen mit mechanischer Visierung als auch mit optischen Systemen nutzen. Der Umbau erfolgt im Handumdrehen. Zudem können Sie die wichtigsten im Handel erhältlichen Reflexvisiere verwenden. Entsprechende Wettkampfprogramme finden Sie bei den Großkaliber-Schießsportverbänden BDS, BDMP oder DSU zur Genüge.

GLOCK Pistole in MOS-Konfiguration auf dem Schießstand
Unser Tester Tino Schmidt: "Mit einer GLOCK Pistole in MOS-Konfiguration muss der Sportschütze keinerlei Kompromisse eingehen. Die Kurzwaffen sind perfekt als Matchwaffen für vielfältige Disziplinen im Schießsport geeignet"

Die neuen GLOCK Gen5 Pistolen G17 und G19 sind seit Mitte September 2017 im Handel. Doch was ist andes an den Polymerpistolen der 5. Fertigungsgeneration?


Erfahren Sie auf unserer Themenseite "GLOCK" mehr rund die beliebten "Safe Action" Pistolen. Entdecken Sie die verschiedenen Modelle, Testberichte, technische Details und interessante Hintergrundinformationen.

Diesen Artikel bewertenGLOCK Pistolen in MOS-Konfiguration: Ideale Kurzwaffen für den Schießsport 5.0 (8 Bewertungen)
Drucken

Damit wir Ihnen ein optimales Besucher-Erlebnis bieten können, verwendet diese Seite Cookies.

Akzeptieren